Isle of Man: Vincent Keymer und die keuchenden Sisyphosse

Spielt Vincent Keymer im Grenke Chess Classic 2019? Diese Frage habe ich vor den letzten beiden Runden des Opens auf der Isle of Man per E-Mail Christof Keymer gestellt – und dabei den Begriff “Jagd auf die GM-Norm” verwendet. Das anhaltende Räuspern auf Seiten des Empfängers angesichts einer derart boulevardesken Formulierung war durch die Glasfaser … Isle of Man: Vincent Keymer und die keuchenden Sisyphosse weiterlesen

Erst den Faden, dann die Partie verloren: Keine GM-Norm für Vincent Keymer

“Ruhig bleiben” hatten wir in einem unserer meistgelesenen Artikel gemahnt, nachdem Vincent Keymer das Grenke Open gewonnen und sich die erste von drei zum Titel notwendigen Großmeisternormen gesichert hatte. Als er dann in Dänemark sofort die zweite Norm nachlegte, wurden auch wir ein wenig nervös. Sollte es doch so schnell gehen? Würde das deutsche Supertalent … Erst den Faden, dann die Partie verloren: Keine GM-Norm für Vincent Keymer weiterlesen

Vincent Keymer und das kleine Grünfeld-Einmaleins

Das Flagschiff der deutschen Delegation bei der Jugend-Mannschafts-Europameisterschaft U 12 und U 18 geriet gleich zu Beginn in schwere See. Als nomineller Favorit war der Deutschland-Vierer um Roven Vogel und Vincent Keymer in der U-18-Konkurrenz ins Rennen gegangen. Aber nur weil in den ersten Runden Roven Vogel am Spitzenbrett seine schwächelnden Jungs durchs Turnier zog, … Vincent Keymer und das kleine Grünfeld-Einmaleins weiterlesen

Ruhig bleiben! Vincent Keymer und die deutsche Sehnsucht nach dem großen Titel

Die Sehnsucht nach dem Titel, sie brennt. Vor fast 100 Jahren gab sich Emanuel Lasker beim WM-Kampf im fernen Havanna dem Kubaner  José Raúl Capablanca geschlagen, das Ende seiner 27-jährigen Regentschaft auf dem Schachthron. Seitdem tauchen in Deutschland gelegentlich Hoffnungsträger auf, aber in unmittelbare Nähe zur Krone kam bislang nur einer. Nun soll es Vincent … Ruhig bleiben! Vincent Keymer und die deutsche Sehnsucht nach dem großen Titel weiterlesen

“Schmutzig und respektlos”: Kramnik teilt gegen Keymer aus

Beschämend”, “schmutzig”, “moralisch verwerflich”, “respektlos”, “undenkbar”, und diese Reihe ließe sich noch fortsetzen. Vladimir Kramnik hat beim Schach verloren. Eigentlich weiß jedes Kind, dass wer beim Schach verliert, sich an die eigene Nase fassen sollte. Kramnik weiß das nicht. Jetzt teilt er öffentlich gegen denjenigen aus, der ihn besiegt hat: Vincent Keymer. Der 17-Jährige hat … “Schmutzig und respektlos”: Kramnik teilt gegen Keymer aus weiterlesen

Die Nummer eins: Keymer siegt in Prag

Vincent Keymer hat das “Challengers”-Turnier des Prager Schachfestivals gewonnen. Mit 6,5 Punkten aus 9 Partien und einer Performance von 2766 beendete der 17-Jährige das Turnier punkt- und wertungsgleich mit US-Großmeister Hans Moke Niemann. Den Blitz-Stichkampf zwischen diesen beiden entschied Keymer mit 2:0 für sich. Im kommenden Jahr wird er sich im Prager “Masters” mit Weltklassegegnern … Die Nummer eins: Keymer siegt in Prag weiterlesen

Grand Prix in Berlin: Keymer scheitert knapp im Playoff um den Gruppensieg

Shakhriyar Mamedyarov und Wesley So sind ins Halbfinale des Berliner Grand Prix eingezogen. Vincent Keymer lieferte Mamedyarov im Playoff um den Gruppensieg einen großen Kampf, verlor aber doch im Blitz, nachdem er in der zweiten Schnellpartie einen 0:1-Rückstand ausgeglichen hatte. Am Mittwoch um 15 Uhr geht es weiter. Mit dem Ausscheiden Keymers und der feststehenden … Grand Prix in Berlin: Keymer scheitert knapp im Playoff um den Gruppensieg weiterlesen

Keymer: “Noch kann alles passieren”

Vincent Keymer hat am zweiten Tag des Airthings Masters bestätigt, was er am ersten angedeutet hatte. Nach zwei Siegen (über Anish Giri und Schnellschach-Weltmeister Nodirbek Abdusattorov) sowie zwei Niederlagen (Magnus Carlsen und Andrey Esipenko) teilt sich Keymer mit Carlsen den fünften Platz, beide stehen nach acht Partien bei 13 Punkten. Etwas abgesetzt hat sich an … Keymer: “Noch kann alles passieren” weiterlesen

Keymers starker Start: “Ich bin drin.”

Hätte ihm jemand vor dem ersten Tag 2,5 Punkte aus den 4 Auftaktpartien angeboten, Vincent Keymer hätte sie wahrscheinlich genommen. „Aber den Partien nach wäre noch mehr drin gewesen“, sagte Keymer nach dem ersten Turniertag im deutschsprachigen Livestream von chess24. Vier aus vier gegen die WM-Kandidaten Ding, Duda, Aronian und Mamedyarov waren in Reichweite. „Der … Keymers starker Start: “Ich bin drin.” weiterlesen

Keymer im Kreis der Weltelite

Die dicksten Brocken zuerst. Zum Auftakt der neuen Carlsen-Tour bekommt Vincent Keymer heute ab 18 Uhr Gelegenheit, sich mit der Weltelite des Schachs zu messen. Zu Beginn geht es gegen den Weltranglistendritten Ding Liren, es folgt WM-Kandidat Jan-Krzysztof Duda, danach die Grand-Prix-Revanche gegen Levon Aronian. Zum Abschluss des ersten Tages wartet der Weltranglistensiebte Shakhriyar Mamedyarov. … Keymer im Kreis der Weltelite weiterlesen

Carlsen, Keymer und der DSB: Als die Sportschau am Bodensee anrief

Vor dem Hintergrund der Weltmeisterschaft tischt die Sportschau ihren Zuschauern und Lesern jetzt das ganz große Schachgedeck auf. Die Sportschau-Website berichtet regelmäßig aus Dubai, und im Sportschau-Podcast haben wir knapp 48 Minuten Einsichten zum internationalen und zum deutschen Schach gehört. Am heutigen Sonntag krönt die Sportschau diese Reihe mit einem neuerlichen Beitrag im TV. Ab … Carlsen, Keymer und der DSB: Als die Sportschau am Bodensee anrief weiterlesen

Die Vincent-Alireza-Frage

Überragend in Form war Alireza Firouzja ohnehin. Ziemlich sicher hat es den 18-Jährigen bei der Mannschafts-EM in Slowenien zusätzlich beflügelt, dass die Franzosen ihren Debütanten förderten, indem sie ihn ans erste Brett setzten. Jetzt hat der 18-Jährige mit einer Fabel-Performance jenseits der 3000 seine ansonsten schwächelnde Mannschaft zur Silbermedaille geführt und selbst als 14. Spieler … Die Vincent-Alireza-Frage weiterlesen

EM: Vincents Geburtstagsbäckerei

Brezelbacken ist eine heikle Angelegenheit. Die Zutaten müssen exakt abgestimmt sein, die Temperatur mus passen, die Triebkraft der Hefe auch. Geduld muss vorhanden sein, sonst scheitert das Backen schon daran, dass der Teig nicht aufgeht. Wer Brezeln backt, wandelt auf einem schmalen Grat. Darauf bezog sich wahrscheinlich DSB-Sportdirektor Kevin Högy, als er jetzt im Bericht … EM: Vincents Geburtstagsbäckerei weiterlesen

EM: zweiter Doppelsieg für Deutschland, kalte Dusche für Keymer

Rumms! Als Dieter Nisipeanu zum ersten Mal aufs Brett von Vincent Keymer blickte, frohlockte der 45-Jährige: Wie sollte nach diesem Springeropfer der ins Freie gezerrte schwarze König überleben? Aber ein Blick auf die Miene von Jonas Buhl Bjerre und auf die Uhr offenbarte Besorgniserregendes. Der Däne schien glücklich mit dem Verlauf der Dinge zu sein, … EM: zweiter Doppelsieg für Deutschland, kalte Dusche für Keymer weiterlesen

EM: Kein Druck auf Keymer

Hätte Daniel Fridman die Aufstellung der Nationalmannschaft ausgewüfelt, er hätte nichts grundsätzlich falsch machen können. “Die Mannschaft ist ausgeglichen”, sagt der Coach, dem vor dem heutigen Beginn der Mannschafts-EM die Aufgabe oblag, die Brettreihenfolge seines Deutschland-Vierers festzulegen. Ähnlich ausgeglichen stellt sich die Situation bei den Frauen dar – unterhalb von Brett eins, das die nominell … EM: Kein Druck auf Keymer weiterlesen