Smartestes Unternehmen der Welt gesucht

Weltmeister Magnus Carlsen, die WM-Kandidaten Ian Nepomniachtchi und Anish Giri sowie der Bankangestellte Georg Meier sind unter den schachlich bekanntesten Teilnehmern der ersten FIDE-Unternehmensweltmeisterschaft. 284 Teams aus 78 Ländern mit etwa 1500 Spielern haben sich angemeldet, darunter zahlreiche Teams, die für bekannte Konzerne stehen: Bosch, Airbus, Microsoft, Amazon, Facebook, Siemens und so weiter. Hinsichtlich seiner … Smartestes Unternehmen der Welt gesucht weiterlesen

„Wir verlieren eine Menge Geld. Noch.“ – Magnus‘ Tourdirektor Arne Horvei im Interview

Ich musste erst einmal googeln, was die Schacholympiade ist", sagt Arne Horvei über seinen Einstieg in die Schachszene. Beinahe zehn Jahre ist das her, Horvei war Angestellter bei einer Kommunikationsagentur, die die Schacholympiade nach Norwegen holen sollte. "In der Folge habe ich mit Magnus Carlsens Manager Espen Agdestein an manchem Projekt gearbeitet." Vor sechs Jahren … „Wir verlieren eine Menge Geld. Noch.“ – Magnus‘ Tourdirektor Arne Horvei im Interview weiterlesen

Endstation Nepomniachtchi: Blübaum Zweiter beim Titled Tuesday

Mehr als 600 Schachmeister waren angetreten, zwei blieben übrig: WM-Kandidat Ian Nepomniachtchi und die deutsche Nummer eins Matthias Blübaum. Letzterem misslang der finale Schritt, der nötig gewesen wäre, um zum ersten Mal einen Titled Tuesday zu gewinnen. Mit 2:0 setzte sich der Russe durch, Blübaum wurde Zweiter. Dass er diese so prächtig begonnene Auftaktpartie gegen … Endstation Nepomniachtchi: Blübaum Zweiter beim Titled Tuesday weiterlesen

Meisterschaftsrunde: Hockenheim sagt ab

Die Meisterschaftsrunde 2020 der Bundesliga dürfte eines der stärksten Turniere des Jahres werden, wahrscheinlich neben dem Kandidatenturnier das stärkste der zweiten Jahreshälfte. Und doch steht jetzt fest, dass der eine oder andere Star fehlen wird. WM-Kandidat Ian Nepomniachtchi zum Beispiel oder der (einstige) chinesische Wunderknabe Wei Yi. Oder Exweltmeister Anatoli Karpov. Diese drei und einige … Meisterschaftsrunde: Hockenheim sagt ab weiterlesen

„Ding spielt, als hätten sie ihn in Moskau vergiftet“ – Kandidaten-Sprüche

The Hate U Give Little Infants Fucks Everybody: "Thug life" ist ein Akronym, das dafür steht, dass sich eine Gesellschaft kaputtmacht, wenn deren jüngste Mitglieder keine Liebe erleben. Warum das hier steht? Weil nach jedem Kandidatenturnier so sicher wie das Inschallah in der Moschee auf Youtube ein Thug-Life-Video mit den besten Sprüchen Alexander Grischuks auftaucht. … „Ding spielt, als hätten sie ihn in Moskau vergiftet“ – Kandidaten-Sprüche weiterlesen

Abbruch einer irregulären Veranstaltung

Aus und vorbei, verschoben auf einen unbestimmten Zeitpunkt. Der Abbruch des Kandidatenturniers zeigt, dass die Strippenzieherei eines ehemaligen Putin-Stellvertreters sogar auf russischem Hoheitsgebiet Grenzen hat. Allen Widrigkeiten und Protesten zum Trotz hatte die FIDE lange am Kandidatenturnier festgehalten, aber nun, da Russland zum 27. März den internationalen Flugverkehr einstellt, musste eine Wende her. Damit nicht … Abbruch einer irregulären Veranstaltung weiterlesen

Hast du den Punch? Und die Technik? Mach den Kandidaten-Test!

Warum die acht Burschen in Jekaterinburg so unendlich viel besser sind als wir Ottonormalschachspieler, lässt sich leicht an vielen Faktoren festmachen. Sie wissen viel mehr über Schach, sie können viel schneller und präziser rechnen, sie verstehen jede Phase des Spiels viel tiefer, weil sie jahrzehntelang ihr Talent, ihren Fleiß und ihren Ehrgeiz auf dieses eine Ziel fokussiert haben: so gut im Schach zu werden, wie es eben geht.

Fiebermessen in Zimmer 708: Nepo, der hustende Top-Favorit

Als Ding-Liren-Fans der erste Stunde haben wir der Nummer drei der Welt intensivst die Daumen gedrückt: Möge er die belastenden Corona-Wochen in seiner Heimat und die folgende Quarantäne in Moskau ohne Folgen überstehen. Ganz uneigennützig war das nicht. Würde Ding Liren außer Form in Jekaterinburg antreten, drohte das Szenario, dass der fabelhafte Fabi den anderen … Fiebermessen in Zimmer 708: Nepo, der hustende Top-Favorit weiterlesen

Fabiano Caruana: „Hier sind alle paranoid.“

Hat Caruana den Corona? 37,1 Grad Körpertemperatur maß der Turnierarzt am Morgen vor der zweiten Runde beim US-Großmeister, und das löste sogleich Aufregung aus. Eine zweite Messung musste her, es blieb dabei: 37,1 Grad. Letztlich kamen die Organisatoren zu dem Schluss, dass Caruana nicht krank ist. Das Kandidatenturnier geht weiter, die zweite Runde fand statt, … Fabiano Caruana: „Hier sind alle paranoid.“ weiterlesen