Teilnehmerrekord beim Open: Das Grenke-Schachfestival 2024

Was ist schon eine Stunde Verspätung nach fünf Jahren Pause? Das Grenke Open 2024, das mutmaßlich größte offene Schachturnier der Welt, hat am Donnerstagabend in der Schwarzwaldhalle in Karlsruhe begonnen. Mehr als 2500 Schachspielerinnen und Schachspieler messen sich bis Ostermontag in drei Leistungsklassen. Auf der Anmeldeliste hatten sogar mehr als 2700 Namen gestanden. Aber auch … Teilnehmerrekord beim Open: Das Grenke-Schachfestival 2024 weiterlesen

Spitzenmatch ohne Zuschauer / Ligachef schmeißt hin

Mit einem 3,5:2,5-Sieg über Tabellenführer Baden-Baden hat der Hamburger SK der Frauenbundesliga ein knappes, spannendes Saisonfinale beschert. Vor den drei letzten Runden, zentral gespielt vom 7. bis 9. Juni in Bad Königshofen, liegen drei Teams dicht beieinander an der Tabellenspitze. Ein Konflikt hinter den Kulissen überschattet die sportlich erfreuliche Situation. Bundesliga-Staffelleiter Roland Katz ist jetzt … Spitzenmatch ohne Zuschauer / Ligachef schmeißt hin weiterlesen

Werbung

Betr.: Vladimir Kramnik

Vladimir Kramnik droht der Ausschluss von Preisgeld-Turnieren auf chess.com. Die Schachseite hat ihn jetzt wegen Verstößen gegen Wettbewerbs- und Gemeinschaftsrichtlinien offiziell verwarnt, nachdem er im Titled Tuesday eine Partie gegen den mexikanischen GM Jose Martinez im zweiten Zug aufgegeben hatte. Damit gefährde Kramnik die Integrität und beeinflusse die Ergebnisse des Wettbewerbs. Der Exweltmeister hat die … Betr.: Vladimir Kramnik weiterlesen

Judit Polgar, die Nationalmannschaft und die Geiseln der Hamas

Die Nationalmannschaft der Frauen hat jetzt in Berlin ein zweitägiges Training mit Judit Polgar absolviert. Die beste Schachspielerin jemals war auf Einladung des Berliner Schachverbands in der Hauptstadt zu Gast, um im Paul-Löbe-Haus des Bundestags an einer Solidaritätsveranstaltung teilzunehmen, die an die 134 noch in der Gewalt der Hamas befindlichen israelischen Geiseln erinnerte: "Chess4Solidarity – … Judit Polgar, die Nationalmannschaft und die Geiseln der Hamas weiterlesen

Freestyle: Willkommen im Club

Der Absichtserklärung ist jetzt eine offizielle gefolgt: Der weltweite Freestyle-Grand-Slam mit jährlich vier oder fünf Turnieren auf verschiedenen Kontinenten kommt, und die Preisgelder werden die höchsten sein, die im Schach zu gewinnen sind. Mitspielen darf, wer Mitglied des neu gegründeten „Freestyle Chess Players Club“ (FCPC) ist. Dafür ist eine Elozahl höher als 2725 erforderlich. Alle … Freestyle: Willkommen im Club weiterlesen

Studium sticht Schach: WIM Antonia Ziegenfuß

Zwischenzeitlich führte Antonia Ziegenfuß das Feld der Offenen Deutschen Einzelmeisterschaft der Frauen an. Trotz zwei Niederlagen in den Schlussrunden stand sie am Ende mit einer Performance >2350 auf den fünften Rang, sicherte sich die dritte WIM-Norm und damit den Titel. https://youtu.be/lfjjHufts4Y Magdeburg 2021: Antonia Ziegenfuß besiegt die große Favoritin Elisabeth Pähtz. Antonia Ziegenfuß (19) war … Studium sticht Schach: WIM Antonia Ziegenfuß weiterlesen

Der Krieg ist vorbei – wenn du willst: Schachfilm gewinnt einen Oscar

Der Animationsfilm "War is Over! Inspired by the Music of John and Yoko" von Dave Mullins und Sean Ono Lennon hat einen Oscar als bester animierter Kurzfilm gewonnen. Der Film erzählt die Geschichte zweier Soldaten gegnerischer Armeen, die über die Front hinweg eine Schachpartie spielen. Die Züge übermitteln sie mithilfe einer Brieftaube, der eigentlichen Hauptfigur … Der Krieg ist vorbei – wenn du willst: Schachfilm gewinnt einen Oscar weiterlesen

Grünes Licht aus Toronto

Das Kandidatenturnier und das Kandidatinnenturnier 2024 findet mit höchster Wahrscheinlichkeit vom 4. bis 22. April in Toronto, Kanada statt. Sechs Tage nach ihrem Appell an kanadische Behörden hat die FIDE jetzt mitgeteilt, dass alle Spieler und Offiziellen die Genehmigung für die Einreise nach Kanada erhalten haben. Eine kurzfristige Verlegung des Wettbewerbs nach Spanien dürfte damit … Grünes Licht aus Toronto weiterlesen

Kasparow auf Putins Terrorliste

Als „ausländischer Agent“ gilt er in Russland seit Mai 2022. Jetzt hat die russische Finanzaufsichtsbehörde „Rosfinmonitoring“ den ehemaligen Schachweltmeister Garri Kasparow auf ihre Liste der "Terroristen und Extremisten" gesetzt. Kasparow teilte sogleich seiner Million Follower auf Twitter mit, diese neueste Entwicklung sei „eine Ehre, die mehr über Putins Regime aussagt als über mich“. Bericht im … Kasparow auf Putins Terrorliste weiterlesen

Neu im Team Rosenstein: Magnus Carlsen

Offenbar steht die Rapid-Team-WM der FIDE vor einer Neuauflage im August 2024. Noch vor der offiziellen Ankündigung der FIDE hat jetzt Wadim Rosenstein seine Mannschaft vorgestellt, die erneut den Titel holen soll. Im Vergleich zu 2023 ist "Team WR" an einer Stelle neu besetzt. Rosenstein hat Magnus Carlsen verpflichtet. https://twitter.com/WadimRosenstein/status/1763260804252725429 Mit Magnus Carlsen, mit Vincent … Neu im Team Rosenstein: Magnus Carlsen weiterlesen

WM-Kandidaten ohne Visum

Einen Monat vor dem geplanten Beginn der Kandidatenturniere in Toronto hat der Schachweltverband FIDE auf X/Twitter an die kanadische Regierung appelliert, Spielerinnen und Spielern schleunigst Visa auszustellen. „Wenn sich nicht binnen einer Woche etwas bewegt, wird das Turnier in Kanada abgesagt“, erklärte Vladimir Drkulec, Präsident des kanadischen Schachverbands, auf Anfrage des Toronto Star. In diesem … WM-Kandidaten ohne Visum weiterlesen

Kandidatenturnier: Nakamuras Streaming-Deal und das vergebliche Werben der FIDE um Magnus Carlsen

Noch im Januar wollte die FIDE das Kandidatenturnier 2024 teilweise im Schnellschachformat austragen lassen. Auf diese Weise sollte in letzter Minute Magnus Carlsen zur Teilnahme bewegt werden. Das offenbart jetzt Hikaru Nakamura in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (für Abonnenten). Der Modus sei in der Schwebe gewesen, bis Carlsen Mitte Januar offiziell sein … Kandidatenturnier: Nakamuras Streaming-Deal und das vergebliche Werben der FIDE um Magnus Carlsen weiterlesen

Dortmund ohne Kramnik, mit Pähtz, Wagner und Rochade

Die Sparkasse Dortmund hat ihre Unterstützung für die unverändert nach ihr benannten Dortmunder Schachtage "erheblich gekürzt". Das teilte Veranstaltungssprecher Patrick Zelbel auf Anfrage dieser Seite mit. Die Folge ist ein kleineres Budget als in den vergangenen Jahren. Daraus wiederum folgt, dass die Veranstalter vom Verein "Initiative Pro Schach" (IPS e.V.) das Programm umgebaut und ihren … Dortmund ohne Kramnik, mit Pähtz, Wagner und Rochade weiterlesen

Und jetzt die ganze Welt: das Freestyle-Franchise

Die Show geht weiter. Die Freestyle-Challenge im nächsten Jahr in Weissenhaus ist schon beschlossen (7. bis 14. Februar 2025), die nächste Auflage des Turniers in Indien so gut wie, voraussichtlich noch im November dieses Jahres. Die Pläne von Jan Henric Buettner gehen weit darüber hinaus. Am heutigen Montag beginnt er Verhandlungen mit potenziellen Partnern über … Und jetzt die ganze Welt: das Freestyle-Franchise weiterlesen

Das Grenke-Schachfestival 2024

Das Grenke-Schachfestival mit dem bei weitem höchstdotierten Open in Deutschland sowie dem Weltklasse-Rundenturnier, dem „Classic“, erlebt Ostern 2024 seine Neuauflage. Im Classic kommt es zum ersten Aufeinandertreffen von Weltmeister Ding Liren mit seinem Vorgänger Magnus Carlsen im traditionellen Schach. Zuletzt 2019 hatten anlässlich des Grenke-Schachfestivals mehr als 2000 Schachspielerinnen und Schachspieler die Schwarzwaldhalle in Karlsruhe … Das Grenke-Schachfestival 2024 weiterlesen