Das Carlstedt-Manöver

Eine vollständige Liste der Geschenke, die Jonathan Carlstedt zu seinem heutigen 30. Geburtstag bekommen hat, liegt am Bodensee nicht vor. Aber hinsichtlich der schachlichen Präsente können wir uns ein gutes Bild machen.

Ohne allen anderen Helfern und Unterstützern Unrecht tun zu wollen: Werder-Coach Carlstedt ist der zentrale Motor hinter dem Claus-Dieter-Meyer-Gedenkturnier, das am gestrigen Sonntag zuende ging. Er hat das Feld komponiert, während der Runden via Twitch die Zuschauer durchs Geschehen geführt und hinterher auf der Werder-Website die entscheidenden Momente der Runde beleuchtet.

Mehr als nur ein Coach und sein Schützling: Turniersieger Dmitrij Kollars (am Brett) und Coach Jonathan Carlstedt bildeten zwei Jahre lang eine Schach-WG. (Foto: Hoogeveen Schaaktoernooi)

Das vom Werder-Aufsichtsratschef Marco Bode eröffnete Turnier an sich war ein Geschenk – auch für Fans, die einen seltenen Wettstreit zahlreicher National- und Kaderspieler sowie (nord)deutscher Talente verfolgen konnten. Carlstedts Schützlinge beschenkten ihren Coach mit zahlreichen Erfolgen, Bestätigung dafür, dass die Schacharbeit fruchtet.

Dieser Pokal gehört jetzt Dmitrij Kollars.

Allen voran natürlich Turniersieger Dmitrij Kollars. Der Carlstedt eng verbundene Jungprofi hat in unserem Bericht zum Auftakt des Turniers den freundschaftlich erhobenen Zeigefinger gesehen, verbunden mit dem Hinweis, es sei dringend an der Zeit, die 2600 zu überschreiten. Mit seinem Auftritt an der Weser wäre ihm das fast gelungen: 6,5 Punkte aus 9 Partien erspielte Kollars. Seine Perfomance von 2667 hievt ihn auf 2598 Elo.

Wie schwierig eine solche Performance in einem Feld voller unterbewerteter, hungriger Youngster zu erzielen ist, zeigen die Resultate der anderen Großmeister im Feld. Trotz 6 Punkten aus 9 Partien verliert der Zweitplatzierte Alexander Donchenko 4 von seinen 2658 Elopunkten, mit denen er ins Turnier eingestiegen war.

Drei IM-Normen wurden erspielt, eine davon bleibt in der Familie, zwei im Verein. Dank einer 2540-Leistung erfreut sich Carlstedts Schwager Ruben Köllner (16) vom Keymer-Club SF Deizisau (dessen Website seit mehr als einem Monat nicht erreichbar ist/Nachtrag, 21.Oktober: jetzt ist sie wieder online.) obendrein eines Eloplus von 46 Punkten. Laut Werder-Website haben auch die längst ins Bundesligateam integrierten Werder-Talente Nikolas Wachinger (17) und Jari Reuker (19) eine Norm erzielt.

Carlstedts Bedeutung für das Schach in Bremen kann nicht überschätzt werden, seine Bedeutung für die Theorie der Turmendspiele durchaus. Das zeigte sich unlängst bei der A-Trainer-Ausbildung, als laut Philipp Müller die versammelten Coaches ein Turmendspiel gezeigt bekamen und den Hinweis hörten, in dieser Stellung sei es wichtig, das Karstedt-Manöver zu kennen. Als er das hörte, wurde ein Trainer skeptisch: Er kenne das Manöver längst aus Russland und glaube kaum, dass es nach einem jungen Norddeutschen benannt sei.

Ist es tatsächlich nicht, es handelt sich nur um eine Namensähnlichkeit. Aber obgleich Carlstedt bislang keinem Endspiel und keiner Eröffnung seinen Namen verliehen hat, sollte er als Schachspieler nicht unterschätzt werden.

Es ist ja noch gar nicht so lange her, da haben wir am Beispiel der Schachmeister Pähtz und Schneider gezeigt, dass es einer sisyphoshaften Aufgabe gleichen kann, alle zum Titel benötigten GM-Normen einzusammeln, wenn es am Ende wieder und wieder knapp nicht reicht:

Jonathan Carlstedt hat derlei Sorgen nicht, seine Großmeisternormen sind längst beisammen, der Stein ist den Berg hochgerollt. Was ihm zum Titel fehlt, eine ungewöhnliche Konstellation, ist allein ein Elo über 2500 – ein Geschenk, das er sich vielleicht zu einem der kommenden Geburtstage machen mag?

Drei Schlaglichter auf Carlstedts Schaffen als Schachspieler:

FM Gago Padreny,I (2289) – IM Carlstedt,J (2451)
Titled Tuesday 19th May chess.com INT (6), 2020.05.19

Das sieht nach einer königsindischen Bajonett-Attacke aus. Allerdings, aua, geht dem Weißen das Bajonett nach hinten los. Schwarz zieht und gewinnt.

(Du willst lösen? Klicks aufs Brett.)


Carlstedt, Jonathan (2179) – Kölsch, Maximilian (2098)
DEM U18 2008 Willingen GER (7), 2008.05.15

Bei der Deutschen U18-Meisterschaft 2008 wurde Jonathan Carlstedt Zweiter und qualifizierte sich für Jugend-Weltmeisterschaft. Für so jemanden ist diese Aufgabe kein Problem.

Weiß zieht und setzt matt in sieben.


GM Fish, Gennadij (2466) – IM Carlstedt, Jonathan (2440)
Bundesliga 2014-15 Bremen GER, 2014.10.18

Schwierig weil nicht konkret. Tatsächlich steht Schwarz auf Gewinn, aber der Gewinn bedarf des richtigen Manövers, das Carlstedt am Brett nicht fand. Hätte ihm an dieser Stelle jemand den Titel eines berühmten Buches von Bent Larsen vor die Nase gehalten, Carlstedt wäre schnell darauf gekommen, was zu tun ist.

Schwarz zieht und gewinnt.

4.4 7 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments