St. Pauli nach dem Carlsen-Coup: “So eine Chance bekommen wir nicht wieder.”

Die Schachfreunde aus Viernheim, Baden-Baden und Düsseldorf können entspannen. Nach Magnus Carlsen würden zwar weitere Verstärkungen kommen, aber die Top 3 der Bundesliga anzugreifen, sei nicht das Ziel des FC St. Pauli, sagte IM Benedict Krause im Stream zum Auftakt der Deutschen Jugendmeisterschaften. Bevor die Partien des Nachwuchses zur Debatte standen, hatte ihn Moderator Jonas … St. Pauli nach dem Carlsen-Coup: “So eine Chance bekommen wir nicht wieder.” weiterlesen

Magnus am Millerntor

Magnus Carlsen kehrt nach 15 Jahren zurück in die Schachbundesliga. In der kommenden Saison wird der Weltranglistenerste und mehrfache Weltmeister für den Aufsteiger FC St. Pauli spielen. Möglich wird das Engagement durch die Verbindung zwischen Magnus Carlsen und dem Hamburger Unternehmer Jan Henric Buettner. Dessen Fünf-Sterne-Resort Weissenhaus an der Ostsee unterstützt ab sofort den FC … Magnus am Millerntor weiterlesen

Werbung

Keine Sponsoren, Ende des Abenteuers: Ötigheim zieht zurück

Der SC Ötigheim zieht sich aus der Schachbundesliga zurück. Das bestätigte Vereinsvorstand und Teamchef Marcus Wormuth auf Anfrage. Der Grund für den Rückzug: „keinerlei Sponsoren“. Zur Saison 2023/24 war der Club aus dem baden-württembergischen 5.000-Einwohner-Ort in die höchste deutsche und weltweit stärkste Schachliga aufgestiegen. Finanziert von „vor allem privaten Geldgebern“, wie Wormuth in einem Interview … Keine Sponsoren, Ende des Abenteuers: Ötigheim zieht zurück weiterlesen

Bundesliga: Glück Auf bleibt unten / Zentrale Runde am 27./28. April in Hannover

Die Bundesligasaison 2023/24 ist fast beendet, aber jetzt erst steht fest, dass der SV Glückauf Rüdersdorf nicht Teil der Bundesliga wird. Der Verein aus dem Berliner Umland hat versucht, seinen Aufstieg aus der Zweitligasaison 22/23 auf dem Rechtsweg zu erzwingen. Das Landgericht Potsdam hat nach Informationen dieser Seite jetzt den Antrag des Clubs auf einstweilige … Bundesliga: Glück Auf bleibt unten / Zentrale Runde am 27./28. April in Hannover weiterlesen

Die Bundesliga vor den zentralen Runden: Bewegt sich was?

Werden die Viernheimer Hikaru Nakamura ans Brett bringen? Die Baden-Badener Viswanathan Anand? Mit Sicherheit wird sich das erst am Samstag, 24. Februar, um 12 Uhr sagen lassen, 120 Minuten vor dem für die Deutsche Meisterschaft vorentscheidenden Bundesligakampf. Dann werden die Aufstellungen veröffentlicht. Unabhängig von Nakamura und Anand steht jetzt schon fest, dass vom 23. bis … Die Bundesliga vor den zentralen Runden: Bewegt sich was? weiterlesen

Schachbundesliga 23/24: zentrale Runden in Viernheim und Hannover

Zwei zentrale Runden, genauer: eineinhalb, werden die Schachbundesliga-Saison 2023/24 bereichern. Vom 23. bis 25. Februar werden alle 16 Teams in Viernheim zu Gast sein und die 9. bis 11. Runde der Saison zentral spielen. Am Wochenende 27./28. April werden 8 Teams in Hannover die letzten beiden Spieltage bestreiten. So sah die zentrale Endrunde in Berlin … Schachbundesliga 23/24: zentrale Runden in Viernheim und Hannover weiterlesen

“Die Sache professionalisieren”: Stefan Martin, 1. Vorsitzender des SC Viernheim

Von der sportlichen Ambition des Meisterschaftskandidaten SC Viernheim profitiere der ganze Verein, sagt Clubchef Stefan Martin. Seitdem der südhessische Club im schachlichen Oberhaus oben mitspielt, öffnen sich ihm Türen, die zuvor geschlossen waren. Und wo sonst haben die Mitglieder die Möglichkeit, sich beim Vereinsabend mit Weltklassegroßmeistern zu messen? https://perlenvombodensee.de/2023/08/02/hikaru-nakamura-premiere-in-der-schachbundesliga/ In der kommenden Serie wollen die … “Die Sache professionalisieren”: Stefan Martin, 1. Vorsitzender des SC Viernheim weiterlesen

