Wenn Caruana den Benoni tanzt

In den USA steht die „holy trinity“ Caruana, So und Nakamura über den Dingen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird einer dieser drei 2.800er die US-Meisterschaft gewinnen. Und doch geht es auch für die anderen Teilnehmer um einiges, nicht nur wegen des satten Preisfonds von fast 200.000 Dollar.

xiong
GM Jeffery Xiong

Den Youngstern bietet sich die Gelegenheit, sich mit Top-Ten-Spielern zu messen, außerdem sind bei der kommenden Schacholympiade hinter den drei Topleuten noch zwei Plätze zu besetzen.

Für Großmeister Jeffery Xiong ist beides relevant. Der 17-jährige Texaner will mittelfristig selbst in die Top Ten aufsteigen, und für einen der fünf Plätze in der US-Nationalmannschaft ist er mit 2.665 Elo jetzt schon ein Kandidat – einer von mehreren, die nahe beieinander liegen. Bei einer der stärksten Landesmeisterschaften der Welt darf der Jugendweltmeister von 2016 seinen Elo nicht ruinieren.

Xiong, Jeffery (2.665) – Caruana, Fabiano (2.804) 

US-Meisterschaft St. Louis 2018, 3. Runde

1. d4 Sf6 2. Sf3 e6 3. c4 c5

Mit dieser Zugfolge vermeidet Schwarz den Taimanow-Angriff (7.f4), der schon lange als eine der stärksten Waffen gegen Benoni gilt.

4. d5 d6 5. Sc3 exd5 6. cxd5 g6 7. Lf4

xiong1.jpg

7… Lg7

Bietet dem Weißen eine prinzipielle Diskussion auf heiklem Terrain an.

(7… a6 ziehen die meisten Schwarzspieler an dieser Stelle, um 8.Da4+ nebst 9.Db3 zu vermeiden.)

8. e3

(8. Da4+ Ld7 9. Db3 scheint Fabiano Caruana nicht zu fürchten. Schon bei der US-Meisterschaft 2016 vertraute er auf 9… b5, gab einen Bauern und navigierte sicher durch die folgenden Komplikationen. Dass er nun einem vermeintlich bis in die Haarspitzen präparierten Gegner anbietet, die Variante zu wiederholen, zeigt das Vertrauen, dass der WM-Herausforderer in dieses zweischneidige Abspiel hat. 10. Lxd6 Db6 11. Le5 O-O 12. e3 c4 13. Dd1 b4 und Remis nach 59 Zügen in Nakamura – Caruana, Saint Louis 2016.)

8… O-O 9. h3

xiong2.jpg

9…De7

Die meisten Benoni-Spieler ziehen an dieser Stelle 9…Sa6, aber Caruana geht wieder eigene Wege. Die Idee von 9…De7 ist weniger, …Sd7 vorzubereiten, indem d6 überdeckt bleibt, sondern Entlastung mit …Se4 oder Angriff am Königsflügel mit …Sh5 nebst …f7-f5. Der Sb8 findet in diesen Stellung eh häufiger über a6 und c7 ins Spiel, um potenzielles …b5 zu unterstützen und Druck gegen d5 zu machen.

10. Sd2

Verhindert für den Moment …Se4 und strebt nach c4, das Benoni-Traumfeld für weiße Springer. Aber dort wird er nie ankommen.

(10. Be2 mit der Option, sofort zu rochieren, wäre besser gewesen.)

10… Sh5

xiong3.jpg

Der im Zentrum steckengebliebene weiße König gibt dem Schwarzen die Möglichkeit, sofort energisch vorzugehen.

11. Lh2 f5 12. Le2 f4

xiong4.jpg

13. O-O

Holt den König aus dem Zentrum, die natürliche Reaktion.

(Mit dem einigermaßen bizarren 13. Lxh5 fxe3 14. fxe3 gxh5 15. Sce4 Le5 16. Dxh5 könnte Weiß auf einen Mehrbauern bestehen, aber nach 16…Lxh2 17. Txh2 Sa6 ist …Sb4 eine kräftige Drohung. Schwarz mobilisiert schnell, während es dem Weißen an Koordination und aktiven Ideen mangelt.)

13… fxe3

xiong5.jpg

14. Sde4

Steckt einen Bauern ins Geschäft.

(Nach dem Versuch, mit 14. Lxh5 exd2 15. Le2 den Ball flach zu halten, hat Schwarz einige giftige Ideen, die dem Weißen das Leben (und das Erobern des d2-Bauern) schwer machen. 15…Lh6 ist möglich, ebenso 15…Lxc3 nebst 16…Dg5, wonach auf d5 und h3 weiße Bauern hängen, während d2 gedeckt ist.)

14… exf2+ 15. Kh1

Xiong will verständlicherweise den Springer auf e4 (und den Druck gegen d6) behalten.

(Im Nachhinein würde er sich womöglich für 15. Txf2 Txf2 16. Sxf2 entscheiden. Jetzt ergibt 16…Lxc3 weniger Sinn. Während der Sh5 keine gute Option findet, wird Weiß seine Kräfte schnell zentralisieren und sollte ausreichendes Spiel für den Minusbauern haben. Anders als in der Partie wird sich jetzt tatsächlich dauerhaft ein weißer Springer auf e4 einnisten.)

xiong6.jpg

15… Lxc3!

Womöglich unterschätzt vom Weißen. Klar der beste Zug, aber um den zu spielen, muss der Schwarze erst einmal eine Barriere in seinem Kopf überwinden. Seine bei weitestem aktivste Leichtfigur gibt kein Schachspieler gerne her – außer er sieht in aller Klarheit, was er dafür bekommt.

16. Nxc3 Sg7

xiong7.jpg

Über g7 strebt dieser Springer nach f5, der andere soll über d7 nach e5. Beides prächtige zentrale Posten für die Gäule.

17. Lf3 Sd7 18. Txf2 Se5 19. Te2 Sf5

xiong8.jpg

20…Sd4 droht, und die Idee des mit 15…Lxc3 eingeleiteten Konzepts wird deutlich. Weiß muss jetzt energisch dazwischenhauen, sonst geht die Partie sofort den Bach runter.

20. Lxe5

(Mit dem Computerzug 20. Sb5!? Verwirrung zu stiften, war eine interessante Alternative. Schwarzes …Sd4 ist für den Moment verhindert, und die Drohung Sxd6 nicht leicht zu parieren.)

20… dxe5 21. d6!

Die menschliche Lösung, und die ist mindestens ebenso gut wie die maschinelle. Weiß gibt einen zweiten Bauern, um den Lf3 lang zu machen und das Feld d5 als Basis für weitere Operationen zu gewinnen.

21…Sxd6

Aber jetzt sollte Weiß mit zwei Minusbauern auf Kompensation spielen. Er kann Druck gegen e5 machen, hat zwei perfekte Leichtfiguren, das Feld d5 im Griff, und mittelfristig mag beim Schwarzen gar das Problem Königssicherheit auftauchen. Viel fehlt dem Weißen nicht zu voller Kompensation.

xiong9.jpg

22. Dd5+?

Gewinnt zwar unmittelbar einen Bauern zurück, aber beraubt den Weißen auch seiner Initiative und führt in ein Endspiel, das schlichtweg gut für Schwarz ist.

(Engines möchten an dieser Stelle 22.De1 sehen und zeigen obendrein eine originelle Möglichkeit, Remis anzubieten: 22.Sd5 Dg7 23.Sc3.)

22…Sf7 23. Se4 Tb8

xiong10.jpg

24. Dxc5

Mit den Damen verschwindet die weiße Initiative.

(24. Sxc5 b6 war noch trauriger. Per …Lb7 oder …Le6 bekommt bald die weiße Dame einen Tritt, und plötzlich wird Schwarz aktiv.)

24…Dxc5 25. Sxc5 b6 26. Se4 Lf5 27. Sc3 Tbd8 28. a4 a5 29. Ld5 Tfe8

xiong15.jpg

Schwarz will …Le6 spielen, um den Ld5 zu neutralisieren.

30. Lxf7+ Kxf7 31. Tf1 Ke6

xiong11.jpg

Beginn eines Königsmarsches, der idealerweise bis nach b4/b3 führt, um dort den weißen Damenflügel einzusammeln.

32. Tfe1 Kf6 33. Tf1 Ke6 34. Tfe1 Kd6

xiong12.jpg

35. Te3?

(35. Nb5+ schickt den König zurück auf die d-Linie, denn nach 35…Kc5?! 36. b4+! Kxb4 37.Tb2+ muss Schwarz entweder eine Qualität geben, oder sein König wird vom weißen Figurentrio dauerhaft belästigt.)

35… Kc6 36. Sb5 Te7 37. g4 Ld3 38. Sc3 Lc4 39. Tc1 Kb7 40. Te4 Td4

xiong13.jpg

Mit Erreichen der Zeitkontrolle steht Schwarz auf Gewinn. Am Damenflügel wird Weiß bald einen zweiten Bauern verlieren.

41. Kg1 Lb3 42. Kf2 Td2+ 43. Te2 Tf7+ 44. Ke3 Td4 45. Sb5 Tdd7 46. Sc3 Tf4 47. Td2 Tfd4 48. Tf2 Lxa4 49. Tf6 Lc6

xiong14.jpg

Weiß gab auf.

0-1

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments