“Vielleicht war das nicht so schlecht” – Rasmus Svane distanziert 38 Titelträger

Natürlich kennen Vincent Keymer und Luis Engel einander seit Jahren. So groß ist unsere Schachblase nun auch wieder nicht, und es wäre erstaunlich, würden sich die beiden Ausnahmetalente darin nicht gelegentlich über den Weg laufen. Aber Keymer und Engel haben, zumindest im Rahmen eines Turniers, noch nie die Klingen gekreuzt. Bis jetzt. Bei der “Lockdownchess … “Vielleicht war das nicht so schlecht” – Rasmus Svane distanziert 38 Titelträger weiterlesen

“Oft halte ich mich für zu lasch” – Schachcoach GM Michael Prusikin

Als Michael Prusikin vor gut 20 Jahren seine Ausbildung zum Erzieher begann, war für ihn schon klar, dass er Schachtrainer wird. “Ein pädagogischer Hintergrund kann dafür nicht schaden, dachte ich mir”, sagt er rückblickend. Seitdem hat der 42-Jährige manchen Schachschüler, manche Schülerin betreut, die es weit gebracht haben. Großmeister Leon Mons etwa oder Großmeisterin Hanna … “Oft halte ich mich für zu lasch” – Schachcoach GM Michael Prusikin weiterlesen

Werbung

Erbarmen! Die Bayern kommen!

Jubiläum! Zum 25. Spieltag der Quarantäneligen waren 3.931 Spieler in 32 Ligen angemeldet. Wir können absehen, dass bald die 4.000er-Marke geknackt wird. Vielleicht schon diesen Sonntag? Nicht nur quantitativ, auch qualitativ geht es bergauf. Die Abschlusstabelle der Quarantäne-Bundesliga offenbart drei Fünftel der deutschen Nationalmannschaft, die 2018 die Schacholympiade gerockt hat. Oder gar mehr als das? … Erbarmen! Die Bayern kommen! weiterlesen

Kölner Korkenknallen

Offiziell nennt sich die Quarantäne-Bundesliga jetzt “Welt-Quarantäne-Bundesliga”, und das zu Recht. Der zweiwöchentliche Teamvergleich wird immer internationaler und immer besser besetzt. Wenn Schachgrößen wie die Großmeister Bassem Amin oder Andrew Tang sich im Feld der mehr als 1.000 Schächer in 19 Ligen einreihen, dann wird auch die Schar derjenigen, die das Spektakel verfolgen, immer größer … Kölner Korkenknallen weiterlesen

Blitzschach: Segen oder Sünde?

Noch um die Jahrhundertwende war das Votum eindeutig: Blitzschach sei bestenfalls ausschließlich ein Spaß, bringe dem eigenen Schach aber gar nichts, sagten Trainer und Schachmeister. Als reguläre Disziplin war Blitzschach kaum anerkannt, Turniere wie manche Grand-Chess-Tour-Veranstaltung, die Blitz einbeziehen, gab es nicht. Einen Blitz-Tiebreak, der potenziell sogar ein Match um die Weltmeisterschaft entscheidet, mochte sich … Blitzschach: Segen oder Sünde? weiterlesen

Liga zwei – Nigel ist dabei: Short wird Münchner

Nigel Short spielt in der kommenden Saison in der Zweiten Bundesliga Ost. Dem Münchner Verein “MSA Zugzwang 82” gelang der Coup, den ehemaligen Vizeweltmeister und aktuellen Vizepräsidenten des Schach-Weltverbands FIDE für das Spitzenbrett zu verpflichten. Der Konkurrenz, insbesondere dem Lokalrivalen Münchner SC 1836, senden die Zugzwang-Denksportler mit ihrer Verpflichtung schon vor Saisonbeginn ein starkes Signal: … Liga zwei – Nigel ist dabei: Short wird Münchner weiterlesen

Nach dem Pähtz-Rücktritt: Wie der Schachbund Nationalspieler honorieren sollte (21. Jahrhundert)

Je sichtbarer ein Schachmeister in der Öffentlichkeit ist, je mehr Leute ihn oder sie kennen, Anteil nehmen, desto besser dient dieser Meister dem Schach. Eine dem Schach verpflichtete Organisation sollte zu bezahlende Spieler in allererster Linie danach honorieren, wie sehr sie dem Schach als Zugpferd nutzen. Bilden wir doch mal die Top 5 der größten … Nach dem Pähtz-Rücktritt: Wie der Schachbund Nationalspieler honorieren sollte (21. Jahrhundert) weiterlesen

Nachlese zum Bodenseecup: Familientreffen mit Potenzial für mehr

Baden hat seit dem Bodenseecup 2019 einen neuen GM, einen Organisations-Großmeister. Lothar Knebel, Vorsitzender des SC Überlingen, übererfüllte die OGM-Norm bei weitem, so dass ihm Uwe Pfenning, Vorsitzender des Schachverbands Baden, schon nach zwei von drei Turniertagen den Titel verlieh. Als OGM Knebel hier vor einigen Jahren anfing, bestand der SC Überlingen aus zehn müden … Nachlese zum Bodenseecup: Familientreffen mit Potenzial für mehr weiterlesen

Berlin gegen Baden-Baden: Deutsches Duell zum Auftakt der Pro Chess League

Die „Snowflakes“ aus Baden-Baden täten ihm leid, sagt Bo Wimmer, Manager der “Berlin Bears” in der Pro Chess League (PCL). Die armen Badener müssten am Donnerstagabend mit einer Niederlage in die Saison starten, weil sie gleich zu Beginn auf Wimmers Berliner Bären treffen. „Hoffentlich werden sie nicht allzu geknickt sein.“ Am Bodensee sind wir alles … Berlin gegen Baden-Baden: Deutsches Duell zum Auftakt der Pro Chess League weiterlesen

In Bamberg am Brett: die deutschen Schachhoffnungen

Im internationalen Vergleich ist das Bamberg-Open sportlich nicht weiter erwähnenswert. Ja, nicht einmal national ragt es heraus, viele andere Turniere sind besser besetzt. Und doch sollten Schachfreunde aus Deutschland ab dem 9. Mai nach Bamberg schauen. Die Hoffnungsträger des deutschen Schachs werden am Start sein, allen voran Vincent Keymer, der nach seinem Sensationssieg beim Grenke-Open … In Bamberg am Brett: die deutschen Schachhoffnungen weiterlesen

“Kindern Respekt beibringen”: die Schachrevolution auf Korsika und ihr Weltmeister

Das Schachwunder von Korsika begann 1978 in einer Zelle des Pariser Hochsicherheitsgefängnisses „La Santé“, als Léo Battesti nicht einschlafen konnte. Wegen eines versuchten Bombenanschlags auf eine Finanzbehörde war der korsische Unabhängigkeitskämpfer zu neun Jahren Haft verurteilt worden. Seine erste Nacht als Häftling „war außergewöhnlich“, erzählte Battesti unlängst dem Guardian: „Ich versuchte zu schlafen, aber da … “Kindern Respekt beibringen”: die Schachrevolution auf Korsika und ihr Weltmeister weiterlesen

World Cup 2023: der Ticker (Runde 1+2)

206 Spieler, 103 Spielerinnen, 2×3 Plätze fürs Kandidatenturnier, 2,5 Millionen Dollar Preisgeld. Der World Cup ist das größte, aufregendste Turnier, das der Schachkalender alle zwei Jahre zu bieten hat. Am Sonntag, 30. Juli, geht es in Baku/Aserbaidschan wieder los, diesmal mit einer neunköpfigen deutschen Delegation. So viele schwarz-rot-goldene Flaggen standen beim World Cup noch nie … World Cup 2023: der Ticker (Runde 1+2) weiterlesen

Millennium-Normturnier in Rosenheim: Nikola Nestorovic siegt, IM-Normen für Jana Schneider und Benedikt Huber

Großmeister Nikola Nestorovic hat das Millennium-IM-Turnier in Rosenheim mit 7 Punkten aus 9 Partien gewonnen. Der Serbe, der für Augsburg in der Bundesliga spielt, beendete das Turnier ungeschlagen. Ihm auf den Fersen: Benedikt Huber (SK München Südost, 6,5 Punkte) und Jana Schneider (Bavaria Regensburg, 6 Punkte). Beide remisierten in der letzten Runde gegeneinander – und … Millennium-Normturnier in Rosenheim: Nikola Nestorovic siegt, IM-Normen für Jana Schneider und Benedikt Huber weiterlesen

Kombinationsglanz in der Deutschen Schach-Online-Liga (Monster-Edition)

Nur hier gibt es eine regelmäßige Auswahl der schönsten Kombinationen und verpassten Gelegenheiten aus der Deutschen Schach-Online-Liga. Das bleibt so, aber wir sind mit unserer exklusiven Taktik-Serie in Verzug geraten, weil es Wichtigeres zu erledigen gab: Die Liga ist bedroht vom Cheating-Gespenst. Dieses Gespenst gehört gemeinschaftlich bekämpft und vertrieben, aber dafür muss erst einmal sichergestellt … Kombinationsglanz in der Deutschen Schach-Online-Liga (Monster-Edition) weiterlesen