Carlsen kommt später: Europameisterschaft mit Keymer

Vincent Keymers Gesicht war anzusehen, wie es innerlich "Klick" machte. Nachdem er die "Kramnik Challenge" gewonnen hatte, erzählte er im Stream, wie sehr er sich auf die Chance freue, beim kommenden Magnus-Turnier gegen die Weltklasse zu spielen. Und dass das natürlich nicht einfach werde. Aber als ihm die Moderatoren den Termin des Magnus-Turniers sagten, Ende … Carlsen kommt später: Europameisterschaft mit Keymer weiterlesen

Siegertypen

Wer glaubte, das Fehlen der indischen 2600-Wunderknaben Praggnanandhaa, Gukesh und Nihal Sarin bei der Kramnik-Challenge mache die Aufgabe für Vincent Keymer leichter, den belehrte der deutsche Wunderknabe eines Besseren: Weniger direkte Konkurrenten im Feld bedeute weniger Gelegenheiten, sich durch Siege im direkten Vergleich von diesem Feld abzusetzen. Das erklärte Keymer am Sonntagabend, nachdem er die … Siegertypen weiterlesen

Magnus allein zu Haus

Magnus Carlsen hat sich nach einer zweijährigen Beziehung von Elisabet Lorentzen Djønne getrennt. Das bestätigte der Schachweltmeister jetzt norwegischen Medien. Die 25-Jährige sei aus der gemeinsamen Wohnung in Tjuvholmen/Oslo ausgezogen. "Wir sind als Freunde geschieden", sagte Carlsen. Die Beziehung zwischen dem Denksportler und der Studentin hatte im Frühjahr 2019 begonnen. Unter anderem begleitete Djønne den … Magnus allein zu Haus weiterlesen

Play Anish?

Pünktlich zur Wiederaufnahme des Kandidatenturniers ist Anish Giri in Top-Verfassung. Die Formkurve von Weltmeister Magnus Carlsen zeigt derweil steil nach unten. Aufschwung des einen und Niedergang des anderen hängen unmittelbar mit einem überraschenden Personalwechsel zusammen. Der einstige Carlsen-Coach Peter Heine Nielsen ist vom norwegischen ins niederländische Lager gewechselt. Obendrein steht Carlsens Play-Magnus-Gruppe vor einer feindlichen Übernahme. … Play Anish? weiterlesen

“Wir verlieren eine Menge Geld. Noch.” – Magnus’ Tourdirektor Arne Horvei im Interview

Ich musste erst einmal googeln, was die Schacholympiade ist", sagt Arne Horvei über seinen Einstieg in die Schachszene. Beinahe zehn Jahre ist das her, Horvei war Angestellter bei einer Kommunikationsagentur, die die Schacholympiade nach Norwegen holen sollte. "In der Folge habe ich mit Magnus Carlsens Manager Espen Agdestein an manchem Projekt gearbeitet." Vor sechs Jahren … “Wir verlieren eine Menge Geld. Noch.” – Magnus’ Tourdirektor Arne Horvei im Interview weiterlesen

Eurosport zeigt Schach – in 52 Ländern

Das erste Event der Champions Chess Tour beginnt am 22. November, das “Skilling Open”, benannt nach der gleichnamigen norwegischen Handelsplattform, die jetzt eine zwölfmonatige Partnerschaft mit der Play-Magnus-Gruppe eingegangen ist. Skilling, Sponsor der englischen Fußballclubs Fulham FC und Aston Villa, hat sich für seine dritte große Sportpartnerschaft das Schachspiel ausgesucht. Mit im Boot bei der … Eurosport zeigt Schach – in 52 Ländern weiterlesen

Champions Chess Tour: Schach als TV-Sport – und Blübaum mittendrin?

Die "Magnus Carlsen Chess Tour" heißt ab der zweiten Auflage "Champions Chess Tour". Beginnen soll das Spektakel im November. Bis September 2021 sind zehn Online-Turniere geplant. Gesamtpreisfonds: 1,5 Millionen Dollar. Der Play-Magnus-Gruppe soll die Tour als Werkzeug dienen, das hilft, Schach als Fernsehsport zu etablieren. Ein erster Schritt in diese Richtung ist schon getan: Die … Champions Chess Tour: Schach als TV-Sport – und Blübaum mittendrin? weiterlesen

Die Magnus AG

Früher reichte es, die einschlägigen Schachmagazine zu verfolgen, um über die neuesten Coups des Schachweltmeisters auf dem Laufenden zu sein. Heute geht es nicht ohne einen gelegentlichen Blick in die Wirtschaftsnachrichten. Erst schloss sich Magnus Carlsens Unternehmen Play Magnus mit chess24 zusammmen, dann kam die Trainingsplattform Chessable dazu. Bald gebar die Play-Magnus-Gruppe mit CoChess ein … Die Magnus AG weiterlesen

“Würde Magnus nur einmal für Dinslaken spielen …”

Zum ersten Mal teilt jetzt Weltmeister Magnus Carlsen systematisch und ausführlich sein Wissen über Schach. "The Magnus Touch" heißt das Werk, dessen erstes Modul von vieren seit ein paar Tagen verfügbar ist: Magnus Carlsen lehrt Strategie. Einer der Köpfe hinter dem Magnus Touch spielt für den SV Dinslaken in der Oberliga NRW. Zusammen mit dem … “Würde Magnus nur einmal für Dinslaken spielen …” weiterlesen

Stiller Star hinter den Kulissen: Magnus’ Mann für die Taktik

2016 zögerte Martin Bennedik, seine Entwicklung ins Netz zu stellen. „Der Algorithmus war ja noch nicht perfekt.“ Bennedik ließ sich zwar überreden, versah chesspuzzle.net aber mit einem „Beta“-Symbol  – „in Entwicklung“. Vier Jahre später steht das „Beta“ immer noch da, und Martin Bennedik findet seine Seite immer noch nicht perfekt. Für Magnus Carlsen ist sie … Stiller Star hinter den Kulissen: Magnus’ Mann für die Taktik weiterlesen