No Persian spring: Iran pulls its players from the World Rapid and Blitz / Firouzja playing nevertheless under FIDE flag

Iran has banned its top players from participating in the Rapid and Blitz World Championship in Moscow in late December. Iranian superstar Alireza Firouzja will compete nevertheless under the official FIDE flag. The newest verdict by the Iranian Ministry of Sports is a response to an incident in mid-December during a tournament in Spain. Grandmasters … No Persian spring: Iran pulls its players from the World Rapid and Blitz / Firouzja playing nevertheless under FIDE flag weiterlesen

Kein Frühling, keine Erleichterung: Iran verbietet seinen Großmeistern WM-Teilnahme / Firouzja bald Franzose?

Der Iran hat seinen Spitzenspielern die Teilnahme an der Rapid- und Blitz-Weltmeisterschaft Ende Dezember in Moskau untersagt. Der iranische Superstar Alireza Firouzja wird in Moskau trotzdem antreten. Um das Verbot zu umgehen, wird er unter FIDE-Flagge spielen. Dieser neueste Bannspruch des iranischen Sportministeriums ist eine Reaktion auf einen Vorfall Mitte Dezember während eines Turniers in … Kein Frühling, keine Erleichterung: Iran verbietet seinen Großmeistern WM-Teilnahme / Firouzja bald Franzose? weiterlesen

Die iranisch-israelische Partie

Seit 36 Jahren dürfen sich iranische Sportler nicht mit Sportlern aus Israel messen. Womöglich hat der Iran dieses Verbot jetzt stillschweigend aufgehoben. Während des Blitzturniers am Rande des Opens in Sitges spielten Anfang der Woche die jungen iranischen Großmeister Parham Maghsoodloo und Amin Tabatabaei gegen den israelischen FM Ido Gorshtein. Wissentlich? Versehentlich? Noch sind die … Die iranisch-israelische Partie weiterlesen

Gens una sumus? Not in chess960

"Wesley So, first World Champion in Fischer Random." The American’s 13.5:2.5 victory over Magnus Carlsen made many headlines like this one. Start of a new era? Magnus Carlsen looks sceptical, Wesley So seems happy while Arkadi Dvorkovich plays a no look move. (Foto: Lennart Ootes | chess.com) First World Champion? Nah. Already in 2001 there … Gens una sumus? Not in chess960 weiterlesen

Kein Name, kein Konzept, keine Rangliste: Zufallsschach und die schwierige Revolution von oben

„Wesley So ist erster Weltmeister im Fischer Random." So oder ähnlich lauteten jetzt die Schlagzeilen in der Schachpresse, nachdem der Amerikaner Magnus Carlsen im WM-Finale mit 13,5:2,5 abgefertigt hatte. Carlsen guckt skeptisch, So ist guter Dinge: Auftakt für ein neues WM-Format. (Foto: Lennart Ootes/chess.com) Erster Weltmeister? Von wegen. Schon 2001 gab es einen Weltmeister im … Kein Name, kein Konzept, keine Rangliste: Zufallsschach und die schwierige Revolution von oben weiterlesen

Holland in Not auf der Grundreihe – Keymers erster Sieg in Wijk

Beim traditionellen Kräftemessen der Weltbesten in Wijk an Zee zu Beginn jedes Jahres war in den 2000ern nur ein Mal ein Deutscher mehr dabei, Arkadij Naiditsch 2014, der sich 2013 durch den Gewinn der B-Gruppe fürs A-Turnier qualifiziert hatte. Bis Ende der 90er-Jahre, als Doc Hübner noch im Saft stand, durfte die deutsche Nummer eins … Holland in Not auf der Grundreihe – Keymers erster Sieg in Wijk weiterlesen