Glückwunsch nachträglich, Vincent!

Seit dem 15. November darf Vincent Keymer WhatsApp benutzen, Bier kaufen und einiges mehr. Deutschlands jüngster Großmeister jemals ist 16 geworden. Wir gratulieren nachträglich! Über neue sportliche Wundertaten können wir leider nicht berichten. Das Tegernsee Masters musste Vincent bekanntlich quarantänebedingt abbrechen, jetzt ist Lockdown. Aber unsere Freunde von chesspuzzle.net haben in der Zwischenzeit das eine … Glückwunsch nachträglich, Vincent! weiterlesen

Mit Videochat: DSOL geht im Januar weiter

8 Ligen, 240 Mannschaften, 1800 Spieler. Die Zahlen zeigen, dass die im September beendete Deutsche Schach-Online-Liga (DSOL) einen Nerv getroffen hat. Eine Umfrage ergab, dass die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer sich eine Wiederholung der DSOL wünscht. Die Spatzen pfiffen es schon seit Wochen von den Brettern, jetzt hat es DSB-Präsident Ullrich Krause bestätigt: Die DSOL … Mit Videochat: DSOL geht im Januar weiter weiterlesen

Happy Birthday, Doc!

Wahrscheinlich wird Robert Hübner nie wieder einen Mannschaftskampf in Deutschland spielen. Nachdem jetzt das Amtsgericht Charlottenburg die Klage des SC Siegburg gegen die "Spielervereinbarung" des DSB abgewiesen hat, aus formalen Gründen in erster Linie, haben die Siegburger, namentlich Robert Hübner, Bodo Schmidt und Axel Breest, einen Monat Zeit, Berufung einzulegen. Dem Vernehmen nach wird das … Happy Birthday, Doc! weiterlesen

Arkadij Naiditsch (35): „Ich war überspielt.“

Arkadij Naiditsch hat sich jetzt gegenüber der Rochade Europa zum ersten Mal öffentlich zu seinem Leistungsloch der vergangenen Monate geäußert. "Ich war überspielt", sagte er am Rande des Bundesliga-Meisterschaftsturniers zu seinem Absturz von knapp 2740 auf gut 2600 Elo binnen weniger Monate. Zu seinem heutigen 35. Geburtstag darf Naiditsch feststellen, dass die Krise vorbei ist. … Arkadij Naiditsch (35): „Ich war überspielt.“ weiterlesen

Endstation Nepomniachtchi: Blübaum Zweiter beim Titled Tuesday

Mehr als 600 Schachmeister waren angetreten, zwei blieben übrig: WM-Kandidat Ian Nepomniachtchi und die deutsche Nummer eins Matthias Blübaum. Letzterem misslang der finale Schritt, der nötig gewesen wäre, um zum ersten Mal einen Titled Tuesday zu gewinnen. Mit 2:0 setzte sich der Russe durch, Blübaum wurde Zweiter. Dass er diese so prächtig begonnene Auftaktpartie gegen … Endstation Nepomniachtchi: Blübaum Zweiter beim Titled Tuesday weiterlesen

DSOL: Ein Dutzend Taktikfeuerwerke

Drei Spieler sind im Lauf der DSOL "aufgrund von eindeutigen statistischen Daten" gesperrt worden. Diesen drei steht eine "kleine zweistellige Zahl von Anzeigen bezüglich Cheating" gegenüber. Das teilt jetzt Bundesturnierdirektor Gregor Johann in seinem DSOL-Abschlussbericht mit. Angesichts von fast 1.000 Mannschaftskämpfen mit fast 4.000 Partien sei das eine akzeptable Bilanz. Wie unlängst berichtet, wäre eine … DSOL: Ein Dutzend Taktikfeuerwerke weiterlesen

DSOL: Doch eine Seuchenliga?

Selten hat ein Beitrag auf dieser Seite so viel unmittelbaren Widerspruch ausgelöst wie der gestrige zur DSOL. Tenor all der Nachrichten, die auf diversen Kanälen am Bodensee eingingen: Es sei naiv, angesichts eines geahndeten Cheating-Falles anzunehmen, dass alle anderen fair gespielt haben. Unter denen, die sich gemeldet haben, ist DSOL-Chef Gregor Johann. Selbst der mag … DSOL: Doch eine Seuchenliga? weiterlesen

Taktik-Tuesday mit Wagner und Svane

Der Titled Tuesday hat weiter einen festen Platz im Turnierkalender der heimischen Meisterriege. Aber in den vergangenen Wochen ist es keinem Deutschen mehr gelungen, sich ins K.o.-Finale der besten Acht vorzuspielen. Es ist ja noch gar nicht so lange her, da gewann Vincent Keymer das Turnier, in dem sich Woche für Woche reihenweise Spitzengroßmeister miteinander … Taktik-Tuesday mit Wagner und Svane weiterlesen