Taktik-Perlen vom Steinitz-Memorial

Mit klassischer Bedenkzeit gespielte Weltklassepartien nach Taktikaufgaben zu durchforsten, sei wenig ergiebig, sagt Martin Bennedik. Die Spieler seien schlicht zu stark, so dass sie entscheidende Taktiken frühzeitig wittern und sie gar nicht erst zulassen. Für Taktikaufgaben-Sucher wie Bennedik sind solche Partien ergiebiger, in denen zwar starke, aber eben nicht zu starke Spieler aufeinandertreffen.

Oder wenn den Weltklassespielern die Zeit fehlt, tief reinzugucken. Wie beim Steinitz-Memorial, bei dem einige der besten Herren und Damen der Welt jetzt Blitzschach zelebrierten. Bennediks Algorithmus von chesspuzzle.net hat reiche Beute gemacht, und Bennedik war so freundlich, uns diese Beute zu zeigen, sodass wir uns daraus eine Handvoll Perlen fischen können, um sie hier zu präsentieren.

(Du willst die Lösung sehen? Klick aufs Brett.)

Magnus Carlsen – Peter Svidler

Schwarz am Zug gewinnt.

Deysi Cori T. – Zhansaya Abdumalik

Weiß am Zug gewinnt.

Elisabeth Pähtz – Kateryna Lagno

Weiß am Zug gewinnt.

Peter Svidler – Jeffery Xiong

Schwarz am Zug rettet sich.

Jeffery Xiong – Shakhriyar Mamedyarov

Schwarz am Zug gewinnt.
Autor Tim Brennan hat fast 15 Jahre lang (bis 2017) einen preisgekrönten Taktik-Newsletter unterhalten. Unter anderem daraus hat er zwei der weltweit meistverkauften Taktik-Trainingsbücher gemacht. Dieses ist das erste. Aber Vorsicht: Wer die fünf Aufgaben oben gelöst und/oder seinen Elo schon den 2000 angenähert hat, der braucht schwerere Kost.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments