“Magnus Carlsen hat das Eröffnungsduell gewonnen”: Matthew Sadler über den Auftakt der Schach-WM

Ambitioniert und mit Profi-Attitüde spielt Matthew Sadler nicht mehr, aber das hält den britischen Großmeister nicht davon ab, mit einer Elo von 2694 auf Rang 43 der Weltrangliste zu stehen. Und gäbe es in der Weltrangliste eine Kombinationswertung aus Schach- und Computerschach-Verstand, wahrscheinlich stünde er auf Platz 1. Dass die Lust des 47-Jährigen auf Schach … “Magnus Carlsen hat das Eröffnungsduell gewonnen”: Matthew Sadler über den Auftakt der Schach-WM weiterlesen

Konfettiregen und Flaggenverbot: Auftakt der Schach-Weltmeisterschaft

Gut 1.000 Tage sind seit dem WM-Match Carlsen-Caruana 2018 vergangen. Das alte Spiel hat seitdem eine Renaissance erlebt. Popularitätsschub, Digitalisierung, Vermarktung. Neue Spielformen, eine neue Art der Präsentation, ein neues Publikum: Schach ist sichtbar wie nie, aber kaum wiederzuerkennen. Eine mit Wilhelm Steinitz' Sieg über Johannes Hermann Zukertort 1886 begonnene Konstante bleibt, das Match um … Konfettiregen und Flaggenverbot: Auftakt der Schach-Weltmeisterschaft weiterlesen

Grand Swiss: Schiedsrichter in Isolation

Schon vor Beginn des Turniers haben die Grand Swiss' in Riga den ersten Covid-Fall. Chef-Schiedsrichter Alex Holowczak hat nach Angaben der FIDE die Ausrichter informiert, er habe vor seiner Anreise Kontakt mit jemand Infiziertem gehabt. Der Brite, geimpft und ohne Symptome, befindet sich vorerst in Isolation und unter ärztlicher Beobachtung. Er wird seinen Job als … Grand Swiss: Schiedsrichter in Isolation weiterlesen

Keymer, Covid, Kandidaten

Vincent Keymer wird am Grand Swiss in Riga ab dem 27. Oktober teilnehmen. Das hat sich der Journalist Stefan Löffler jetzt bestätigen lassen. Mit Sicherheit zu erwarten war diese Entscheidung nicht. Den unter ähnlichen Bedingungen abgehaltenen World Cup im September hatte Keymer abgesagt. https://twitter.com/StefanLoeffler/status/1451208230412095495 Voraussichtlich werden auch die anderen deutschen Teilnehmer Alexander Donchenko, Matthias Blübaum … Keymer, Covid, Kandidaten weiterlesen

Trotz Lockdowns: Grand Swiss’ finden statt

Beide Grand-Swiss-Turniere in Riga findet ungeachtet des Gesundheitsnotstands in Lettland statt. Wir haben es schon am frühen Donnerstagmorgen exklusiv gemeldet, jetzt hat es die FIDE offiziell bestätigt. Aus Deutschland sind Vincent Keymer, Alexander Donchenko, Matthias Blübaum und Elisabeth Pähtz (fürs Frauenturnier) qualifiziert. Bis morgen müssen die Spieler:innen sich erklären, ob sie unter Lockdown-Bubble-Bedingungen teilnehmen wollen. … Trotz Lockdowns: Grand Swiss’ finden statt weiterlesen

“Magnus hat noch etwas gutzumachen” – Henrik Carlsen im Gespräch

Von ursprünglich 206 Spielern beim World Cup sind 16 geblieben. Darunter eine Reihe üblicher Verdächtiger, darunter ebenso eine Reihe von Großmeistern, die vorab niemand auf dem Zettel hatte, allen voran der 18-jährige Serbe Velimir Ivic, einziger Spieler im Feld mit einem Elo unter 2600. Schon in der dritten Runde wusste Matthias Blübaum gegen den Oberligaspieler … “Magnus hat noch etwas gutzumachen” – Henrik Carlsen im Gespräch weiterlesen

World Cup: Jetzt geht’s los

Der Weltmeister ist dabei, einige Weltklassespieler nicht. Es war ein veritables Puzzlespiel zu absolvieren, bevor die 206 Startplätze für den World Cup der Herren mit Spielern versehen waren. Zahlreiche Großmeister zogen aus unterschiedlichen Gründen zurück, zahlreiche freie Tickets waren zu vergeben. Dass Magnus Carlsen mitspielen würde, ist keine Überraschung. Der Weltmeister gilt als großer Freund … World Cup: Jetzt geht’s los weiterlesen

Turnierarzt – beim Schach

Ein erster Coup ist den Veranstaltern der Dortmunder Schachtage schon gelungen, bevor ihr Turnier beginnt. Vincent Keymer wird Teil des zehnköpfigen Felds des "Deutschland Grand Prix" sein - alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Die FIDE hatte dem 16-Jährigen nach Informationen dieser Seite einen Freiplatz für den World Cup angeboten, der am Montag in Sotschi beginnt. … Turnierarzt – beim Schach weiterlesen

Vögtlins Traum: WM-Match in der Schweiz

André Vögtlin ist neuer Zentralpräsident des Schweizerischen Schachbunds (SSB). Das ergab jetzt die Auszählung der Stimmen nach der Delegiertenversammlung des SSB. Worauf sein Fokus liegen wird, hatte Vögtlin schon lange vor seiner Wahl angekündigt: die Mitgliederentwicklung. Vögtlin löst nach sechs Jahren den bisherigen Präsidenten Peter A.Wyss ab. "Ich hoffe, in den nächsten Monaten den Trend … Vögtlins Traum: WM-Match in der Schweiz weiterlesen

Die Überfliegerin

Begegnungen von hochrangigen Politikern mit Schachmeistern sind keine Seltenheit. Gelegentlich wird im Rahmen solcher Begegnungen sogar Schach gespielt, in aller Regel ohne Wettkampfcharakter, dafür sind die Kräfte zu ungleich verteilt. Allerdings ist das nicht immer so. 2016 in Baku spielte die Finanzministerin Lettlands gegen die amtierende Weltmeisterin - und gewann! Wettkampfcharakter hatte diese Begegnung sehr … Die Überfliegerin weiterlesen

Berlin will den Grand Prix

Berlin will den Grand Prix ausrichten, eine Serie von drei Weltklasse-Turnieren, die von Februar bis April 2022 zwei Teilnehmer des Kandidatenturniers 2022 hervorbringen soll. Das bestätigte jetzt auf Anfrage dieser Seite Paul Meyer-Dunker, designierter Präsident des Berliner Schachverbands. Der Deutsche Schachbund mit seinem Präsidenten Ullrich Krause unterstütze das Vorhaben. Lange vor dem Grand Prix, schon … Berlin will den Grand Prix weiterlesen

Die Welt-Liga des Schachs kommt, und Viswanathan Anand wird ihr Kopf sein

Die Frage ist nur: Wann? Ob es passieren wird, ist keine Frage mehr. Wir werden beim Schach eine Weltliga bekommen, wahrscheinlich auch kontinentale Ligen. Allerdings ist noch unklar, wie diese Ligen aussehen werden. Der Weltverband FIDE ist jetzt auf einen Weltliga-Zug aufgesprungen, den Exweltmeister Viswanathan Anand gemeinsam mit den indischen IT-Riesen Tech Mahindra schon vor … Die Welt-Liga des Schachs kommt, und Viswanathan Anand wird ihr Kopf sein weiterlesen

Jana Schneider spielt World Cup

Auch die deutschen Teilnehmerinnen am World Cup der Frauen im Juli in Sotschi stehen fest. Neben Elisabeth Pähtz, die sich über die Europameisterschaft 2018 (!) qualifiziert hat, wird Jana Schneider die deutschen Farben vertreten. Die 19-Jährige bekommt nach Informationen dieser Seite den Freiplatz, der der deutschen Föderation zusteht. Nach ihrem Sieg mit 7/7 bei der … Jana Schneider spielt World Cup weiterlesen