Eröffnungstraining im Praxistest: Konstantinos‘ erstes Lichess-Turnier

Wer im Schach besser werden will, der trainiert Taktik (hatten wir das eventuell schon erwähnt?) . Anfangs geht es ausschließlich darum, die wichtigsten Motive ins Gehirn zu brennen, später kommt automatisch Rechentraining dazu, je schwieriger die Aufgaben werden. Um ein "Matt in 1" zu lösen, muss niemand rechnen. Ein "Matt in 5" hingegen lässt sich … Eröffnungstraining im Praxistest: Konstantinos‘ erstes Lichess-Turnier weiterlesen

Pläne, Raum, Strukturen: Strategie, ein weites Feld (II)

Wenn die gegnerischen Bauern eine unserer Figuren aus dem Spiel nehmen, weil sie ihr jegliche Perspektive verweigern, dann müssen wir umgruppieren. Das Phänomen kennt Ihr, seitdem wir im Beitrag "strategisches Geplänkel" erörtert haben, auf welche Weise Doppelbauern oft "statisch stark" (und dynamisch schwach) sind. "Statisch stark" bedeutet in erster Linie, dass die Doppelbauern als Kontrolleure … Pläne, Raum, Strukturen: Strategie, ein weites Feld (II) weiterlesen

Meister Lucena, Meister Lopez und ihre Werke

Den spanischen Priester und Schachmeister Ruy Lopez (1530 bis 1580) kennt Ihr ja schon. Im Beitrag "Baldur und die Arche Noah" über die Arche-Noah-Falle in der Spanischen Partie haben wir beleuchtet, dass Meister Ruy Lopez so unzufrieden mit der Schachliteratur des ausgehenden 16. Jahrhunderts war, dass er kurzerhand selbst ein Schachbuch schrieb, eines, das Geschichte … Meister Lucena, Meister Lopez und ihre Werke weiterlesen

Geschäfte mit Assad und Isis: Schweizer Bank UBS sperrt die Konten des Welt-Schachverbands FIDE

Update 5.April: Die beiden Schreiben der UBS an die FIDE sind jetzt an die Öffentlichkeit gelangt (siehe Ende dieses Beitrags). Ein Match um den Weltmeistertitel wäre für jeden Schachspieler die Chance seines Lebens.  Um sich dafür zu qualifizieren, würde jeder Profi gratis spielen. Genau das könnte den acht Teilnehmern des Kandidatenturniers im März in Berlin … Geschäfte mit Assad und Isis: Schweizer Bank UBS sperrt die Konten des Welt-Schachverbands FIDE weiterlesen

Pläne, Raum, Strukturen: Strategie, ein weites Feld

Was tun, wenn konkret nichts zu tun ist? Über diese Frage sind schon Generationen von orientierungslos brütenden Schachspielern in Zeitnot geraten. Wir wollen jetzt gar nicht groß über Pläne, Raum, Strukturen und anderen Mumpitz schwadronieren. Zwei einfache Konzepte schaffen Abhilfe: Taktische Löcher stopfen: Wenn in unserem Lager Figuren ungedeckt herumstehen, dann sollten wir das ändern. … Pläne, Raum, Strukturen: Strategie, ein weites Feld weiterlesen

Die Dame im Spiel (II)

Antwort 41 Hinter dem scheinbar voreiligen schwarzen Damenausflug steckt tatsächlich ein Konzept. Nach 1.e2-e4 d7-d5 2.e4xd5 Dd8xd5 3.Sb1-c3 ist die Grundstellung der Skandinavischen Verteidigung erreicht. Victor-Dumitru Stolniceanu – Conrad Schormann, Januar 2018 Schwarz erlaubt dem Weißen, mit Tempo seinen Springer zu entwickeln, muss nun ein zweites Mal seine Dame ziehen, aber er baut darauf, dass … Die Dame im Spiel (II) weiterlesen

Taktik-Training auf Lichess

Einer nach dem anderen entdecken die Überlinger Jugendlichen das Taktiktraining auf Lichess. Gut so. Jede Schachpartie wird durch Taktik entschieden. Wer Taktik kann, der gewinnt Partien. Für diejenigen, die es noch nicht entdeckt haben, so sieht das aus: Lucas hat sich neulich an einem Tag mehr als 100 von diesen Aufgaben vorgenommen. Das ist beeindruckend, … Taktik-Training auf Lichess weiterlesen

Magnus‘ kalte Pasta

Dem Weltmeister über die Schulter schauen, mitzufühlen, wenn er über schlechte Züge flucht oder sich an guten erfreut, das ist selbst in Zeiten der Schach-Streams und Liveübertragungen eine Besonderheit. Insofern war das, was gestern Nachmittag auf Twitch zu sehen war, ein Schach-Bonbon von besonderer Qualität. Magnus Carlsen spielt drei Stunden lang live gegen starke Großmeister … Magnus‘ kalte Pasta weiterlesen

Vorteile festhalten und vergrößern (II)

Antwort 35 Klarer Fall, Weiß steht deutlich besser, in erster Linie wegen seines Entwicklungsvorsprungs. Auch der schwarze Turm b7 wirkt auf diesem unnatürlichen Feld wie ein Fremdkörper, dem die Koordination mit den anderen Truppen fehlt. Aber wie betonen wir das? Während der Schwarze unrochiert dasteht, ist der Weiße bereit, aktive Operationen einzuleiten, womöglich gar Linien … Vorteile festhalten und vergrößern (II) weiterlesen

Vorteile festhalten und vergrößern

Dominik Vogel - Thomas Schäfer, Dezember 2017 Natürlich könnten wir jetzt entzückt feststellen, wie souverän Dominik bis zu dieser Stelle seinen deutlich erfahreneren Gegner auseinandergeschraubt hat. Tun wir aber nicht, denn das wäre eine unzulässige Hilfestellung für Frage 35 Weiß am Zug, wie schätzt Du die Stellung ein? Warum? Frage 36 Wie soll Weiß fortsetzen? … Vorteile festhalten und vergrößern weiterlesen

Ungleichfarbige Läufer: mal Remisfaktor, mal Ungleichgewicht (II)

In eine schwierige Stellung geraten, zur Verteidigung verdammt sein, das passiert jedem Schachspieler gelegentlich. Wer sich aus dem Schlamassel befreien will, der muss stets nach aktiven Möglichkeiten suchen, nach Wegen, Gegenspiel zu organisieren, Nadelstiche zu setzen und dem Gegner Probleme zu bereiten. Aktiv verteidigen, stets nach Gegenspiel suchen! Wer sich einfach nur passiv hinstellt und … Ungleichfarbige Läufer: mal Remisfaktor, mal Ungleichgewicht (II) weiterlesen