Milliardär und Schachgroßmeister?

Der serbische TV-Mogul Dragan Solak hat ab sofort das Sagen beim britischen Fußball-Erstligisten Southampton FC. Und dieser 100-Millionen-Deal soll nur der Anfang sein. Solak plant laut Medienberichten, international bei weiteren Clubs einzusteigen. Das Geld dafür hat er. Unter anderem im “Kicker” war gestern über den Geschäftsmann zu lesen: “Das Vermögen des Schachspielers, der 2001 Großmeister wurde und für Jugoslawien (2000, 2004), Serbien (2008) und die Türkei (2012, 2014, 2016 und 2018) an Schacholympiaden teilnahm, wird auf rund eine Milliarde Euro geschätzt.”

Dragan Solak, Multitalent? Baut auf dem Balkan einen TV- und Mobilfunkkonzern auf und schafft mit einem Elo-Bestwert von 2640 obendrein den Sprung in die Top 100 der Schach-Weltrangliste? Angenehm für die türkische Nationalmannschaft, für die er seit 2012 spielt: Solak könnte die Kollegen in einem seiner drei Privatjets zu Turnieren fliegen. Sie wären neben den Russen, für die in aller Regel ein Oligarchenjet bereitsteht, die zweite Schach-Nationalmannschaft auf der Welt, die derart komfortabel reist.

Von Solaks GM-Nebenjob in Diensten des türkischen Schachverbands war gestern in der “Times”, im “Telegraph”, im “Kicker” und diversen anderen Medien zu lesen. Der 41-Jährige dürfte einen Tag lang der international gefragteste Schachspieler überhaupt gewesen sein.

Werbung

Aber auch ohne ihn gefragt zu haben, nicht nur beim Schreiber dieser Zeilen kamen bald Zweifel auf. Schließlich soll der TV-Solak schon 57 Jahre alt sein. Außerdem: 2640-GM zu werden, bedeutet einen Aufwand, der nebenbei kaum den Aufbau eines Medienkonzerns erlaubt. Dazu die Fotos: Ist das wirklich derselbe Mann?

Natürlich ist er das nicht. Wer es in die Welt gesetzt hat, lässt sich nicht mehr nachvollziehen, aber sicher ist, dass sich die Falschinformation selbstständig gemacht hat. Eine schrieb es von der anderen ab, und dann stand es bald überall: Dragan Solak, TV-Mogul und Schachgroßmeister.

Hier dürfte gestern einiger Betrieb gewesen sein: Dragan Solaks Profil auf chess.com.

(Titelfoto: Andreas Kontokanis, CC BY-SA 2.0)

3.7 3 votes
Article Rating
Werbung

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments