Schachwetten, lohnt sich das?

Sabine liebt Zahlen, und sie liebt Schach. Nun, da in Jekaterinenburg das Kandidatenturnier beginnt, kann sie diese beiden Leidenschaften miteinander verbinden. Sportwettenanbieter sind beim Schach umso mehr im Gespräch, seitdem Magnus Carlsen sich zum Botschafter des Glücksspielkonzerns Unibet hat ernennen lassen, eine Partnerschaft, die das WM-Match gefährdet. Seit Wochen schon verkündet die FIDE, der Vertrag … Schachwetten, lohnt sich das? weiterlesen

Auf Kollisionskurs mit der FIDE? Der Weltmeister und das Glücksspiel

Magnus Carlsen hat einen neuen Hauptsponsor, den schwedischen Sportwetten- und Glücksspielkonzern Unibet, der mit gut tausend Mitarbeitern jährlich einen Umsatz von gut 400 Millionen Euro erwirtschaftet. 2020 und 2021 wird Carlsen als „Unibet-Botschafter“ durch die Welt reisen und mit dem Unibet-Logo auf dem Sakko auftreten. Wenn man ihn denn lässt. Der Deal war gerade verkündet, … Auf Kollisionskurs mit der FIDE? Der Weltmeister und das Glücksspiel weiterlesen

Millionenangebot aus Malta: Wird der norwegische Schachverband zum Glücksspiel-Lobbyisten?

Den norwegischen Schachverband Sjakkforbundet erwartet ein nie dagewesener Geldsegen: eine Million Euro jährlich fünf Jahre lang vom Glücksspielkonzern Kindred Group. Nicht ohne Gegenleistung allerdings: Norwegens Verband würde sich fünf Jahre lang zum Glücksspiel-Lobbyisten machen müssen. Und so steht vor dem Geldsegen, wenn die Norweger ihn den wollen, eine intensive, kontroverse Debatte, bevor beim norwegischen Schachkongress … Millionenangebot aus Malta: Wird der norwegische Schachverband zum Glücksspiel-Lobbyisten? weiterlesen