Vereinsheim bei Lichess – wie geht das? Ein Leitfaden für den Vorsitzenden

Beim Fußball, Handball, Tischtennis, Judo und in allen anderen Sportarten machen sie auf unbestimmte Zeit die Hütte dicht. Aus und vorbei ist das Vereinsleben. Wir vom Schach haben gegenüber diesen Sportfreunden einen großen Vorteil. Auch bei uns ruht der Spielbetrieb, aber das Vereinsleben geht weiter. Wir verlegen unser Vereinsheim einfach ins Internet.

Nun steht mancher Vereinsvorsitzende vor der Frage, wie das geht:

Schachfreund Karlheinz, dessen freundliche Mail uns gestern erreichte, ist bei weitem nicht der einzige. Darum gibt es heute einen Lichess-Grundkurs für Vereinsvorsitzende, die mit Online-Schach bislang wenig am Hut hatten. Hier lernst du, wie du dich anmeldest, euer Online-Vereinsheim und euer wöchentliches Blitzturnier auf Lichess einrichtest.

Euer neues Vereinsheim im Internet wird schon in ein paar Minuten fertig sein. Wirst du es eher per PC/Laptop besuchen oder mit deinem Tablet/Smartphone? Beides ist mit Lichess möglich.

Am PC/Laptop öffnest du Lichess im Browser. Oben in die Adresszeile gibst du www.lichess.org ein, Enter drücken, fertig.

Auf dem Tablet/Smartphone wirst du eher die Lichess-App benutzen. Die lädst du herunter und installierst sie.

Alles, was jetzt folgt, bezieht sich auf Lichess im Browser.

Schritt 1: registrieren

Als Lichess-Neuling musst du dich registrieren. Im Browser steht oben rechts „Einloggen“, darauf klickst du. Im folgenden Dialog wählst du einen Namen aus, unter dem du spielen möchtest, dazu ein Passwort, und du gibst deine E-Mail-Adresse ein.

Hast du die Prozedur per Klick beendet, bekommst du eine Mail, in der Lichess dich bittet zu bestätigen, dass du es bist, ein Procedere, das du als Perlen-Leser womöglich schon von der BodenseeBase kennst. „Confirm your lichess.org account“ steht in der Betreffzeile dieser Mail. In der Mail siehst du einen Link, darauf klickst du, und du bist drin.

Dein Verein heißt auf Lichess „Team“. Lass uns ein neues Team gründen.

Schritt 2: das Vereinsheim

Im Menü oben siehst du den Punkt „Gemeinschaft“. Wenn du den Mauszeiger darauf fährst, klappt dieser Menüpunkt auf. Klicke auf „Teams“, und du gelangst auf die Team-Seite.

Dort steht links „Neues Team“. Ein Klick darauf, und es öffnet sich ein Dialog, der dir erlaubt, dein Online-Vereinsheim einzurichten. Du kannst wählen, ob jeder beitreten darf, oder ob ein Beitritt zu deinem exklusiven Club deine Bestätigung erfordert. Hast du alle Felder ausgefüllt, löst du unten das Matt in eins, dann auf „Neues Team“ klicken, fertig.

In deinem Team kannst du alle eure Vereinsmitglieder versammeln. Auf eurer Teamseite habt Ihr ein Forum, in dem ihr euch austauschen könnt. Wenn du das nächste Vereinsblitzturnier via Lichess ausrichtest, kannst du alle Mitglieder dieses Teams zum Turnier einladen.

Das führt uns zu „Turnieren“. Lass uns das kommende Blitzturnier des SV Karlheinz einrichten.

Schritt 3: das Vereinsturnier

Mit der Maus fährst du auf den Menüpunkt „Spielen“ oben links, dann ein Klick auf „Turniere“.

Oben rechts steht „Neues Turnier erstellen“. Klick.

Im folgenden Dialog gibst du dem Turnier einen Namen, wählst die Bedenkzeit, mit der gespielt werden soll („Zeit zu Beginn“) und die Dauer des Turniers.

Um Turniere schon einige Tage im voraus anzubieten, musst du dich in die „erweiterten Einstellungen“ begeben. Dort siehst du ganz unten das Feld „custom start date“. Hier kannst du z.B. festlegen, dass das Blitzturnier in einer Woche um 6 Uhr nachmittags beginnen soll.

Wollt ihr unter euch bleiben oder euch mit Schachfreunden aus aller Welt messen? Du kannst das steuern, indem du im Feld „Passwort“ entweder ein Passwort eingibst – oder nicht. Wenn nicht, sehen alle eingeloggten Spieler euer Turnier und können sich anmelden. Wenn doch, bleibt ihr unter euch. In dem Fall solltest du nicht vergessen, deinen Vereinskameraden einen Link zum Turnier und das Passwort zukommen zu lassen.

Lieber Karlheinz, das war es schon. Mehr brauchst du nicht, um euer Vereinsleben für ein paar Wochen ins Digitale zu verlagern.

Wir können hier unmöglich alles abbilden, was Lichess kann. Ich empfehle dir, dich auf Lichess umzuschauen und einfach mal herumzuprobieren. Die Plattform hat sich in den zehn Jahren ihres Bestehens zu einem mächtigen Schachwerkzeug entwickelt, das dem Ottonormalschachspieler alle Funktionen anbietet, die er braucht.

Wenn dir gefällt, was du dort findest, lass eine Spende da. Ohne Spenden würde Lichess nicht funktionieren.

Ein paar Anhaltspunkte fürs Erforschen findest du hier:

Falls sich Fragen ergeben, schreibe sie in die Kommentare unter diesem Artikel. Dort bekommst du Antworten.

(Angesichts der gegenwärtigen Notlage in den Vereinen dürfen der Schachbund, die Landesverbände, die Schachbezirke und alle Vereine diesen Beitrag gerne vollständig übernehmen und für ihre Zwecke verwenden. Quellenangabe nicht nötig. Über einen Link zu den „Perlen vom Bodensee“ würden wir uns freuen.)

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
45 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments