“Magnus Carlsen hat das Eröffnungsduell gewonnen”: Matthew Sadler über den Auftakt der Schach-WM

Ambitioniert und mit Profi-Attitüde spielt Matthew Sadler nicht mehr, aber das hält den britischen Großmeister nicht davon ab, mit einer Elo von 2694 auf Rang 43 der Weltrangliste zu stehen. Und gäbe es in der Weltrangliste eine Kombinationswertung aus Schach- und Computerschach-Verstand, wahrscheinlich stünde er auf Platz 1. Dass die Lust des 47-Jährigen auf Schach … “Magnus Carlsen hat das Eröffnungsduell gewonnen”: Matthew Sadler über den Auftakt der Schach-WM weiterlesen

Der Live-Ticker zur Schach-WM 2021: Magnus Carlsen – Ian Nepomniachtchi 1,5:1,5

Partiebeginn freitags bis sonntags, dienstags und mittwochs um 13.30 Uhr. Montag und Donnerstag sind Ruhetage. Die Partien live verfolgen: auf chess.com auf chess24 (Bitte die Seite aktualisieren, um neue Einträge zu sehen.) 29. November, Ruhetag: 19.05: In Norwegen und Russland läuft zur Prime Time Schach im Fernsehen, das ist nichts Neues. Jetzt zum ersten Mal … Der Live-Ticker zur Schach-WM 2021: Magnus Carlsen – Ian Nepomniachtchi 1,5:1,5 weiterlesen

Konfettiregen und Flaggenverbot: Auftakt der Schach-Weltmeisterschaft

Gut 1.000 Tage sind seit dem WM-Match Carlsen-Caruana 2018 vergangen. Das alte Spiel hat seitdem eine Renaissance erlebt. Popularitätsschub, Digitalisierung, Vermarktung. Neue Spielformen, eine neue Art der Präsentation, ein neues Publikum: Schach ist sichtbar wie nie, aber kaum wiederzuerkennen. Eine mit Wilhelm Steinitz' Sieg über Johannes Hermann Zukertort 1886 begonnene Konstante bleibt, das Match um … Konfettiregen und Flaggenverbot: Auftakt der Schach-Weltmeisterschaft weiterlesen

Franzose Firouzja

Bei der Europameisterschaft hat Alireza Firouzja seinen Franzosen mit einer überragenden Leistung am ersten Brett fast im Alleingang die Silbermedaille gesichert. Das soll nur der Anfang sein. „Ich möchte Frankreich einen Titel schenken“, sagte der 18-Jährige am gestrigen Montag bei seiner Einbürgerung in der Präfektur Eure-et-Loir. Was für einen Titel er meint, hat Firouzja nicht … Franzose Firouzja weiterlesen

Am Thron von König Hikaru gerüttelt

Sieben Siege am Stück, schon das war ein grandioser Start für Rasmus Svane in den Titled Tuesday, das wöchentliche, superstark besetzte elfrundige Blitzturnier für Titelträger auf chess.com. Aber wie das so ist in Schweizer-System-Turnieren: Mit jedem Sieg werden die Gegner stärker. Für den Lübecker bedeutete das in der achten Runde eine Auseinandersetzung mit dem französischen … Am Thron von König Hikaru gerüttelt weiterlesen

Perspektivspieler

Nach Elo können die Deutschen nicht mit den Russinnen mithalten, aber nach Kampfgeist. Bei anderen Mannschaften, hat Bundestrainer Yuri Yakovich beobachtet, fehlt die Hartnäckigkeit, sobald sich eine oder zwei Partien zu ihren Ungunsten neigen. Nicht so bei den Deutschen, die wie die späteren Turniersiegerinnen an allen Brettern stets bis zur letzten Patrone kämpfen. Das fiel … Perspektivspieler weiterlesen

