Letzte Chance

Nach Matthias Blübaum und Alexander Donchenko hat es nun Vincent Keymer im Banter-Blitz-Cup erwischt. Am Abend des heutigen Montags greifen zwei weitere deutsche Spitzengroßmeister ins Geschehen ein. Um 19 Uhr beginnt das Match zwischen Niclas Huschenbeth gegen den ukranischen Großmeister Kirill Shevchenko, um 20 Uhr das zwischen Rasmus Svane und dem brasilianischen IM Roberto Junio Brito Molina. Liveübertragung hier.

In seinem ersten Match gegen den Türken Emre Can bescherte Keymer den Zuschauern das größtmögliche Drama, das dieses Format zulässt: Verlängerung und Armageddon. Zwei Mal in Folge musste Keymer gewinnen, um im Match zu bleiben, dann musste er das Armageddon gewinnen, um endgültig zu triumphieren. Dem 16-Jährigen gelangen diese drei Siege auf Bestellung, die ihn ins Halbfinale gegen den Peruaner Jorge Cori (2652) beförderten.

Dort stellten sich dieselben taktischen Wackler wie gegen Emre Can ein, nur war dieses Mal der Gegner zu stark, um trotzdem weiterzukommen. Gleichwohl, ein Lehrbuchsieg gelang dem angehenden Abiturienten aus Saulheim:

https://youtu.be/p2nSYh_EtlA

Ebenso wie Keymer gilt Niclas Huschenbeth nicht als Blitz-Spezialist, er geht heute Abend nicht als Favorit auf den Gruppensieg an den Start. Anders liegt der Fall bei Rasmus Svane, der unlängst bei der deutschen Online-Meisterschaft triumphiert hat. Bei seiner Premiere im Banter Blitz wird der Lübecker wahrscheinlich zum Auftakt vergeblich den Berserk-Button suchen. Auf Lichess ist er es ja gewohnt, seinen Gegnern die doppelte Bedenkzeit zu gewähren.

(Titelbild via chess24)

5 2 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments