Absturz an der Börse gestoppt: „Jetzt liegt es an Grenke, sich das Vertrauen der Anleger neu zu verdienen“

Mitte September sah sich die Grenke AG mit einer Reihe unerhörter Vorwürfe konfrontiert, und der Kurs der Aktie brach ein. "Abzocke", "Scheingeschäfte", "Betrug", "Geldwäsche" waren nur einige der Begriffe, die im Zusammenhang mit der dem Schach verbundenen Baden-Badener Unternehmensgruppe kursierten. Was ist davon übrig geblieben?

Der Fall Grenke

Ein Niedergang der Grenke AG wäre für das Schach eine Katastrophe. Als Sponsor unterstützt Grenke das nach ihm benannte Open, das sich schnell zum größten Schachturnier Europas entwickelt hat, ein Magnet für Schachfreunde auch außerhalb der deutschen Grenzen. Flankiert wird das Open vom Grenke Classic, dem einzigen Weltklasseturnier in Deutschland, die einzige Gelegenheit für die … Der Fall Grenke weiterlesen

Endlich ein Rivale

Neulich haben wir an dieser Stelle das Erscheinungsbild der ersten Mannschaft der OSG Baden-Baden bejammert. Wie ein Mäzen pumpt Wolfgang Grenke große Mengen Geld in eine Weltklassetruppe, anstatt wie ein Sponsor darauf zu bestehen, als Gegenleistung Aufmerksamkeit und Imagegewinn zu bekommen. Rund um die beste Vereinsmannschaft der Welt findet keinerlei Marketing statt, unser Spiel hat … Endlich ein Rivale weiterlesen

Kein Entwicklungsland, keine Entwicklungshilfe: die Deutschen müssen es schon selbst machen

Die „neue“ FIDE ist angetreten, Schach in Entwicklungsländern mit Macht zu fördern. Als die ersten Dworkowitsch-Dollar Richtung Afrika flossen, schien das nur logisch. Aber nun bemüht sich der Weltverband obendrein, Schach in Ländern anzuschieben, die eher nicht der traditionellen Definition eines „Entwicklungslands“ entsprechen: Polen und Finnland?! Wenn sie schon in Finnland und Polen das große … Kein Entwicklungsland, keine Entwicklungshilfe: die Deutschen müssen es schon selbst machen weiterlesen