Masters (5): Dracula ohne Zähne

Wer sich für skurrile Eröffnungsnamen interessiert, wurde in der fünften Runde des German Masters bestens bedient. Zwischen Lara Schulze und Jana Schneider stand die Frankenstein-Dracula-Variante der Wiener Partie auf dem Brett, allerdings in ihrer zahnlosen Version. Jetzt 5.Lb3, den Bauern opfern, und nach 5...Sc6 6.Sb5 g6 7.Df3 f5 8.Dd5 wird es ganz schön wild. Schachautor … Masters (5): Dracula ohne Zähne weiterlesen

Masters (4): Triumph der Vorbereitung

Im zwölften Zug die lange Rochade im Gligoric-System gegen Königsindisch - eine seltene Idee. Kein Wunder, dass Dinara Wagner und Melanie Lubbe schon im 13. Zug von bekannten Vorbildern abwichen. Aber das hieß lange nicht, dass Wagners Vorbereitung am Ende war. Noch im 20. Zug navigierte sie in ihr bekanntem Terrain, das sie vorab ausgekundschaftet … Masters (4): Triumph der Vorbereitung weiterlesen

Werbung

Masters (3): Leos Reifeprüfung, ein Schottisch-Test und die Uwe-Bönsch-Regel

Ein 15-Jähriger zehn Tage lang allein im Hotel? Vincenzo Costa muss sich keine Sorgen machen, dass sein Sohn in Rosenheim über die Stränge schlägt. Zwar wird Leonardo Costa abseits der Runden im Gasthaus Höhensteiger beim German Masters selten gesehen, allenfalls kurz bei der hastigen Nahrungsaufnahme, aber das hat damit zu tun, dass er vollauf mit … Masters (3): Leos Reifeprüfung, ein Schottisch-Test und die Uwe-Bönsch-Regel weiterlesen

Masters (2): die Last des Doppelweiß

Schachmeisterinnen oder Schachmeister, die mit einer gewonnenen Partie vollständig zufrieden sind - eine rare Spezies. Dinara Wagner und Hanna Marie Klek gehörten ihr am Dienstag nicht an. Beide haben auch die zweite Partie im German Masters gewonnen, beide fanden ihre Vorstellung nicht überzeugend, trotzdem sind sie die Einzigen, die nach zwei Masters-Tagen bei 100 Prozent … Masters (2): die Last des Doppelweiß weiterlesen

Masters (1): Doppelsieg für Wagners

Drei entschiedene Partien bei den Frauen, zwei bei den Männern. Die nach einem Beschluss des DSB-Kongresses vom Samstag voraussichtlich letzten "German Masters" (künftig: Deutsche Meisterschaft) haben nach der ersten Runde fünf Spitzenreiter. Mit Dinara Wagner liegt im Turnier der Frauen die klare Favoritin gleich zu Beginn an der Spitze, gleichauf mit Lara Schulze und Hanna … Masters (1): Doppelsieg für Wagners weiterlesen

“Millennium Masters Arena”: das Vorspiel auf Lichess

Das Vorspiel zu den German Masters beginnt am Freitag, 8. Dezember, um 19 Uhr auf Lichess. Bei der "Millennium German Masters Arena" winken unter anderem zwei Hauptpreise: Ein Millennium-Turnierbrett im Wert von 799 Euro, wie es beim Masters auf den Tischen steht, sowie eine (virtuelle) Begegnung mit Frederik Svane inklusive einer Trainingspartie gegen den 19-Jährigen, … “Millennium Masters Arena”: das Vorspiel auf Lichess weiterlesen

Europameisterschaft (6): Keymer rettet den Männern ein Unentschieden, Frauen schlagen die Niederlande

Endspiel-Energieleistungen von Vincent Keymer und Josefine Heinemann haben den Nationalmannschaften bei der Europameisterschaft Punkte beschert, mit denen die meisten Beobachter und wahrscheinlich auch die Spielerinnen und Spieler nicht mehr gerechnet hatten. Die Männer retteten ein Unentschieden, die Frauen gewannen. https://youtu.be/CzRjA0zkvRo Im Video: Vincent Keymers hart erkämpfter Endspielsieg über Richard Rapport, der der deutschen Mannschaft das … Europameisterschaft (6): Keymer rettet den Männern ein Unentschieden, Frauen schlagen die Niederlande weiterlesen

“Artur Jussupow hat gesagt, ich soll mit Büchern arbeiten”: Ausnahmetalent Hussain Besou

Keine Premiere in der deutschen Schach-Nationalmannschaft hat ein solches Medienecho hervorgerufen wie die von Hussain Besou im April 2023 beim Mitropa-Cup. Rauf und runter lief die Schlagzeile vom “elfjährigen Nationalspieler”. Fast alle großen Zeitungen und Zeitschriften griffen die Geschichte auf, auch die Tagesschau berichtete auf ihrer Website. Natürlich ist Hussain Besou, mittlerweile zwölf Jahre jung, … “Artur Jussupow hat gesagt, ich soll mit Büchern arbeiten”: Ausnahmetalent Hussain Besou weiterlesen

Europameisterschaft (5): Spitzenreiter!

Spitzenreiter! Nicht mehr geteilt, sondern richtig. Nach einem 3:1 über Armenien geht die Männer-Nationalmannschaft als alleiniger Tabellenführer mit nun 9:1 Punkten in den ersehnten Ruhetag. Die Frauen nutzten ihre Chance nicht. Sie handelten sich ein unnötiges 1,5:2,5 gegen Aserbaidschan ein. Mit 7:3 Punkten stehen sie auf dem fünften Rang. Donnerstag ist spielfrei bei der Europameisterschaft. … Europameisterschaft (5): Spitzenreiter! weiterlesen

Europameisterschaft (4): Frauen besiegen Ungarn 2,5:1,5, Männer 2:2 gegen Polen – beide mit 7:1 Punkten ganz vorne

Die Frauen gewinnen 2,5:1,5 gegen Ungarn, die Männer geben beim 2:2 gegen Polen den ersten Punkt ab. Mit nun 7:1 Punkten sind beide Mannschaften Teil eines punktgleichen Trios, das die Europameisterschaft nach vier von neun Runden anführt. Die Frauen spielen in der fünften Runde gegen Aserbaidschan, die Männer gegen Armenien. Josefine Heinemann (2.v.l.) mit nun … Europameisterschaft (4): Frauen besiegen Ungarn 2,5:1,5, Männer 2:2 gegen Polen – beide mit 7:1 Punkten ganz vorne weiterlesen

Europameisterschaft (3): deutscher Doppelsieg gegen Serbien

Wenn schon nach dem ersten Match die Konditionsfrage im Raum steht, dann betrifft das besonders die klare Nummer eins des Teams. Die anderen vier, etwa gleichstark, können ja je nach Befinden aussetzen und sich einen Erholungstag nehmen. Aber was machen wir mit Vincent Keymer? Soll er durchspielen - auf die Gefahr hin, sich aufzureiben? Soll … Europameisterschaft (3): deutscher Doppelsieg gegen Serbien weiterlesen

Europameisterschaft (2): zwei Siege für Deutschland und ein Klassenunterschied am ersten Brett

Zwei Siege für die deutschen Nationalmannschaften am zweiten Spieltag der Europameisterschaft. Einem zügigen, souveränen 3,5:0,5 der Frauen über Norwegen folgte ein schwer erkämpftes 2,5:1,5 der Männer gegen Ungarn. Vincent Keymer, Josefine Heinemann, Jana Schneider und Hanna-Marie Klek waren die Sieger:innen des Tages. Auch Dmitrij Kollars darf sich wie ein Gewinner fühlen. Der Sieg der Männer … Europameisterschaft (2): zwei Siege für Deutschland und ein Klassenunterschied am ersten Brett weiterlesen

Europameisterschaft (1): Männer mit Zittersieg über Schweden, Frauen 2:2 gegen Griechenland, Matchwinner Donchenko

Zum Auftakt der Europameisterschaft trafen beide deutschen Mannschaften auf Außenseiter. Die Männer sind mit einem 2,5:1,5-Zittersieg über Schweden in den Wettbewerb gestartet. Die Frauen kamen über ein 2:2 gegen Griechenland nicht hinaus. Das offene Turnier begann mit zwei Überraschungen. Die beiden topgesetzten Mannschaften ließen Federn. Aserbaidschan verlor gegen Dänemark, die um mehrere Zugänge verstärkte rumänische … Europameisterschaft (1): Männer mit Zittersieg über Schweden, Frauen 2:2 gegen Griechenland, Matchwinner Donchenko weiterlesen

“Die Medaillenplätze angreifen”: Jana Schneider vor der Europameisterschaft

9 Punkte aus 10 Partien! Bei der Schacholympiade im vergangenen Jahr war Jana Schneider kaum zu stoppen. Jetzt steht für die Nationalmannschaft der Frauen um Jana Schneider der nächste große Wettbewerb an, die Europameisterschaft. Ihre Vorbereitung absolvierte die Psychologiestudentin am Tegernsee bei der OIBM. https://youtu.be/0l9CBfir5QU Jana Schneider bei der Schacholympaide 2022 in Chennai/Indien. Vor der … “Die Medaillenplätze angreifen”: Jana Schneider vor der Europameisterschaft weiterlesen

Kateryna Dolzhykova: “Erstmal die dritte IM-Norm”

Den Tegernsee unterscheidet von anderen Seen in Oberbayern, dass seine Ufer fast vollständig öffentlich zugänglich sind. Dazu kommt, der See im Landschaftsschutzgebiet “Schutz des Tegernsees und Umgebung” ist einer der saubersten Bayerns. Diese beiden Qualitäten, die für einen Besuch in Gmund sprechen, hat Kateryna Dolzhykova schon ausgekostet. Kateryna Dolzhykova. | Foto: Sandra Schmidt Vor der … Kateryna Dolzhykova: “Erstmal die dritte IM-Norm” weiterlesen