Ist Holländisch eine gute Eröffnung?

Hängt davon ab, über welches Holländisch wir reden 😉 Unter dem Namen „Holländische Verteidigung“ verbergen sich eine Reihe von Aufbauten, die zwar gemeinsam haben, dass Schwarz 1.d2-d4 mit 1…f7-f5 beantwortet, sich aber ansonsten deutlich unterscheiden. Auch hinsichtlich ihrer Qualität. Schon nach dem ersten Zug sehen wir, dass Holländisch zwar ambitioniert, aber auch ein zweischneidiges Schwert … Ist Holländisch eine gute Eröffnung? weiterlesen

Riesenchance, Riesenherausforderung: Donchenko spielt in Wijk

Neulich beim Schachfestival in Krakau hat Alexander Donchenko im A-Turnier ein Feld von fast 70 Schachmeistern deutlich distanziert. Am Ende standen acht Punkte aus neun Partien und eine Performance nahe der 2800 – Weltklasse. Ob das der Maßstab ist, an dem wir die deutsche Nummer eins jetzt schon messen können und sollten, wird sich im … Riesenchance, Riesenherausforderung: Donchenko spielt in Wijk weiterlesen

Zürich 1953 – eine Spurensuche

Mit Jochen Jansen begrüßen wir heute den zweiten Nationaltrainer in der wachsenden Riege der Gastautoren für diese Seite. Nachdem uns unlängst Jonathan Carlstedt, Ex-Coach der deutschen Frauen-Nationalmannschaft, eine exklusive Englisch-Lektion erteilt hat, fahren wir heute mit Jochen Jansen nach Zürich, um eine historische Lektion erteilt zu bekommen. Jochen Jansen ist Bondscoach der niederländischen Faustball-Nationalmannschaft, die … Zürich 1953 – eine Spurensuche weiterlesen

Holland in Not auf der Grundreihe – Keymers erster Sieg in Wijk

Beim traditionellen Kräftemessen der Weltbesten in Wijk an Zee zu Beginn jedes Jahres war in den 2000ern nur ein Mal ein Deutscher mehr dabei, Arkadij Naiditsch 2014, der sich 2013 durch den Gewinn der B-Gruppe fürs A-Turnier qualifiziert hatte. Bis Ende der 90er-Jahre, als Doc Hübner noch im Saft stand, durfte die deutsche Nummer eins … Holland in Not auf der Grundreihe – Keymers erster Sieg in Wijk weiterlesen

Schacholympiade 2018 – die große Vorschau: wer spielt, wer Favorit ist und wer live kommentiert

„2016 war ein Spaziergang. Das wird nicht wieder so einfach“, orakelte neulich in St. Louis US-Großmeister Hikaru Nakamura – und setzte wenige Tage vor Beginn der Schacholympiade zu einem Loblied auf die starke Konkurrenz an. Aber da kann er noch so viel loben: Die USA sind der klare Favorit im Schachwettstreit der 150 Nationen im … Schacholympiade 2018 – die große Vorschau: wer spielt, wer Favorit ist und wer live kommentiert weiterlesen

Schach-Erklärer von Weltrang

Quizfrage: Wie heißt der international bekannteste deutsche Schachspieler? Wenn Du auf der Suche nach einer Antwort die deutsche Rangliste von oben nach unten durchschaust und die Spieler anhand von internationalen Turniererfolgen bewertest, stoppst Du wahrscheinlich gleich zu Beginn: Liviu Dieter Nisipeanu (sic, ohne Bindestrich!) war immerhin WM-Halbfinalist und hat manch anderes Turnier gewonnen. Aber ein … Schach-Erklärer von Weltrang weiterlesen

Ramadans Bauernopfer: Wer nach oben will, muss solide sein

Die beiden originellsten Spieler aus den Top 100 zu benennen, ist einfach. Der Georgier Baadur Jobava und der Ungar Richard Rapport unterscheiden sich von anderen Top-Großmeistern, weil sie anders spielen. Frei von Schablonen wandeln sie lustvoll auf möglichst unerforschtem Terrain, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Diese krude Stellung zum Beispiel, wie sie häufig … Ramadans Bauernopfer: Wer nach oben will, muss solide sein weiterlesen