Hikaru Nakamura: Premiere in der Schachbundesliga

Hikaru Nakamura wird in der kommenden Saison erstmals in der Schachbundesliga spielen. Titelkandidat SC Viernheim hat jetzt zum Ende der Wechselfrist am 1. August den spektakulären Neuzugang fürs erste Brett verkündet. Der US-Großmeister, als Nummer zwei der Welt der nominell stärkste Spieler der Liga (wenn nicht Baden-Baden sein Mitglied Magnus Carlsen meldet), werde keinesfalls eine … Hikaru Nakamura: Premiere in der Schachbundesliga weiterlesen

Kirchweyhe, Klage, Klassenerhalt: ein Ultimatum für die Schachbundesliga

Nach der Niederlage des Schachbundesliga e.V. gegen den SK Kirchweyhe im Verfahren um die „Teilnahmevoraussetzungen“ muss die Bundesliga die Kosten des Verfahrens tragen. Um die Mittel aufbringen zu können, wird der Vorstand – nicht zum ersten Mal in der jüngeren Vergangenheit – bei seinen Mitgliedsvereinen eine Umlage beantragen. Auch wenn der Umlage-Antrag durchgeht, Ruhe wird … Kirchweyhe, Klage, Klassenerhalt: ein Ultimatum für die Schachbundesliga weiterlesen

Johannes Pitl, Eckhardt Frank und der Anti-Corona-Kampf des Schachs in Augsburg

Eine klinische Luftfilteranlage für 3.000 Euro hat der SK Kriegshaber angeschafft, laut Vorsitzendem Eckhardt Frank der "Ferrari" unter solchen Geräten. Trotzdem darbt der Verein, Mitglieder bleiben weg, und online stellt sich eine gewisse Müdigkeit ein. Dazu die Ungewissheit, ob der Spielbetrieb überhaupt weitergeht - eine Ungewissheit, die auch Johannes Pitl vom SK 1908 Göggingen (mit … Johannes Pitl, Eckhardt Frank und der Anti-Corona-Kampf des Schachs in Augsburg weiterlesen

Bundesliga: der Elefant im Raum

Sollen hochklassige Vereine verpflichtet werden, den Nachwuchs zu fördern und auf in Deutschland ausgebildete Spieler zu setzen? Falls die Bundesliga in diesem Sinne die "Teilnahmevoraussetzungen" für Erstligisten beschließt, wird die Bundesspielkommission in die Diskussion mit den Zweitligisten über ähnliche Kritierien einsteigen. "Ob ein solches Konzept auch für die Zweite Schachbundesliga sinnvoll/gewünscht ist, wird sich dann … Bundesliga: der Elefant im Raum weiterlesen

Speyer ist draußen, Aachen bleibt drin

Die SG Speyer-Schwegenheim zieht sich aus der Schachbundesliga zurück. Das bestätigte auf Anfrage dieser Seite Richard Sommer, Teamchef der ersten Mannschaft und zweiter Vorsitzender des Vereins. Für den Tabellenletzten Aachener SV eröffnet sich damit die Chance, in der Liga zu bleiben. Diese Chance werden die Aachener nutzen: "Wenn Speyer zurückzieht, so wie sie es angekündigt … Speyer ist draußen, Aachen bleibt drin weiterlesen

“Die Bundesliga darf kein geschlossener, elitärer Club sein”: Markus Schäfer im Gespräch

Wie kann sich die Schachbundesliga stärker für die Nachwuchsförderung einsetzen? Wie kann sie dafür Sorge tragen, dass in der höchsten deutschen Spielklasse in Deutschland ausgebildete Spieler zum Einsatz kommen? Diese Fragen bewegen Markus Schäfer (52, SG Solingen), Präsident des Schachbundesliga e.V., seit langem. Nun blickt die Liga auf 18 Monate des ruhenden Spielbetriebs zurück, eine Zeit, die … “Die Bundesliga darf kein geschlossener, elitärer Club sein”: Markus Schäfer im Gespräch weiterlesen

En passant in Berlin? Eher nicht.

Kann sein, dass ab Donnerstag beim großen Bundesligafinale in Berlin Baden-Baden und Hockenheim unter sich ausmachen, wer Deutscher Mannschaftsmeister 2019-21 wird. Kann auch sein, dass noch einer der beiden Verfolger ins Meisterschaftsrennen eingreift. Welcher das sein könnte, Deizisau oder Viernheim, wird sich am Donnerstag ab 17 Uhr entscheiden, wenn diese beiden aufeinandertreffen: Wer verliert, ist … En passant in Berlin? Eher nicht. weiterlesen