Mittendrin: der World Chess Club Berlin

Schnaps und Riesling als Basis: Der "Lasker" wird nicht der einzige Cocktail auf der Karte des "World Chess Club Berlin" sein, der es in sich hat. Trotzdem müssen sich angeschickerte Schachfreunde nicht sorgen, wie sie nach Hause kommen. Vor der Tür, in Sichtweite des Brandenburger Tors, hat ja gerade die U-Bahn-Station Unter den Linden eröffnet. … Mittendrin: der World Chess Club Berlin weiterlesen

Vor dem Grand Prix: zur Kasse, bitte – Kragen-Konflikt im Spitzenschach

(Update, 8.Januar - die Gemengelage lässt sich jetzt präziser darstellen: Allem Anschein nach gilt bei allen großen FIDE-Turnieren, dass es einer Genehmigung bedarf, am Brett Sponsoren-Logos oder -Accessoires zu tragen. Nach Darstellung von FIDE-Generalsekretär Emil Sutovsky ist es gängige Praxis, diese Genehmigung stets zu erteilen. World Chess hat den Ausführungen seines Chefs Ilya Merenzon zufolge … Vor dem Grand Prix: zur Kasse, bitte – Kragen-Konflikt im Spitzenschach weiterlesen

Carlsen entthront: Blitzschach-Weltmeister Maxime Vachier-Lagrave

Maxime Vachier-Lagrave ist Weltmeister im Blitzschach. Nachdem der Franzose die WM mit 15 Punkten aus 21 Partien auf dem geteilten ersten Platz beendet hatte, besiegte er im Playoff Jan-Krzysztof Duda. Der Pole wurde Zweiter, Alireza Firouzja Dritter, nachdem er zwar ebenfalls 15/21 erzielt hatte, damit aber nicht für den Tiebreak qualifiziert war. Die 17-jährige kasachische … Carlsen entthront: Blitzschach-Weltmeister Maxime Vachier-Lagrave weiterlesen

Carlsen entthront: Schnellschach-Weltmeister Nodirbek Abdusattorov (17)

Nodirbek Abdusattorov ist neuer Schnellschach-Weltmeister. Nachdem er das Turnier in Warschau mit 9,5 Punkten aus 13 Partien auf dem viergeteilten ersten Platz beendet hatte, besiegte der 17-jährige Usbeke im Blitz-Tiebreak den russischen Großmeister Ian Nepomniachtchi. Titelverteidiger Magnus Carlsen wurde Dritter, Fabiano Caruana Vierter. Beide erzielten so viele Punkte wie Abdusattorov und Nepo, scheiterten aber am … Carlsen entthront: Schnellschach-Weltmeister Nodirbek Abdusattorov (17) weiterlesen

Frohe Weihnachten, euer Magnus

Magnus Carlsens direkt nach dem WM-Sieg über Ian Nepomniachtchi angekündigte Absicht, seinen Titel nur gegen Alireza Firouzja verteidigen zu wollen, hat die Schachgemeinde aufhorchen lassen. Jetzt hat Carlsen in einem Blogbeitrag für seinen Sponsor Simonsen Vogt Wiig spezifiziert, was er meint und worin seine Beweggründe liegen. Für des Norwegischen nicht mächtige Leser gibt es mittlerweile … Frohe Weihnachten, euer Magnus weiterlesen

Der WM-Zyklus und die Causa Dubov: FIDE-Chef Arkady Dvorkovich im Gespräch

Daniil Dubov aus der russischen Nationalmannschaft streichen? "Übertrieben." Grand Prix in Berlin? Falls nicht, "steht Russland bereit". Kandidatenturnier in Madrid? "Das Angebot ist jedenfalls sehr gut." WM-Format ändern? "Wir denken darüber nach." Arkady Dvorkovich. Nach dem WM-Match zwischen Magnus Carlsen und Ian Nepomniachtchi hat FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich dem russischen Sport-Portal Championat ein ausführliches Interview gegeben. … Der WM-Zyklus und die Causa Dubov: FIDE-Chef Arkady Dvorkovich im Gespräch weiterlesen

Michael S. Langer zum Spielbetrieb: “Weigere mich zu resignieren.”

Den Spielbetrieb unterbrechen? Und falls nicht: Maskenpflicht am Brett? Mit der vierten Welle stehen solche Themen wieder ganz oben auf der Agenda, teilweise ruht der traditionelle Spielbetrieb schon. In Niedersachsen zum Beispiel. Wir haben mit Michael S. Langer, Präsident des Niedersächsischen Schachverbands, über die Entscheidung gesprochen, die gerade begonnene Saison auf Eis zu legen. Michael, … Michael S. Langer zum Spielbetrieb: “Weigere mich zu resignieren.” weiterlesen

Der Live-Ticker zur Schach-WM 2021: Magnus Carlsen – Ian Nepomniachtchi 2,5:2,5

Partiebeginn freitags bis sonntags, dienstags und mittwochs um 13.30 Uhr. Montag und Donnerstag sind Ruhetage. Die Partien live verfolgen: auf chess.com auf chess24 (Bitte die Seite aktualisieren, um neue Einträge zu sehen.) 3. Dezember, 2,5:2,5: Fortsetzung des Tickers hier. 2. Dezember, 2,5:2,5 14.00: Vor der fünften Partie kündigt Maurice Ashley den "Minister für Toleranz und … Der Live-Ticker zur Schach-WM 2021: Magnus Carlsen – Ian Nepomniachtchi 2,5:2,5 weiterlesen

Konfettiregen und Flaggenverbot: Auftakt der Schach-Weltmeisterschaft

Gut 1.000 Tage sind seit dem WM-Match Carlsen-Caruana 2018 vergangen. Das alte Spiel hat seitdem eine Renaissance erlebt. Popularitätsschub, Digitalisierung, Vermarktung. Neue Spielformen, eine neue Art der Präsentation, ein neues Publikum: Schach ist sichtbar wie nie, aber kaum wiederzuerkennen. Eine mit Wilhelm Steinitz' Sieg über Johannes Hermann Zukertort 1886 begonnene Konstante bleibt, das Match um … Konfettiregen und Flaggenverbot: Auftakt der Schach-Weltmeisterschaft weiterlesen

Perspektivspieler

Nach Elo können die Deutschen nicht mit den Russinnen mithalten, aber nach Kampfgeist. Bei anderen Mannschaften, hat Bundestrainer Yuri Yakovich beobachtet, fehlt die Hartnäckigkeit, sobald sich eine oder zwei Partien zu ihren Ungunsten neigen. Nicht so bei den Deutschen, die wie die späteren Turniersiegerinnen an allen Brettern stets bis zur letzten Patrone kämpfen. Das fiel … Perspektivspieler weiterlesen

Mattverbot für Klek

Heute müssen wir über die Troizki-Linie reden. Und über die Caro-Kann-Verteidigung. Aber vorher sei der Stenografenpflicht Genüge getan. Europameisterschaft der Mannschaften, sechste Runde: 2:2 trennen sich die deutschen Frauen von Ungarn, die Herren entfachen einen Kombinationswirbel, in dem die zweite Vertretung Sloweniens mit 0:4 untergeht. https://youtu.be/5__g04pScsk Beide deutschen Mannschaften stehen nun bei 7:5 Punkten, und … Mattverbot für Klek weiterlesen

“Der Welt eine spielbare Stellung erhalten”: Günther Beikert im Gespräch

Physiker, Lehrer, Klimaaktivist, Vater, Schachspieler, Sänger, Radfahrer: So steht es auf dem Twitter-Profil des Bundesligaspielers IM Dr. Günther Beikert, der jetzt seinen Schachurlaub am Tegernsee verbracht hat, wo er zwischen den Partien die Zeit für ein Interview fand. Beikerts unmittelbares Anliegen bei der 24. Offenen Internationalen Bayerischen Schachmeisterschaft war, sportlich ordentlich abzuschneiden. Aber sein eigentliches, … “Der Welt eine spielbare Stellung erhalten”: Günther Beikert im Gespräch weiterlesen

EM: Vincents Geburtstagsbäckerei

Brezelbacken ist eine heikle Angelegenheit. Die Zutaten müssen exakt abgestimmt sein, die Temperatur mus passen, die Triebkraft der Hefe auch. Geduld muss vorhanden sein, sonst scheitert das Backen schon daran, dass der Teig nicht aufgeht. Wer Brezeln backt, wandelt auf einem schmalen Grat. Darauf bezog sich wahrscheinlich DSB-Sportdirektor Kevin Högy, als er jetzt im Bericht … EM: Vincents Geburtstagsbäckerei weiterlesen

Kehrtwende und Härtetest: der Deutschland-Vierer vor der Europameisterschaft

Eine Mannschaft blieb vor drei Jahren bei der Schacholympiade in Batumi ungeschlagen - keines der mit Weltklassegroßmeistern gespickten Teams aus Russland, den USA oder China, sondern good old Germany, angeführt von good old Beton-Dieter Nisipeanu, der seinerzeit das erste Brett Deutschlands in eine nicht zu bezwingende Festung verwandelte. Und wenn es für den Rest der … Kehrtwende und Härtetest: der Deutschland-Vierer vor der Europameisterschaft weiterlesen