Vincent Keymers Gegner im Grand Prix

World Chess hat jetzt die Auslosung der Vorrundengruppen für den Berliner Grand Prix (ab 3. Februar) bekanntgegeben, der Auftakt der Turnierserie. Vincent Keymer wird sich in seiner Vorrundengruppe mit Levon Aronian, Daniil Dubov und Vidit Gujrathi auseinandersetzen. Diese vier Elitegroßmeister spielen über sechs Partien ein doppelrundiges Rundenturnier (jeder zweimal gegen jeden). Nur der Erste kommt … Vincent Keymers Gegner im Grand Prix weiterlesen

Vincent Keymer, die neue Nummer eins

Der beste Schachspieler Deutschlands ist ein 16-jähriger Schüler. Dank seines zweiten Platzes beim Großmeisterturnier in Malmö hat Vincent Keymer den Spitzenplatz der deutschen Rangliste erklommen. Der abschließende Sieg des angehenden Abiturienten über die schwedische Nummer eins Nils Grandelius hievte Keymers Deutsche Wertungszahl (DWZ) auf stolze 2659 Punkte. Keymer hat sich jetzt acht Punkte von seinem … Vincent Keymer, die neue Nummer eins weiterlesen

Vincent Keymer beim TePe Sigeman: Das Beste kam zum Schluss

Mit einer vermeidbaren Niederlage gegen Jorden van Foreest hatte das Turnier für den Vize-Europameister nicht gut begonnen. Und es ging auch nicht besonders gut weiter. In der Partie zweiten Runde setzten sich die Probleme fort, in der Partie der fünften Runde schienen sie sogar unüberwindbar. Kein Wunder, dass Vincent Keymer sich beim TePe-Sigeman-Turnier in Malmö … Vincent Keymer beim TePe Sigeman: Das Beste kam zum Schluss weiterlesen

Vincent Keymer und die N-Fragen

Welches Gewicht Vincent Keymers Wort im deutschen Schach längst hat, zeigte sich im Lauf der Leistungssportaffäre. Vom Kaltstellen eines Nationalspielers über das Entmachten des Leistungssportreferenten, das Rausekeln des Frauentrainers bis zum unbeantworteten Ultimatum der Kaderspieler ließ die DSB-Spitze die Angelegenheit über Monate stur eskalieren. Dann stand Keymers Name unter dem offenen Brief der Kaderspieler, und … Vincent Keymer und die N-Fragen weiterlesen

Vincent Keymer und das kleine Grünfeld-Einmaleins

Das Flagschiff der deutschen Delegation bei der Jugend-Mannschafts-Europameisterschaft U 12 und U 18 geriet gleich zu Beginn in schwere See. Als nomineller Favorit war der Deutschland-Vierer um Roven Vogel und Vincent Keymer in der U-18-Konkurrenz ins Rennen gegangen. Aber nur weil in den ersten Runden Roven Vogel am Spitzenbrett seine schwächelnden Jungs durchs Turnier zog, … Vincent Keymer und das kleine Grünfeld-Einmaleins weiterlesen

WM-Kandidat gesucht: Grand Prix in Berlin mit Vincent Keymer und fünf Russen

Mit einer Weißpartie gegen den Weltranglistenzehnten Shakhriyar Mamedyarov eröffnet Vincent Keymer beim Grand Prix in Berlin nach vollbrachtem Abitur seine Profikarriere. Für die 16 Teilnehmer der dritten und letzten Grand-Prix-Etappe geht es um zwei Plätze im Kandidatenturnier 2022. Auch Keymer hat noch eine winzige Chance, müsste dafür aber das Turnier gewinnen und bräuchte obendrein perfekt … WM-Kandidat gesucht: Grand Prix in Berlin mit Vincent Keymer und fünf Russen weiterlesen

Viertelfinale gegen Nepo! Vincent Keymer: “Dagegen anzukommen, wird nicht leicht.”

Eric Hansen hatte für seine Partie der letzten Runde gegen Vincent Keymer sichergestellt, dass er während der laufenden Runde alle aktuellen Ergebnisse im Blick hat. Während sich zwischen ihm und dem Deutschen eine schwerblütige Partie entwickelte, strauchelten nach und nach die Verfolger – Aronian, Giri, Abdusattorov. Hansens Berechnungen zufolge müsste er sich nun sogar eine … Viertelfinale gegen Nepo! Vincent Keymer: “Dagegen anzukommen, wird nicht leicht.” weiterlesen

Schachprofi Vincent Keymer: “Wir suchen weitere Unterstützung”

Eine Saison wird rund 60.000 Euro kosten.“ Das hat Vincent Keymer jetzt in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (Text hinter der Bezahlschranke) über den unmittelbar bevorstehenden Beginn seiner Karriere als Schachprofi gesagt – und durchblicken lassen, dass die Finanzierung dieser Kosten nicht gesichert ist. In Sachen Sponsorensuche gebe es „Ideen und Annäherungen, aber … Schachprofi Vincent Keymer: “Wir suchen weitere Unterstützung” weiterlesen

Ein Punkt noch bis zum großen Preis – Vincent Keymer: “Bin sehr glücklich.”

Rechenspiele gehören zum Schach, wir haben das zuletzt am Beispiel von Elisabeth Pähtz‘ denkbar knapp verpasster GM-Norm gesehen. Diese Rechnung vor der elften und letzten Runde des Grand Swiss am Sonntag ab 13 Uhr ist ganz einfach: Wenn Elisabeth Pähtz und Vincent Keymer gewinnen, sind sie für den Grand Prix und damit den weiteren WM-Zyklus … Ein Punkt noch bis zum großen Preis – Vincent Keymer: “Bin sehr glücklich.” weiterlesen

Schach in der Sportschau: Hoffnungsträger, Machtkampf und ein großer Grieche

In der Reihe “Sport inside” plant die Sportschau am kommenden Sonntag einen ausführlichen Schachbeitrag. Niklas Schenk, Autor des knapp zehnminütigen Films übers deutsche Schach, skizziert den anhaltenden Boom unseres Spiels, porträtiert den deutschen Hoffnungsträger Vincent Keymer und den deutschen Verband. Ungekürzt ist das Werk schon jetzt auf Youtube zu sehen.

“Magnus wird den Titel noch eine Weile halten” – Vincent Keymers Biel-Bilanz

Am Ende wurden es 3,5 Punkte aus 7 Partien, Performance 2671. Unterm Strich steht für Vincent Keymer ein sehr ordentliches GM-Turnier in Biel. Und es hätte noch besser laufen können, wäre ihm ihn in der letzten Runde mit Schwarz gegen Romain Edouard nicht dieser Lapsus unterlaufen: Nachlassende Konzentration mit dem Turnierende vor Augen? Schade jedenfalls, … “Magnus wird den Titel noch eine Weile halten” – Vincent Keymers Biel-Bilanz weiterlesen

“It should have come earlier”: 14 year old Vincent Keymer and the Grandmaster title

It took Vincent Keymer 15 months to secure his third and final Grandmaster norm. “It should have come earlier,” says Vincent. But several times he was very close and failed, nothing to blame himself for. “That was just bad luck.” On Saturday night on the Isle of Man, it was finally done. With a draw … “It should have come earlier”: 14 year old Vincent Keymer and the Grandmaster title weiterlesen

“Glücklich und erleichtert”: Vincent Keymer im Gespräch

15 Monate liegen zwischen Vincent Keymers zweiter und der dritten Großmeisternorm. “Sie hätte eher kommen sollen”, sagt Vincent. Mehrere Mal war er ganz dicht dran und scheiterte doch. Vorzuwerfen hat er sich deswegen nichts. “Das war einfach Pech.” Am Samstagabend auf der Isle of Man war es endlich vollbracht. Mit einem Remis gegen den Russen … “Glücklich und erleichtert”: Vincent Keymer im Gespräch weiterlesen

Großmeister mit 14: Wie Vincent Keymer sich die dritte Norm holte

Großmeister mit 14, das gab es in Deutschland noch nie. Mit einem Remis in der neunten Runde des Grand Swiss auf der Isle of Man hat sich Vincent Keymer dreieinhalb Wochen vor seinem 15. Geburtstag den Großmeister-Titel gesichert. Die erste Norm war ihm beim Grenke-Open 2018 gelungen, das er sensationell gewann und sich damit für … Großmeister mit 14: Wie Vincent Keymer sich die dritte Norm holte weiterlesen

Neun Wochen bis zum Grenke Classic 2019: Was Vincent Keymer noch fehlt

Seinen Sieg beim Grenke-Open 2018 hatte Vincent Keymer ebenso wenig erwartet wie alle Beobachter. Als 99. der Setzliste ließ der 13-Jährige reihenweise Großmeister hinter sich. In der Schlussrunde besiegte er obendrein den Top-25-Spieler Richard Rapport. Es ist nur natürlich, von so einem Erfolg derart überwältigt zu sein, verwirrt womöglich, dass es dauert, bis ein klarer … Neun Wochen bis zum Grenke Classic 2019: Was Vincent Keymer noch fehlt weiterlesen