Schacholympiade 2024: Bundestrainer Yakovich hat sein Team nominiert / Debütantin Lara Schulze

Die deutsche Nationalmannschaft der Frauen für die Schacholympiade 2024 ist nominiert. Das hat der Deutsche Schachbund am heutigen Freitag mitgeteilt. Bundestrainer Yuri Yakovich wird ab dem 11. September in Budapest diesem Quintett vertrauen (Reihenfolge nach Elo, die Brettreihenfolge steht noch nicht fest): Elisabeth Pähtz, 2457 Elo Dinara Wagner, 2454 Elo Lara Schulze, 2313 Elo Hanna … Schacholympiade 2024: Bundestrainer Yakovich hat sein Team nominiert / Debütantin Lara Schulze weiterlesen

Masters (5): Dracula ohne Zähne

Wer sich für skurrile Eröffnungsnamen interessiert, wurde in der fünften Runde des German Masters bestens bedient. Zwischen Lara Schulze und Jana Schneider stand die Frankenstein-Dracula-Variante der Wiener Partie auf dem Brett, allerdings in ihrer zahnlosen Version. Jetzt 5.Lb3, den Bauern opfern, und nach 5...Sc6 6.Sb5 g6 7.Df3 f5 8.Dd5 wird es ganz schön wild. Schachautor … Masters (5): Dracula ohne Zähne weiterlesen

Werbung

Masters (1): Doppelsieg für Wagners

Drei entschiedene Partien bei den Frauen, zwei bei den Männern. Die nach einem Beschluss des DSB-Kongresses vom Samstag voraussichtlich letzten "German Masters" (künftig: Deutsche Meisterschaft) haben nach der ersten Runde fünf Spitzenreiter. Mit Dinara Wagner liegt im Turnier der Frauen die klare Favoritin gleich zu Beginn an der Spitze, gleichauf mit Lara Schulze und Hanna … Masters (1): Doppelsieg für Wagners weiterlesen

Europameisterschaft (6): Keymer rettet den Männern ein Unentschieden, Frauen schlagen die Niederlande

Endspiel-Energieleistungen von Vincent Keymer und Josefine Heinemann haben den Nationalmannschaften bei der Europameisterschaft Punkte beschert, mit denen die meisten Beobachter und wahrscheinlich auch die Spielerinnen und Spieler nicht mehr gerechnet hatten. Die Männer retteten ein Unentschieden, die Frauen gewannen. https://youtu.be/CzRjA0zkvRo Im Video: Vincent Keymers hart erkämpfter Endspielsieg über Richard Rapport, der der deutschen Mannschaft das … Europameisterschaft (6): Keymer rettet den Männern ein Unentschieden, Frauen schlagen die Niederlande weiterlesen

Europameisterschaft (4): Frauen besiegen Ungarn 2,5:1,5, Männer 2:2 gegen Polen – beide mit 7:1 Punkten ganz vorne

Die Frauen gewinnen 2,5:1,5 gegen Ungarn, die Männer geben beim 2:2 gegen Polen den ersten Punkt ab. Mit nun 7:1 Punkten sind beide Mannschaften Teil eines punktgleichen Trios, das die Europameisterschaft nach vier von neun Runden anführt. Die Frauen spielen in der fünften Runde gegen Aserbaidschan, die Männer gegen Armenien. Josefine Heinemann (2.v.l.) mit nun … Europameisterschaft (4): Frauen besiegen Ungarn 2,5:1,5, Männer 2:2 gegen Polen – beide mit 7:1 Punkten ganz vorne weiterlesen

Europameisterschaft (3): deutscher Doppelsieg gegen Serbien

Wenn schon nach dem ersten Match die Konditionsfrage im Raum steht, dann betrifft das besonders die klare Nummer eins des Teams. Die anderen vier, etwa gleichstark, können ja je nach Befinden aussetzen und sich einen Erholungstag nehmen. Aber was machen wir mit Vincent Keymer? Soll er durchspielen - auf die Gefahr hin, sich aufzureiben? Soll … Europameisterschaft (3): deutscher Doppelsieg gegen Serbien weiterlesen

Unter der Burka ein Mann, angemeldet als Frau

Die Geschichte der Betrugsversuche beim Schach ist um eine kuriose Episode reicher. Im Frauenturnier der Offenen Meisterschaft von Kenia hat ein Mann versucht, unerkannt teilzunehmen und sich ein Stück vom Preisgeldkuchen abzuschneiden. Der Student hatte sich unter dem Frauennamen „Millicent Awuor“ angemeldet. Verhüllt von einem Ganzkörperumhang, bestritt die falsche Frau die ersten vier Runden siegreich. … Unter der Burka ein Mann, angemeldet als Frau weiterlesen

Die Wochen der Wahrheit

Nach Schacholympiade und Schachgipfel im August/September folgten einige ruhige Wochen. Für Schachprofis eine Gelegenheit durchzuatmen und Kraft zu tanken. Die deutschen Kaderspieler und -spielerinnen stehen jetzt vor einem strammen Programm, das sich bis in den Frühling 2023 ziehen wird. Speziell auf Vincent Keymer warten Bewährungsproben auf allerhöchstem Level. https://youtu.be/2G_7iG9U7Iw Dem Einser-Abiturienten Vincent Keymer stehen jetzt … Die Wochen der Wahrheit weiterlesen

In Sitges im Rampenlicht

Vor dem 19. Zug seiner Weißpartie gegen Matthias Dann stand Dmitrij Kollars vor der Qual der Wahl (siehe Diagramm). Auf a7 einen Bauern schlagen (mit Schach!) und den schwarzen König seines Schutzwalls berauben? Auf d6 einen Oktopus einpflanzen (mit Schach!), auf dass er die Koordination des Schwarzen behindert? Schwierig? Ja, für uns Normalsterbliche durchaus. Großmeister … In Sitges im Rampenlicht weiterlesen

Sunway Sitges: Sieber in Topform

Fünf Runden gespielt, am heutigen Samstag ruht das Sunway-Schachfestival in Sitges. Insbesondere Dmitrij Kollars wird sich am Tabellenstand nach fünf Runden erfreuen, bevor der Wettbewerb am morgigen Sonntag in die zweite Hälfte geht. Mit 4,5 Punkten aus 5 Partien ist Kollars ganz vorne dabei, das Resultat unter anderem dieses Strategie-Lehrstücks, das ihm in der fünften … Sunway Sitges: Sieber in Topform weiterlesen

Neue Weltrangliste: Comeback mit Hindernissen und eine offene Rechnung

Hikaru Nakamura ist kein aktiver Spieler mehr, der ehemalige Schachdeutsche Levon Aronian ist jetzt offiziell Schachamerikaner, und der Weltranglistendritte Ding Liren hat sich gerade noch für den Grand Prix qualifiziert (ab Februar in Berlin). Vincent Keymer ist nicht mehr nur die deutsche Nummer eins, sondern die neue Nummer eins im deutschsprachigen Raum. Elisabeth Pähtz steht … Neue Weltrangliste: Comeback mit Hindernissen und eine offene Rechnung weiterlesen

Frauen-WM: Katalanische Zitterpartie

Sogar eine Niederlage kann am heutigen Mittwoch reichen, um ins Viertelfinale einzuziehen. Andererseits könnte selbst ein Sieg über die hochfavorisierten Ukrainerinnen nicht genug sein, wenn die punktgleiche Amerika-Auswahl höher gewinnt. Kurz: Die deutsche Nationalmannschaft steht bei der Team-WM in Sitges vor einer Zitterpartie, bei der die Schützlinge von Bundestrainer Yuri Yakovich fremde Hilfe brauchen. Ob … Frauen-WM: Katalanische Zitterpartie weiterlesen

Yuri und die Kraftmädchen

Elisabeth Pähtz hört bald auf. Das sagte die deutsche Spitzenspielerin jetzt der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Sollte die Nummer 24 der Welt in die Tat umsetzen, was sie ankündigt, dann wäre, Stand jetzt, die in der Weltrangliste etwa 100 Plätze unter ihr stehende Tatjana Melamed (47) die deutsche Nummer eins. Daran lässt sich die Leistungslücke ablesen, … Yuri und die Kraftmädchen weiterlesen

Turnierrundschau: Keymer vorne, Donchenko dran, Schulze shoppt

Vincent Keymer allein an der Spitze: Nach dem ersten Tag der „Kramnik Challenge“, dem dritten Turnier der mit 100.000 Dollar dotierten „Julius Bär Challengers Chess Tour“, führt der 16-Jährige mit 3,5 Punkte aus 4 Partien. Nachdem er zuletzt stets oben mitgespielt hatte, aber nie ganz oben gelandet war, sollte Keymer dieses Mal in Abwesenheit der … Turnierrundschau: Keymer vorne, Donchenko dran, Schulze shoppt weiterlesen

Badeurlaub am Brett

Natürlich schauen wir gebannt bei der World-Cup-Qualifikation zu. Und wir verfolgen, ob Elisabeth Pähtz in Gibraltar die Mini-Chance aufs Kandidatenturnier lebendig hält. Aber trotz dieses geballten Schachprogramms schauen wir auch nach Italien, speziell an den an der Adria gelegenen Badeort Cattolicca. Dort läuft in mehreren Gruppen das Sommer-Open, und aus Perspektive des deutschen Schach-Fans ist … Badeurlaub am Brett weiterlesen