„Ding spielt, als hätten sie ihn in Moskau vergiftet“ – Kandidaten-Sprüche

The Hate U Give Little Infants Fucks Everybody: "Thug life" ist ein Akronym, das dafür steht, dass sich eine Gesellschaft kaputtmacht, wenn deren jüngste Mitglieder keine Liebe erleben. Warum das hier steht? Weil nach jedem Kandidatenturnier so sicher wie das Inschallah in der Moschee auf Youtube ein Thug-Life-Video mit den besten Sprüchen Alexander Grischuks auftaucht. … „Ding spielt, als hätten sie ihn in Moskau vergiftet“ – Kandidaten-Sprüche weiterlesen

Hast du den Punch? Und die Technik? Mach den Kandidaten-Test!

Warum die acht Burschen in Jekaterinburg so unendlich viel besser sind als wir Ottonormalschachspieler, lässt sich leicht an vielen Faktoren festmachen. Sie wissen viel mehr über Schach, sie können viel schneller und präziser rechnen, sie verstehen jede Phase des Spiels viel tiefer, weil sie jahrzehntelang ihr Talent, ihren Fleiß und ihren Ehrgeiz auf dieses eine Ziel fokussiert haben: so gut im Schach zu werden, wie es eben geht.

Anish Giri: Gehirn kaputt?

Tag für Tag schaut die Turnierärztin bei Anish Giri vorbei, Tag für Tag bestätigt sie ihm, dass er okay ist. Giri glaubt das nicht. "Ich spiele ja wie ein Idiot, ganz offensichtlich stimmt etwas nicht mit mir", sagte der niederländische Großmeister nach seinem Drittrunden-Remis gegen Maxime Vachier-Lagrave, der etwas zu leicht mit einer Punkteteilung davonkam. … Anish Giri: Gehirn kaputt? weiterlesen

Schachreisen in Zeiten des Coronavirus / Grenke Open abgesagt

Am ersten Brett des Aachener SV in der Bundesliga lebt IM Christian Seel den Schachtraum. Runde für Runde bekommt er ein Schwergewicht unseres Sports vorgesetzt. Nun stand ihm das Wochenende mit den bislang namhaftesten Gegnern bevor, ein Exweltmeister und ein Ex-WM-Finalist. Im Vergleich seiner Aachener mit Baden-Baden und Deizisau hätte sich Seel voraussichtlich mit Vishy … Schachreisen in Zeiten des Coronavirus / Grenke Open abgesagt weiterlesen

Radjabov ist raus, MVL drin / Sollte die FIDE das Kandidatenturnier verschieben?

Teimour Radjabov spielt nicht im Kandidatenturnier. Statt seiner rückt der Franzose Maxime Vachier-Lagrave nach. MVL sei schon informiert und habe seine Teilnahme zugesagt, meldet die FIDE. Der aserbaidschanische Großmeister hat nach Angaben der FIDE "persönliche Gründe" für seinen vermeintlichen Rückzug angeführt. Dem widersprach Radjabov vehement.

Anish Giri: „I can see my way to the World Championship match.“

Anish Giri didn’t take the qualification for the Candidates Tournament by storm, on the contrary. If the rating spot hadn't opened up after Ding Liren reached the final of the World Cup, Anish Giri would be a mere spectator. Now he has set himself the only possible goal for a tournament in which one player … Anish Giri: „I can see my way to the World Championship match.“ weiterlesen

Anish Giri: „Meinen Weg zum WM-Match sehe ich vor mir.“

Anish Giri ist nicht ins Kandidatenturnier durchmarschiert, im Gegenteil. Wäre nicht der Rating-Spot frei geworden, nachdem Ding Liren das Finale des World Cups erreicht hatte, Anish Giri hätte zuschauen müssen. Nun steckt er sich das einzig mögliche Ziel für ein Turnier, bei dem einer den ganz großen Preis gewinnt und die anderen sieben in die … Anish Giri: „Meinen Weg zum WM-Match sehe ich vor mir.“ weiterlesen

Kirill Alekseenko: „I’m a regular World Championship Candidate and I’ll fight for first place.“

Should there be a wildcard nominee for the Candidates Tournament? The obscure tug of war for the eight places in the most important chess tournament sparked the debate again. The vast majority of those discussing on social media argue that a wildcard is not appropriate. "Just see what it lead to," they say: While three … Kirill Alekseenko: „I’m a regular World Championship Candidate and I’ll fight for first place.“ weiterlesen

WM-Kandidat Kirill Alekseenko: „Ich werde um den ersten Platz kämpfen.“

Sollte ein Platz für das Kandidatenturnier per Wildcard vergeben werden? Das Tauziehen um die acht Plätze im wichtigsten Schachturnier überhaupt ließ die Debatte neu entflammen. Weil drei Russen mitspielen werden, darunter mit Kirill Alekseenko die Nummer 36 der Welt, weil zudem mit Maxime Vachier-Lagrave ein offensichtlicher WM-Kandidat nun zum zweiten Mal knappstmöglich gescheitert ist, schienen … WM-Kandidat Kirill Alekseenko: „Ich werde um den ersten Platz kämpfen.“ weiterlesen