Schach in der Sportschau: Hoffnungsträger, Machtkampf und ein großer Grieche

In der Reihe "Sport inside" plant die Sportschau am kommenden Sonntag einen ausführlichen Schachbeitrag. Niklas Schenk, Autor des knapp zehnminütigen Films übers deutsche Schach, skizziert den anhaltenden Boom unseres Spiels, porträtiert den deutschen Hoffnungsträger Vincent Keymer und den deutschen Verband. Ungekürzt ist das Werk schon jetzt auf Youtube zu sehen.

„Wenn die Leute Schachverband hören, sind sie skeptisch“: Paul Meyer-Dunker und was das Schach vom eSport lernen kann

Mitgliedsbeiträge wie beim Schach hatten sie beim eSport nicht. Mäzene, in deren Schoß sie sich ausruhen konnten, auch nicht. "Es musste Geld reinkommen, und es kam Geld rein", sagt Paul Meyer-Dunker. Er findet, dass das Schach davon eine Menge lernen kann. Paul Meyer-Dunker (28), eSportler und Schachspieler, kennt beide Welten, die angestaubt-analoge des Schachs ebenso … „Wenn die Leute Schachverband hören, sind sie skeptisch“: Paul Meyer-Dunker und was das Schach vom eSport lernen kann weiterlesen

„Die Coronakrise hat nur Entwicklungen beschleunigt, die es eh gab“

Drei Stunden seiner Zeit wären Christof Sielecki eine Schachpartie wert. Sechs oder sieben nicht, schon gar nicht, wenn noch Hin- und Rückfahrt dazukommen. Sollte sich ein Weg finden, Betrügern im Onlineschach das Handwerk zu legen, "gehen mir die Argumente fürs Nahschach aus", sagt der Internationale Meister, der für den SV Dinslaken in der NRW-Liga spielt, … „Die Coronakrise hat nur Entwicklungen beschleunigt, die es eh gab“ weiterlesen

„Würde Magnus nur einmal für Dinslaken spielen …“

Zum ersten Mal teilt jetzt Weltmeister Magnus Carlsen systematisch und ausführlich sein Wissen über Schach. "The Magnus Touch" heißt das Werk, dessen erstes Modul von vieren seit ein paar Tagen verfügbar ist: Magnus Carlsen lehrt Strategie. Einer der Köpfe hinter dem Magnus Touch spielt für den SV Dinslaken in der Oberliga NRW. Zusammen mit dem … „Würde Magnus nur einmal für Dinslaken spielen …“ weiterlesen

Wer den Kandidaten auf die Finger guckt: Schmücker, Pähtz, Ragger, Souleidis, Huschenbeth

Hinsichtlich der Liveübertragung des Kandidatenturniers haben wir allein auf Youtube die Qual der Wahl. Die FIDE überträgt, chess.com, chess24. Außerdem das (wegen Corona für Besucher geschlossene) Schachcenter in Saint Louis. Dazu Twitch: ChessBase Deutschland sendet ausschließlich dort, das deutsche chess.com ebenfalls. Auf unserer Live-Seite zum Kandidatenturnier haben wir den englischsprachigen Stream von chess24 eingebunden. Dort … Wer den Kandidaten auf die Finger guckt: Schmücker, Pähtz, Ragger, Souleidis, Huschenbeth weiterlesen

Gegner am Brett, Nachbarn im Grabe: der erste WM-Kampf 1834

Die Partien der alten Meister studieren, diesen Hinweis hören Schachschüler immer wieder. Und das zu Recht. Das Studium mit den Partien der Meister von heute zu beginnen, würde den Novizen nicht weiterbringen. Zu schwierig. Wer Physik studiert, der steigt ja auch nicht bei Heisenberg ein, sondern wird sich erst einmal damit befassen, was Galilei und … Gegner am Brett, Nachbarn im Grabe: der erste WM-Kampf 1834 weiterlesen

In eigener Sache: Was neu ist, was bald kommt und was Ihr vielleicht noch gar nicht entdeckt habt

Wollt Ihr nicht über den Handy-Toiletten-Betrug bei der Jugend-EM berichten? Und die Vizemeisterschaft für Luisa Bashylina? Warum steht bei Euch eigentlich nichts über die aufgeregte Copyright-Debatte zwischen dem Schachklub St. Louis, agadmator und Peter Svidler? Und was ist mit dem Sinquefield-Cup? Liebe Leser, es ist ja toll, dass Ihr Perlen vom Bodensee mittlerweile als vollwertige … In eigener Sache: Was neu ist, was bald kommt und was Ihr vielleicht noch gar nicht entdeckt habt weiterlesen