Noël Studer, Schachprofi

100 Wettkampftage im Jahr, 20 Stunden Training pro Woche. Und doch reicht das allein kaum, um den Lebensunterhalt zu bestreiten. Von den Gagen seiner Fußball-Kollegen beim FC Bayern München kann er nur träumen.

Der Schweizer Großmeister Noël Studer, der in der Bundesliga für die Schachabteilung des FC Bayern spielt, gewährt uns einen detaillierten Einblick in das Leben eines Schachprofis.

Der hat ernsthaft überlegt hinzuschmeißen, nachdem er 2017 GM geworden war, weil ihm die Ziele fehlten. Aber dann fand er zur Attitüde des 14-jährigen Noël Studer zurück, der einfach für sein Leben gern Schach spielt.

Werbung

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Sache mit dem „reinen Amateurteam“ lassen wir mal unkommentiert so stehen Aber wir nehmen den Hinweis zum Anlass festzustellen, dass sich nicht nur die Bayern […]

trackback

[…] der Aufstellung des „Gastgebers“ Schweiz: GM Yannick Pelletier (2581 FIDE-ELO), Noël Studer (2579) und Sebastian Bogner (2577) sowie die IM Oliver Kurmann (2430) und Fabian Bänziger […]

trackback

[…] genaue Besetzung noch nicht feststeht. Als Teilnehmer neben dem Deutschen und dem Lokalmatador Noel Studer vorgesehen sind diese […]