Keymer siegt, Prieb rockt

Vincent Keymer hat den Titled Tuesday gewonnen. Mit neun Punkten aus zehn Partien belegte der 15-Jährige aus Saulheim den geteilten ersten Platz. Seine einzige Niederlage ereilte ihn gegen einen anderen 15-Jährigen, Nodirbek Abdusattorov aus Usbekistan, mit Elo 2626 die Nummer eins der U16-Weltrangliste, den Leser dieser Seite unter anderem anhand dieser kommentierten Partie kennen. Die … Keymer siegt, Prieb rockt weiterlesen

Die Gretchenfrage: Kann Online-Schach das Cheating überwinden?

Von den sechs Erstplatzierten der Online-Europameisterschaft in der Kategorie 1400-1700 sind fünf nachträglich disqualifiziert worden. Nach Einschätzung von chess.com und des ausrichtenden Europäischen Schachverbands ECU haben sie betrogen. Insgesamt sind in allen Kategorien sogar mehr als 80 EM-Teilnehmer disqualifiziert worden, in erster Linie solche in den Kinder- und Jugendwettbewerben. Endstand der U1700-Online-EM. FIDE-Meister gerieten ins … Die Gretchenfrage: Kann Online-Schach das Cheating überwinden? weiterlesen

Europameisterschaft online mit Blübaum, Meier, Fridman, Svane, Wagner …

Die reguläre Einzel-Europameisterschaft sowie die Einzel-Europameisterschaft der Frauen soll Ende des Jahres ausgespielt werden. Als Ersatz hat der Europäische Schachverband ECU zusammen mit chess.com eine Online-Europameisterschaft geschaffen. Die beginnt am 16. Mai. Wer mitspielen will, muss sich sputen. Die Anmeldefrist läuft am heutigen Donnerstag ab. Es hat sich schon ein bemerkenswertes deutsches Kontingent von mehr … Europameisterschaft online mit Blübaum, Meier, Fridman, Svane, Wagner … weiterlesen

Coca Chessdotcom vs. Pepsi24

Die Marketing-Abteilung des Getränkekonzerns Pepsi hängt nicht an die große Glocke, woher der Name "Pepsi" stammt - von Verdauungsstörungen nämlich oder, fachsprachlich, von der "Dyspepsie". Gegen diese Krankheit war das braune Zuckergebräu als Medizin gedacht, als es der Apotheker Caleb D. Bradham vor gut 120 Jahren in North Carolina erstmals anmischte. Während die Pepsi-PR-Strategen den … Coca Chessdotcom vs. Pepsi24 weiterlesen

Schach-Olympiade auf 2021 verschoben / Ersatzolympiade online?

Die 44. Schach-Olympiade, geplant im Mai in Moskau, fällt aus. Das hat jetzt die FIDE bekanntgegeben. Stattdessen könnte 2020 die erste Online-Schach-Olympiade ausgetragen werden, die erste internationale Großveranstaltung des Schachs, die im Internet ausgetragen wird. "Wir denken darüber nach. Online ist die Marschrichtung für die kommenden Monate", bestätigte jetzt FIDE-Direktor Emil Sutovsky auf Facebook.

Corona, Kandidaten und drei Exweltmeister

Mit Exweltmeister Vladimir Kramnik hat nun ein weiteres Schwergewicht des Schachs kritisiert, dass die FIDE das Kandidatenturnier um jeden Preis durchziehen will. Kramnik war als Kommentator für chess24 vorgesehen. Aus Genf erreichte die Schachgemeinde am Tag der Eröffnung des Kandidatenturniers die kurzfristige Absage des Russen: Screenshot via chess24. Ein anderer Exweltmeister machte kurz vor Beginn … Corona, Kandidaten und drei Exweltmeister weiterlesen

How a kickstarter scam shook up the chess business / DGT about to develop what Regium has announced

The Regium wonderboard will remain a dream. But while the Regium campaign, a scam most likely, is going down the drain, inventors are actually working on a wonderboard elsewhere. DGT wants to develop what Regium has announced. In principle, at least. The chess business is dominated by quasi-monopolists who are rarely challenged and compelled to … How a kickstarter scam shook up the chess business / DGT about to develop what Regium has announced weiterlesen

Der Regium-Effekt: Jetzt entwickelt DGT ein Wunderbrett

Das Wunderbrett von Regium wird ein Wunschtraum bleiben. Aber während nun die mit Ungereimtheiten gespickte Regium-Kampagne den Bach runtergeht, während abzusehen ist, dass wir von dieser Firma nicht wieder hören werden, wird anderswo tatsächlich an einem Wunderbrett gearbeitet. DGT will wahr machen, was Regium angekündigt hat. Im Prinzip zumindest. Das Schachbusiness ist beherrscht von Quasi-Monopolisten, … Der Regium-Effekt: Jetzt entwickelt DGT ein Wunderbrett weiterlesen

Wirbel um das Wunderbrett

Besonders intelligente Menschen haben in der Regel gemeinsam, dass sie ihre Intelligenz nicht ins Schaufenster stellen. Angel Delgado, einer der Köpfe hinter dem Wunderbrett "Regium", handhabt das anders. Delgados Mitgliedschaft im Superhirnverein "Mensa" sieht sehr bald jeder, der genauer wissen möchte, wer oder was sich hinter Regium verbirgt. Und auch ansonsten neigt Delgados Truppe dazu, … Wirbel um das Wunderbrett weiterlesen

Das Wunderbrett: Zu gut, um wahr zu sein?

Für jeden, der ein bisschen genauer hinschaute, war es offensichtlich: Hier will jemand mit Hochglanzversprechungen das schnelle Geld machen und nebenbei ein paar E-Mail-Adressen einsammeln, um sie dem meistbietenden Werbemail-Versender zu verkaufen. Seriös ist das nicht. Es wäre ja auch zu schön. Ein richtiges Turnierbrett, auf dem sich die Figuren wie von Geisterhand bewegen. Blitzschnell, … Das Wunderbrett: Zu gut, um wahr zu sein? weiterlesen

Kein Name, kein Konzept, keine Rangliste: Zufallsschach und die schwierige Revolution von oben

„Wesley So ist erster Weltmeister im Fischer Random." So oder ähnlich lauteten jetzt die Schlagzeilen in der Schachpresse, nachdem der Amerikaner Magnus Carlsen im WM-Finale mit 13,5:2,5 abgefertigt hatte. Carlsen guckt skeptisch, So ist guter Dinge: Auftakt für ein neues WM-Format. (Foto: Lennart Ootes/chess.com) Erster Weltmeister? Von wegen. Schon 2001 gab es einen Weltmeister im … Kein Name, kein Konzept, keine Rangliste: Zufallsschach und die schwierige Revolution von oben weiterlesen

Eine Ghettofaust für Dschordsch aus Dschörmany: Georg Meier kommentiert

Georg Meier steht für solides Schach. Ein Haudrauf, der sich mit Freude in jede Verwicklung stürzt, wird der 31-jährige Großmeister nicht mehr. Aber ohne Gift ist Meiers scheinbar auf langfristiges strategisches Spiel angelegtes Weißrepertoire auch nicht. Wie man eine Partie mit 1.Sf3, 2.g3 und 3.b3 beginnt und dann nach 15 Zügen gegen einen 2.500-Großmeister auf … Eine Ghettofaust für Dschordsch aus Dschörmany: Georg Meier kommentiert weiterlesen