Die Vincent-Alireza-Frage

Überragend in Form war Alireza Firouzja ohnehin. Ziemlich sicher hat es den 18-Jährigen bei der Mannschafts-EM in Slowenien zusätzlich beflügelt, dass die Franzosen ihren Debütanten förderten, indem sie ihn ans erste Brett setzten. Jetzt hat der 18-Jährige mit einer Fabel-Performance jenseits der 3000 seine ansonsten schwächelnde Mannschaft zur Silbermedaille geführt und selbst als 14. Spieler … Die Vincent-Alireza-Frage weiterlesen

Nichts zu holen gegen Polen

Gegen Polen verlieren, keine Katastrophe. Bei den Herren wie bei den Damen sind unsere Nachbarn im Osten nominell etwas stärker. Im Kontext einer bis dahin schon durchwachsenen Europameisterschaft gleicht die Doppelniederlage der Nationalmannschaften in der siebten von neun Runden der endgültigen Standortbestimmung: Bei diesem Wettbewerb wird es für die deutschen Herren (1:3 gegen Polen) wie … Nichts zu holen gegen Polen weiterlesen

Ein Punkt noch bis zum großen Preis – Vincent Keymer: “Bin sehr glücklich.”

Rechenspiele gehören zum Schach, wir haben das zuletzt am Beispiel von Elisabeth Pähtz' denkbar knapp verpasster GM-Norm gesehen. Diese Rechnung vor der elften und letzten Runde des Grand Swiss am Sonntag ab 13 Uhr ist ganz einfach: Wenn Elisabeth Pähtz und Vincent Keymer gewinnen, sind sie für den Grand Prix und damit den weiteren WM-Zyklus … Ein Punkt noch bis zum großen Preis – Vincent Keymer: “Bin sehr glücklich.” weiterlesen

Grand Swiss: Schiedsrichter in Isolation

Schon vor Beginn des Turniers haben die Grand Swiss' in Riga den ersten Covid-Fall. Chef-Schiedsrichter Alex Holowczak hat nach Angaben der FIDE die Ausrichter informiert, er habe vor seiner Anreise Kontakt mit jemand Infiziertem gehabt. Der Brite, geimpft und ohne Symptome, befindet sich vorerst in Isolation und unter ärztlicher Beobachtung. Er wird seinen Job als … Grand Swiss: Schiedsrichter in Isolation weiterlesen

Keymer, Covid, Kandidaten

Vincent Keymer wird am Grand Swiss in Riga ab dem 27. Oktober teilnehmen. Das hat sich der Journalist Stefan Löffler jetzt bestätigen lassen. Mit Sicherheit zu erwarten war diese Entscheidung nicht. Den unter ähnlichen Bedingungen abgehaltenen World Cup im September hatte Keymer abgesagt. https://twitter.com/StefanLoeffler/status/1451208230412095495 Voraussichtlich werden auch die anderen deutschen Teilnehmer Alexander Donchenko, Matthias Blübaum … Keymer, Covid, Kandidaten weiterlesen

Lockdown in Lettland? Grand-Swiss-Turniere vor dem Aus

Seit vergangener Woche gilt in Lettland offiziell der Ausnahmezustand. Jetzt steht das Land im Baltikum vor einem neuerlichen Lockdown. Und der gefährdet die Grand-Swiss-Wettbewerbe des WM-Zyklus, bei denen ab dem 25. Oktober in Riga Elisabeth Pähtz, Alexander Donchenko, Vincent Keymer und Matthias Blübaum um Tickets fürs Kandidatenturnier und um einen 550.000-Dollar-Preisfonds kämpfen wollen. Die Neuinfektionen … Lockdown in Lettland? Grand-Swiss-Turniere vor dem Aus weiterlesen

En passant in Berlin? Eher nicht.

Kann sein, dass ab Donnerstag beim großen Bundesligafinale in Berlin Baden-Baden und Hockenheim unter sich ausmachen, wer Deutscher Mannschaftsmeister 2019-21 wird. Kann auch sein, dass noch einer der beiden Verfolger ins Meisterschaftsrennen eingreift. Welcher das sein könnte, Deizisau oder Viernheim, wird sich am Donnerstag ab 17 Uhr entscheiden, wenn diese beiden aufeinandertreffen: Wer verliert, ist … En passant in Berlin? Eher nicht. weiterlesen

Und jetzt gegen Nigel Short

Nachdem Vincent Keymer unlängst bei der Hou-Yifan-Challenge Praggnanandhaa deutlich distanziert und im direkten Vergleich geschlagen hatte, bekam es der 16-Jährige jetzt in Schweden mit einem weiteren Vertreter der indischen Wunderknaben-Riege zu tun. Keymers Weißpartie der fünften Runde im Tepe-Sigeman-Turnier lief alles andere als glatt, endete aber mit dem Wunschergebnis: 1:0. Eigentlich hatte Sarin den Deutschen … Und jetzt gegen Nigel Short weiterlesen

Keymer triumphiert – und jongliert Termine: Bundesliga oder Magnus-Tour?

Am Ende kam das Glück des Tüchtigen dazu. Zwei Runden vor Schluss hatte sich Vincent Keymer 1,5 Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz erarbeitet, prächtige Aussichten, aber durch war er noch nicht. Dann diese Schwarzpartie gegen den Israeli Yahli Sokolovsky. "Meine Stellung war tot", räumte Keymer anschließend ein. Doch der letzte taktische Trick bei beiderseits knapper … Keymer triumphiert – und jongliert Termine: Bundesliga oder Magnus-Tour? weiterlesen

Keymer 1, Praggnanandhaa 0

Anstatt sich in einer symmetrischen Stellung einer endlosen Läuferpaarmassage auszusetzen, steuerte Praggnanandhaa im Duell mit Vincent Keymer ein Endspiel mit Minusbauern an. Dank seines aktiven Turms und gewisser Perspektiven am Königsflügel erfreute sich der Inder bester Aussichten, dieses Endspiel zu halten. Dann der Lapsus: Pragg ließ den Tausch der Türme zu, und von jetzt auf … Keymer 1, Praggnanandhaa 0 weiterlesen

Keymer oder Praggnanandhaa?

Neun Partien, neun Punkte. Der indische Wunderknabe Praggnanandhaa hat auch am zweiten Tag der Hou-Yifan-Challenge alle Partien gewonnen, darunter die gegen seine Schwester Vaishali. Damit liegt er zur Halbzeit zwar vorne, aber durch ist er noch lange nicht. Vincent Keymer (mit einer Partie weniger) hat bislang nur einen Punkt abgegeben und sich mit 7/8 an … Keymer oder Praggnanandhaa? weiterlesen

Entdeckung Bashylina und die Baden-Baden-Berliner Achse

Womöglich dachte Soham Das, er habe sich nun halbwegs konsolidiert, als er im 16. Zug die schwarze Dame nach e7 zog. Klar, sein Leningrader System hätte besser laufen können, aber mit einem Eloplus von 400 Punkten muss der Schwarze nun einmal nach Chancen suchen. Und Chancen schienen ja weiterhin vorhanden zu sein. Jetzt hing erst … Entdeckung Bashylina und die Baden-Baden-Berliner Achse weiterlesen

Yuri und die Kraftmädchen

Elisabeth Pähtz hört bald auf. Das sagte die deutsche Spitzenspielerin jetzt der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Sollte die Nummer 24 der Welt in die Tat umsetzen, was sie ankündigt, dann wäre, Stand jetzt, die in der Weltrangliste etwa 100 Plätze unter ihr stehende Tatjana Melamed (47) die deutsche Nummer eins. Daran lässt sich die Leistungslücke ablesen, … Yuri und die Kraftmädchen weiterlesen

Fünf von sieben Deutschen kamen durch / Vize-Europameister sucht Sponsoren

Mit der Vize-Europameisterschaft, 17.500 Euro Preisgeld, einem Platz im World Cup 2023, gut 22 Elo-Punkten und der Qualifikation für das Grand Swiss 2021 kehrt Vincent Keymer nach einem mehr als zweiwöchigen Island-Aufenthalt ins heimische Saulheim zurück. Nach einem Sieg in der letzten Runde über den Italiener Daniele Vocaturo (Elo 2630) beendete Keymer die Europameisterschaft punktgleich … Fünf von sieben Deutschen kamen durch / Vize-Europameister sucht Sponsoren weiterlesen