Kehrtwende und Härtetest: der Deutschland-Vierer vor der Europameisterschaft

Eine Mannschaft blieb vor drei Jahren bei der Schacholympiade in Batumi ungeschlagen - keines der mit Weltklassegroßmeistern gespickten Teams aus Russland, den USA oder China, sondern good old Germany, angeführt von good old Beton-Dieter Nisipeanu, der seinerzeit das erste Brett Deutschlands in eine nicht zu bezwingende Festung verwandelte. Und wenn es für den Rest der … Kehrtwende und Härtetest: der Deutschland-Vierer vor der Europameisterschaft weiterlesen

Millennium-Chef Maximilian Hegener: “Pionierarbeit fürs Schach”

Ein neuer Mitspieler im Schachgeschäft: Bislang war das Unternehmen „Millennium“ als Hersteller von Schachcomputern bekannt. Jetzt schicken sich die Münchner an, Teil des organisierten Schachs zu werden. Mit ihrem elektronischen Turnierbrett, das speziell auf hybrides Schach ausgerichtet ist, will Millennium nicht mehr nur dem Schachfreund daheim Onlinepartien am Brett möglich machen. Das Unternehmen sucht Partnerschaften … Millennium-Chef Maximilian Hegener: “Pionierarbeit fürs Schach” weiterlesen

Ein Punkt noch bis zum großen Preis – Vincent Keymer: “Bin sehr glücklich.”

Rechenspiele gehören zum Schach, wir haben das zuletzt am Beispiel von Elisabeth Pähtz' denkbar knapp verpasster GM-Norm gesehen. Diese Rechnung vor der elften und letzten Runde des Grand Swiss am Sonntag ab 13 Uhr ist ganz einfach: Wenn Elisabeth Pähtz und Vincent Keymer gewinnen, sind sie für den Grand Prix und damit den weiteren WM-Zyklus … Ein Punkt noch bis zum großen Preis – Vincent Keymer: “Bin sehr glücklich.” weiterlesen

Pähtz und Keymer im Rennen um die Grand-Prix-Plätze

Elisabeth Pähtz hat die dritte Großmeisternorm und den GM-Titel vorerst denkbar knapp verpasst. Nach ihrer Niederlage gegen die ukrainische Weltklassespielerin Mariya Muzychuk in der neunten Runde des Grand Swiss der Frauen steht Pähtz nach neun Partien bei einer Performance von 2598. Für die Norm wären 2600 erforderlich. Wer es selbst nachrechnen möchte: hier. Der Titelzug … Pähtz und Keymer im Rennen um die Grand-Prix-Plätze weiterlesen

Elisabeth Pähtz: “Turnier meines Lebens”

GM-Titel, Grand-Prix-Qualifikation, vielleicht sogar Kandidatenturnier? Elisabeth Pähtz hat es jetzt in der Hand. Nach ihrem Siebtrundensieg über Natalija Pogonina liegt Pähtz beim Grand Swiss der Frauen mit 5,5 Punkten aus 7 Partien auf dem alleinigen zweiten Platz. Heute spielt sie mit Weiß gegen die große Dame des russischen Schachs, Alexandra Kosteniuk, ihres Zeichens GM. Kosteniuk … Elisabeth Pähtz: “Turnier meines Lebens” weiterlesen

Jüngster Top-100-Spieler der Welt

Rein sportlich sollte aus deutscher Sicht heute beim Grand Swiss in Riga die Begegnung zwischen Alexander Donchenko und Levon Aronian im Zentrum des Interesses stehen. Nach seiner Punkteteilung gegen den russischen 2700er Daniil Dubov darf sich Alexander Donchenko nun mit einem Giganten des Weltschachs messen. Nach einer überaus erfolgreichen fünften Runde stehen jetzt alle deutschen … Jüngster Top-100-Spieler der Welt weiterlesen

Die Marathon-Männer

Angesichts der fantastischen Paarungen, die das Grand Swiss dem deutschen Schachfan beschert, kommen wir aus dem Zungeschnalzen gar nicht heraus. Alexander Donchenko darf sich in der heutigen fünften Runde mit dem größten Hoffnungsträger des russischen Schachs auseinandersetzen: Andrei Esipenko. Vincent Keymer bekommt es derweil mit dem polnischen Weltklassespieler Radoslaw Wojtaszek zu tun, während Dmitrij Kollars … Die Marathon-Männer weiterlesen

Und jetzt gegen Dubov und Svidler

Nachdem Alexander Donchenko seine Auseinandersetzung mit dem WM-Kandidaten Maxime Vachier-Lagrave semi-erfolgreich abgeschlossen hat, darf er sich nun mit einem der spektakulärsten Spieler im internationalen Schachzirkus auseinandersetzen. Am heutigen Samstag führt Donchenko die schwarzen Steine gegen den Russen Daniil Dubov. Und nachdem Dmitrij Kollars einen langen Abnutzungskampf gegen den Russen Pavel Ponkratov verloren hat, wird es … Und jetzt gegen Dubov und Svidler weiterlesen

Donchenko: Revanche gegen MVL?

Der Status der USA als Schachnation der 2800er ist nicht organisch gewachsen, sondern eingekauft: Caruana, So, Dominguez, zuletzt Aronian. Nun muss der gebürtige Texaner Jeffery Xiong damit leben, dass aus diesem Sonderstatus eine besondere Anspruchshaltung gegenüber den eigenen Nachwuchsleuten erwachsen ist. Jeffery Xiong. | Fotos: Anna Shtourman/FIDE Kurz vor seinem 21. Geburtstag steht Xiong bei … Donchenko: Revanche gegen MVL? weiterlesen

Siegertypen

Käme Vincent Keymer inkognito beim Jugendschach am Bodensee vorbei und würde das aufs Brett stellen, was er gestern im Baltikum aufs Brett gestellt hat, sehr bald würden wir ein strenges Urteil fällen: Dieser Junge braucht Hilfe, er kann den Caro nicht. Offensichtlich hat der Junge nicht verstanden, warum Weiß analog zu Vorbildern aus der französischen … Siegertypen weiterlesen

Grand Swiss: Schiedsrichter in Isolation

Schon vor Beginn des Turniers haben die Grand Swiss' in Riga den ersten Covid-Fall. Chef-Schiedsrichter Alex Holowczak hat nach Angaben der FIDE die Ausrichter informiert, er habe vor seiner Anreise Kontakt mit jemand Infiziertem gehabt. Der Brite, geimpft und ohne Symptome, befindet sich vorerst in Isolation und unter ärztlicher Beobachtung. Er wird seinen Job als … Grand Swiss: Schiedsrichter in Isolation weiterlesen

Bundesliga: der Elefant im Raum

Sollen hochklassige Vereine verpflichtet werden, den Nachwuchs zu fördern und auf in Deutschland ausgebildete Spieler zu setzen? Falls die Bundesliga in diesem Sinne die "Teilnahmevoraussetzungen" für Erstligisten beschließt, wird die Bundesspielkommission in die Diskussion mit den Zweitligisten über ähnliche Kritierien einsteigen. "Ob ein solches Konzept auch für die Zweite Schachbundesliga sinnvoll/gewünscht ist, wird sich dann … Bundesliga: der Elefant im Raum weiterlesen

Speyer ist draußen, Aachen bleibt drin

Die SG Speyer-Schwegenheim zieht sich aus der Schachbundesliga zurück. Das bestätigte auf Anfrage dieser Seite Richard Sommer, Teamchef der ersten Mannschaft und zweiter Vorsitzender des Vereins. Für den Tabellenletzten Aachener SV eröffnet sich damit die Chance, in der Liga zu bleiben. Diese Chance werden die Aachener nutzen: "Wenn Speyer zurückzieht, so wie sie es angekündigt … Speyer ist draußen, Aachen bleibt drin weiterlesen