In eigener Sache

In der Menüleiste oben gibt es seit einigen Tagen zwei neue Kategorien: „Bits&Pieces“ und „FAQ“. Das bedarf einer Erklärung.

Wer uns auf Facebook oder Twitter folgt, der weiß, dass es mehr als ein Perlen-Blog gibt. Hier auf der Website steht zwar „Neueste Nachrichten“ ganz oben, das stimmt auch, aber bezog sich bislang auf eine Auswahl neuester Nachrichten hier auf der Website.

Alle neuesten Nachrichten vom Schach verbreiten wir erst einmal per Social Media, gelegentlich garniert mit ein paar ungefilterten Anmerkungen des Schreibers dieser Zeilen, der jubiliert, wenn dem Schach Gutes widerfährt, und zetert, wenn das Gegenteil der Fall ist. Tatsächlich hatte sich speziell unsere Facebookseite nach und nach in ein separates Blog verwandelt. Aus den Beiträgen von dort werden ab sofort Info- und/oder Meinungs-Häppchen für die Website.

Nichts mehr verpassen

Zum Beispiel haben unser Facebook- und Twitter-Kanal schon vor zwei Wochen gemeldet, dass es das Dortmunder Superturnier in der bisherigen Form nicht mehr geben wird. Und während sich die Schachfans landauf, landab noch wunderten, warum Vincent Keymer so schwer ins Turnier in Wijk an Zee findet, wussten unsere Facebook- und Twitter-Follower längst, dass er sich eine Grippe eingefangen hatte.

Warum es manche Artikel nicht direkt auf die Startseite schaffen? Weil sie den neuen Rubriken „Bits&Pieces“ und „FAQ“ entstammen.

Wer Social Media meidet (dafür gibt es gute Gründe) und nur gelegentlich auf dieser Seite vorbeischaut, der hat derartige neueste Nachrichten bislang verpasst. Schade eigentlich, oder? Leser der bestinformierten Schachseite sein und trotzdem Sachen verpassen, das geht nicht. Und es lässt sich ja auch vermeiden.

Andererseits sollen Kleinigkeiten wie eine Grippe nicht die großen Geschichten von unserer Startseite verdrängen. Darum „Bits&Pieces“. Was auf Facebook/Twitter an- oder sonstwie auffällt und nicht in den Sozialen Medien versickern soll, das wird zum Kurzbeitrag für die Website, der sich fortan in dieser Kategorie findet. Der Leser allein entscheidet, ob dieser Kurzbeitrag interessant genug für die Startseite ist: Wird er gelesen, taucht er bald unter „Zuletzt meistgelesen“ auf. Wird er ignoriert, dann nicht.

Most frequently asked question: Hat Magnus eine Freundin?

„FAQ“, „Frequently Asked Questions“, behandelt die Schachfragen, die hier täglich per Suchmaschine eintrudeln. Anhand dessen, was die Menschen in ihre Google- bzw. Ecosia-Suchleiste eingeben, sehen wir, welche Schachgeschichte sie gerne lesen würden.

Nach manchem wird so oft gesucht (Hat Magnus Carlsen eine Freundin?), dass wir das nicht ignorieren können. Anderes mag als Anregung für ein Thema dienen, auf das wir von alleine nicht gekommen wären. Und wieder anderes dient als Anstupser, Leserservice zu betreiben: Die vielen Leute, die Google nach „AlphaZero download“ befragen, klären wir nicht nur auf, dass AlphaZero undownloadbar ist. Ihnen haben wir stattdessen einen Link zum brandneuen Stockfish 11 dazugestellt, noch bevor es den auf der offiziellen Stockfish-Seite gab.

Hinterlasse hier deinen Kommentar