Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Die Carlsen-Niemann-Affäre

Maxim Dlugy stellt das Verfahren von chess.com gegenüber vermeintlichen Cheatern als problematisch dar, vor allem die zugesicherte und in mehreren Fällen nicht eingehaltene Vertraulichkeit, und gibt seine Perspektive auf Magnus Carlsens Rolle in dieser Affäre, speziell im Hinblick auf seine geschäftliche Verbindung zu chess.com. So weit, so gut.

Zu seinem eigenen Cheating sagt er unter anderem, der schnellste Weg, wieder spielen zu können, sei ein Geständnis gewesen. Darum habe er gestanden.

https://sites.google.com/view/gmdlugystatement/home

Werbung

Teil des Dlugy-Statements ist eine Reihe von kommentierten Partien, mit denen Dlugy untermauern will, er habe keine Enginehilfe gehabt. Eine davon: Ein hübscher Schwarzsieg vor gut zwei Jahren im Titled Tuesday gegen Vincent Keymer:

"Was Carlsen gemacht hat, war lächerlich": Interview mit Maxim Dlugy

https://www.spiegel.de/international/world/hans-niemann-mentor-maxim-dlugy-what-magnus-carlsen-did-is-absolutely-ridiculous-a-cc8cc41f-84ca-4ec9-bd9c-223c89fb28e2?d=1665658953861

"Hans Niemann steht der Weg zurück zu chess.com offen": neues Statement von chess.com:

Werbung

https://www.chess.com/blog/CHESScom/community-update-on-recent-events?ref_id=43524416

War Hans Niemann als Kind wirklich ein Top-Radfahrer? Auch diese Frage steht jetzt auf der Tagesordnung:

Chess outcast Hans Niemann says he was a top cyclist. Was he really?

Ein Arzt, ziviles Sicherheitspersonal, Chip-Detektoren: Jetzt rüsten die Cheating-Vorbeuger auf:

https://www.dw.com/de/schach-niemann-carlsen-skandal-fuehrt-zu-neuen-vorkehrungen-gegen-betrug/a-63559954

"Eine tickende Zeitbombe": das Wall Street Journal stellt noch einmal die ominösen freien Partien am Strand von Miami ins Zentrum der Berichterstattung:

https://www.wsj.com/articles/chess-cheating-scandal-hans-niemann-magnus-carlsen-ticking-time-bomb-11666383309

Niemann muss seine Klage nachbessern, Anand fragt sich, ob er naiv ist - oder die Schachelite paranoid. Das und mehr im wöchentlichen Schachgespräch auf Sportradio Deutschland:

Richter Ronnie L. White fürchtet, er könnte befangen sein, und möchte, dass ein anderer Richter den Fall bearbeitet.

Der Richter gibt den Fall ab

Wikipedia-Profil von Ronnie L. White

Kapitän der US-Nationalmannschaft seit 1986, eine Institution im US-Schach: John Donaldson hat sich am Rande der Mannschafts-WM jetzt gegenüber der "Times of Israel" ausführlich zur Carlsen-Niemann-Affäre und zum Cheating allgemein eingelassen: "In the United States, you are innocent until proven guilty. Show me the evidence.”

https://www.timesofisrael.com/show-me-the-evidence-us-captain-defends-alleged-cheat-niemann-at-jlem-chess-meet

Werbung