Nichts zu holen gegen Polen

Gegen Polen verlieren, keine Katastrophe. Bei den Herren wie bei den Damen sind unsere Nachbarn im Osten nominell etwas stärker. Im Kontext einer bis dahin schon durchwachsenen Europameisterschaft gleicht die Doppelniederlage der Nationalmannschaften in der siebten von neun Runden der endgültigen Standortbestimmung: Bei diesem Wettbewerb wird es für die deutschen Herren (1:3 gegen Polen) wie … Nichts zu holen gegen Polen weiterlesen

Mattverbot für Klek

Heute müssen wir über die Troizki-Linie reden. Und über die Caro-Kann-Verteidigung. Aber vorher sei der Stenografenpflicht Genüge getan. Europameisterschaft der Mannschaften, sechste Runde: 2:2 trennen sich die deutschen Frauen von Ungarn, die Herren entfachen einen Kombinationswirbel, in dem die zweite Vertretung Sloweniens mit 0:4 untergeht. https://youtu.be/5__g04pScsk Beide deutschen Mannschaften stehen nun bei 7:5 Punkten, und … Mattverbot für Klek weiterlesen

Alireza Firouzja, EM-Dominator

Alexander Donchenko hatte einen schwarzen Tag erwischt und keiner seiner drei Mitspieler den notwendigen Sahnetag, um das Malheur am ersten Brett zu kompensieren. 1,5:2,5 verlor Deutschland gegen Rumänien. Die so hoffnungsvoll erscheinende junge Truppe von Trainer Daniel Fridman hat sich bei der Europameisterschaft mit nun 5:5 Punkten vorerst ins Mittelfeld verabschiedet. Anders die Frauen. Auch … Alireza Firouzja, EM-Dominator weiterlesen

“Der Welt eine spielbare Stellung erhalten”: Günther Beikert im Gespräch

Physiker, Lehrer, Klimaaktivist, Vater, Schachspieler, Sänger, Radfahrer: So steht es auf dem Twitter-Profil des Bundesligaspielers IM Dr. Günther Beikert, der jetzt seinen Schachurlaub am Tegernsee verbracht hat, wo er zwischen den Partien die Zeit für ein Interview fand. Beikerts unmittelbares Anliegen bei der 24. Offenen Internationalen Bayerischen Schachmeisterschaft war, sportlich ordentlich abzuschneiden. Aber sein eigentliches, … “Der Welt eine spielbare Stellung erhalten”: Günther Beikert im Gespräch weiterlesen

EM: Vincents Geburtstagsbäckerei

Brezelbacken ist eine heikle Angelegenheit. Die Zutaten müssen exakt abgestimmt sein, die Temperatur mus passen, die Triebkraft der Hefe auch. Geduld muss vorhanden sein, sonst scheitert das Backen schon daran, dass der Teig nicht aufgeht. Wer Brezeln backt, wandelt auf einem schmalen Grat. Darauf bezog sich wahrscheinlich DSB-Sportdirektor Kevin Högy, als er jetzt im Bericht … EM: Vincents Geburtstagsbäckerei weiterlesen

EM: osteuropäische Wegweiser

Die in der dritten EM-Runde begonnene Osteuropa-Tour der deutschen Nationalmannschaften geht in der vierten Runde weiter. Nach dem umkämpften 1,5:2,5 der Herren gegen Aserbaidschan sowie dem 0,5:3,5 der Damen gegen das russische Über-Team spielen die Deutschen am heutigen Montag gegen Armenien (Herren) sowie Aserbaidschan (Damen). Beide deutschen Teams stehen jetzt nach zwei Siegen und einer … EM: osteuropäische Wegweiser weiterlesen

EM: zweiter Doppelsieg für Deutschland, kalte Dusche für Keymer

Rumms! Als Dieter Nisipeanu zum ersten Mal aufs Brett von Vincent Keymer blickte, frohlockte der 45-Jährige: Wie sollte nach diesem Springeropfer der ins Freie gezerrte schwarze König überleben? Aber ein Blick auf die Miene von Jonas Buhl Bjerre und auf die Uhr offenbarte Besorgniserregendes. Der Däne schien glücklich mit dem Verlauf der Dinge zu sein, … EM: zweiter Doppelsieg für Deutschland, kalte Dusche für Keymer weiterlesen