Blübaum vs. Caruana am Super-Dienstag

Zum Auftakt gleich mal gegen den Weltranglistenzweiten: Matthias Blübaum bekommt es am heutigen Dienstag im Achtelfinale der Banter Series von chess24 mit Fabiano Caruana zu tun. Das Match beginnt um 21 Uhr. Beide Spieler werden die Partien kommentieren, während sie sie spielen.

In den vergangenen Wochen haben 64 Schachmeister in acht Vorrundengruppen darum gekämpft, in die Endrunde der mit 36.000 Dollar und zwei Plätzen für die kommenden Magnus-Carlsen-Schachtour dotierte Banter Series zu kommen. Matthias Blübaum und Vincent Keymer schafften es ins Finale ihrer Vorrundengruppe. Keymer schied aus, Blübaum gewann.

Jetzt treffen die Sieger der acht Vorrundengruppen in der Endrunde auf acht Elitespieler, darunter Magnus Carlsen. Gespielt wird ein K.o.-Turnier, Matches im 3+2-Blitz, und es gewinnt, wer als erster 5,5 Punkte erreicht. Sollte ein Match 5:5 stehen, werden zwei weitere Partien gespielt. Sollte es danach 6:6 stehen, entscheidet eine Armageddon-Partie.

Die Endrunde hat am gestrigen Montag mit zwei Matches begonnen. Der heutige Dienstag ist ein Schach-Super-Dienstag, an dem Magnus Carlsen, Fabiano Caruana, Levon Aronian, Alexander Grischuk, Anish Giri und Peter Svidler ins Geschehen eingreifen. Weltmeister Magnus Carlsen trifft auf den indischen Blitz-Spezialisten Naranyanan, der im Vorrundenfinale Vincent Keymer aus dem Turnier geworfen hat.

Alle Teilnehmer sind verpflichtet, ihre Partien live zu kommentieren. Matthias Blübaums Kommentare werden auf dem deutschen chess24-Youtube-Kanal zu hören sein, Fabiano Caruanas auf dem internationalen.

  • Levon Aronian vs Gawain Jones (14 Uhr)
  • Anish Giri vs Peter Svidler (16 Uhr)
  • Magnus Carlsen vs S. L Narayanan (17.30 Uhr )
  • Alexander Grischuk vs Rauf Mamedov (19 Uhr)
  • Fabiano Caruana vs Matthias Blübaum (21 Uhr)

In Turnierpartien steht es zwischen Blübaum und Caruana übrigens 1:1. Zuletzt begegneten die beiden einander im April 2018 beim Grenke Classic, wo Blübaum dem angehenden WM-Herausforderer ein souveränes Schwarzremis abtrotzte. Wie es im Blitz zwischen diesen beiden steht, wissen sie wahrscheinlich nicht einmal selbst.

Für die deutsche Nummer eins ist ein Teil des Wegs ins Finale schon vorgezeichnet. Schlägt er Caruana, trifft er im Viertelfinale auf den in den USA lebenden Vietnamesen Quang Liem Le, der am gestrigen Montag den verhinderten WM-Kandidaten Teimour Radjabov 6:4 geschlagen hat. Im Halbfinale würde voraussichtlich entweder Wesley So auf Blübaum warten (auch der hat sein Achtelfinalmatch schon gewonnen) oder WM-Kandidat Maxime Vachier-Lagrave.

Bevor wir es uns zum Super-Schach-Dienstag vor dem Bildschirm gemütlich machen, noch ein wenig Denksport. Georg Meier hat via Twitter auf einen Taktik-Leckerbissen hingewiesen, den Matthias Blübaum jetzt in der Bundesliga gegen Anton Korobov vor der Nase hatte.

Matthias Blübaum saß mit heruntertickender Zeit vor dieser Stellung und wusste nicht, ob etwas geht oder nicht. Der Leser soll es einfacher haben (dann ist es immer noch schwierig genug): Hier geht was.

Weiß zieht und gewinnt.

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments