Anchorman im Schachfernsehen

In der Zwischenetage des Maritim-Hotels in Magdeburg liegt der Spielsaal der German Masters, der eigentlichen Meisterschaften der Frauen und Männer. Die Tür steht offen. Wer hineinschaut, sieht die besten Schachspielerinnen und -spieler Deutschlands an den Brettern brüten. Hineingehen ist nicht erlaubt. Wie bei allen anderen Gipfelturnieren weist ein Schild unmissverständlich darauf hin: keine Zuschauer.   … Anchorman im Schachfernsehen weiterlesen

Master Luis

Freitags im "Kindergarten" des Hamburger Schachklubs fiel dieser Achtjährige auf. Anstatt sich wie die anderen Kinder von den Betreuern das Einmaleins des Schachs erklären zu lassen, stand der Kleine selbst am Demobrett und zeigte eine klassische Partie. Die Arbeit des Vortragenden ging diesem außergewöhnlichen Kind leicht von der Hand - außer es waren Züge auf … Master Luis weiterlesen

Schach-TV mit Fritzi und Gunny

Die Zuschauer von Schachdeutschland TV können sich auf ein spannendes Experiment freuen. Nicht Bischi, sondern Fritzi und Gunny werden am Sonntag, 1. August, ab 10 Uhr die Deutsche Blitz-Einzelmeisterschaft kommentieren. Zwischen dem jugendlich-sachlichen Lucky Luke des Onlineschachs und dem gesetzt-freundlichen Wirt der Twitch-Schachkneipe könnte eine schöne Dynamik entstehen. Genug vom königlichen Spiel verstehen beide, sodass … Schach-TV mit Fritzi und Gunny weiterlesen

Rinderrouladen, Ochsenbäckchen und nebenbei ein WM-Zyklus

Stellen wir uns vor, die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kommt ins Finale der Europameisterschaft. Das Spiel wogt hin und her, auf Fußalldeutschland TV fachkundig begleitet von Kommentator Béla Réthy. Nach 90 Minuten steht es unentschieden, Verlängerung. Béla Réthy kommentiert weiter, merkt aber an, er kommentiere ja nun schon sehr lange, und sein Magen knurre. Nach 120 Minuten … Rinderrouladen, Ochsenbäckchen und nebenbei ein WM-Zyklus weiterlesen

Referent:innenkarussel: Dauerbaustelle und Hoffnungsschimmer

Zumindest ein Mitglied des Teams von Christian Kuhn wird aller Voraussicht nach zur künftigen DSB-Führungsriege gehören. Gerald Hertneck wird sich beim Kongress 2021 als Referent für Leistungssport bewerben. Das bestätigte der Münchner Großmeister auf Anfrage dieser Seite. Das Amt des Referenten für Leistungssport ist vakant, seitdem es Andreas Jagodzinsky zum Hauptausschuss 2020 niedergelegt hat. Hertnecks … Referent:innenkarussel: Dauerbaustelle und Hoffnungsschimmer weiterlesen

Moskau 1945 vs. Magdeburg 2021

Der erste internationale Sportwettkampf nach dem Zweiten Weltkrieg war - ein Schach-Match, zumindest dessen zweite Hälfte. Vom 1. bis 4. September 1945 spielte ein Team der besten Spieler der USA gegen eine Auswahl der UdSSR. Besonderheit dieses Matches: die Spieler saßen zwar am Brett, aber einander nicht gegenüber. Team USA spielte im Hudson Hotel in … Moskau 1945 vs. Magdeburg 2021 weiterlesen

Annmaries Star-Zug

Zwei Partien, zwei Punkte und eine klare Ansage des Coaches: "Jetzt muss sie alles gewinnen", sagte Daniel Fridman, nachdem Annmarie Mütsch mit dem Star-Zug der zweiten Runde einen weiteren Sieg eingefahren hatte. Ganz ernst meinte Fridman das freilich nicht. Aber die deutschen Damen müssen sich beim Mitropa-Cup mit ihrer Favoritenrolle auseinandersetzen. Am heutigen Donnerstag geht … Annmaries Star-Zug weiterlesen

Stefan Kindermann: “In Österreich halten sie mich für einen Piefke”

Vom Heranwachsenden, der nichts anderes wollte, als professionell Schach zu spielen, über den Schachgroßmeister, der es bis zu einer WM-Teilnahme brachte, bis zum Geschäftsführer der Münchener Schachakademie: Im ersten Teil unseres Gesprächs mit Stefan Kindermann haben wir seinen Lebensweg bis an die Spitze der Akademie in der bayerischen Landeshauptstadt nachvollzogen. Auch dort hat die Pandemie … Stefan Kindermann: “In Österreich halten sie mich für einen Piefke” weiterlesen

Stefan Kindermann: “Ich wollte damals nichts anderes machen, als professionell Schach zu spielen”

Als Stefan Kindermann 1997 zur K.o.-Weltmeisterschaft in Groningen antrat, war er kein Vollprofi mehr. Und doch gelang es ihm, einen der Mitfavoriten aus dem Turnier zu kegeln - ein Karrierehöhepunkt in einer Phase, in der sich der Münchner Großmeister, vielfache deutsche Nationalspieler und gebürtige Österreicher schon neu orientierte. Heute ist Stefan Kindermann Geschäftsführer der Münchener … Stefan Kindermann: “Ich wollte damals nichts anderes machen, als professionell Schach zu spielen” weiterlesen

Saison 2019-21? “Irgendwann ist Schluss.”

Die Saison 2019-21 der Schachbundesliga soll im August zu Ende gespielt werden – wenn überhaupt. „Sollten wir das nicht schaffen, schaffen wir es gar nicht mehr“, sagte jetzt Bundesliga-Turnierleiter Jürgen Kohlstädt am Rande der Kader-Challenge in Magdeburg. Geplant sei ein siebenrundiger Wettkampf in Berlin, um die noch offene Saison zu beenden. Diese sieben Runden sollten … Saison 2019-21? “Irgendwann ist Schluss.” weiterlesen