Keymer 1, Praggnanandhaa 0

Anstatt sich in einer symmetrischen Stellung einer endlosen Läuferpaarmassage auszusetzen, steuerte Praggnanandhaa im Duell mit Vincent Keymer ein Endspiel mit Minusbauern an. Dank seines aktiven Turms und gewisser Perspektiven am Königsflügel erfreute sich der Inder bester Aussichten, dieses Endspiel zu halten. Dann der Lapsus: Pragg ließ den Tausch der Türme zu, und von jetzt auf gleich war die Angelegenheit hoffnungslos.

Zur Halbzeit hatte der Inder die Hou-Yifan-Challenge, den Vergleich der weltbesten Junioren, angeführt. Nun, nach dem direkten Vergleich und vor dem heutigen Finaltag, hat Vincent Keymer die Nase vorn:

Vier Partien hat der 16-Jährige noch zu spielen. Wenn er so weitermacht wie bisher, winkt ihm der zweite Sieg in Folge bei einem Event der Challengers-Serie der Carlsen-Gruppe. Er wäre damit für den 2022er-Auftakt der Carlsen-Tour der Eliteprofis qualifiziert, schon sein zweites Ticket für die hochdotierte und mit Weltklassespielern gespickte Turnierreihe.

Die Partien des vierten und entscheidenden Turniertags beginnen heute um 16 Uhr.

Liveübertragung mit Kommentar von Vladimir Kramnik/Boris Gelfand

(Titelgrafik via chess24)

3 4 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments