Deutscher Meister!

Alle anderen Sportarten machen Pause, das Schach kürt einen weiteren Deutschen Meister. FM Fatih Baltic (18) vom Bundesligisten SV Mülheim Nord sicherte sich im A-Finalturnier der Deutschen Online-Amateurmeisterschaft den Titel. Zur Belohnung bekommt er einen 250-Euro-Gutschein von ChessBase und 90 Minuten Training mit Bundestrainer Dorian Rogozenco.

Nach 13 Runden in der A-Gruppe (DWZ 1900-2300) hatte sich Baltic mit 11,5/13 den ersten Platz mit Yakub Irkilmez von den SF Katernberg geteilt. Den Stichkampf zwischen diesen beiden gewann Baltic mit 1,5:0,5.

FM Fatih Baltic, Deutscher Internet-Amateurmeister. | Foto: Georgios Souleidis/Grenke Chess

Mehr als 2500 Spieler hatten sich nach Angaben des Deutschen Schachbunds für die auf dem ChessBase-Server kurzfristig anberaumte Internet-Amateurmeisterschaft angemeldet. An die virtuellen Bretter gingen dann 1.437. Es war eben eine Deutsche Meisterschaft für Besitzer eines Windows-Computers, einer Kreditkarte und Inhaber eines Playchess-Premium-Accounts, die ChessBase-Software bedienen können, daher die Differenz zwischen Anmeldungen und Teilnehmern.

Nach den Vorrunden in A-, B- und C-Gruppe trafen sich deren Bestplatzierte am vergangenen Samstag, um in den drei Gruppen die Sieger auszuspielen. Die B-Gruppe (DWZ 1500-1900) gewann nach Stichkampf Seva Bashylin, DWZ 1822, von der SG Solingen. In der C-Gruppe (DWZ unter 1500) setzte sich Andreas Helmer, DWZ 1455, vom Hamelner SV durch. Auch diese beiden freuen sich über einen 250-Euro-Gutschein und eine Rogozenco-Trainingseinheit.

Endstand im A-Finale:

via Deutscher Schachbund
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments