Das nächste Wunderbrett?

Im Online-Schach wartet unverändert ein riesiger Markt darauf, erschlossen zu werden. Wer sich vor Augen führt, dass selbst die klobigen, ratternden, fehleranfälligen Square-Off-Bretter via Crowdfunding zwei Millionen Dollar eingesammelt haben, der ahnt, was möglich wäre, gäbe es so ein Brett mit automatisch ziehenden Figuren in schön, geschmeidig und zuverlässig. Auch der Wirbel um das angebliche … Das nächste Wunderbrett? weiterlesen

Unser Spiel im Wandel: Rück- und Ausblick nach einem kuriosen Jahr (II)

Karpov gegen Kortschnoi, Fischer gegen Spassky, Lasker gegen Tarrasch. Ali gegen Foreman, Ronaldo gegen Messi, Ullrich gegen Armstrong. Der Sport lebt und zehrt von Rivalitäten und den Geschichten, die sich um sie ranken. Dem deutschen Schach konnte im Sinne des Storytellings rund um unseren Sport nichts Besseres passieren als der knappe Dreikampf um die Spitzenposition … Unser Spiel im Wandel: Rück- und Ausblick nach einem kuriosen Jahr (II) weiterlesen

Virus, Wasa, Wunderbrett – Rück- und Ausblick nach einem kuriosen Jahr (I)

Nun, da das Jahr 2020 sich dem Ende neigt, können vor allem Schachspieler dem neuen Jahr freudig entgegenblicken. 2021 beginnt mit - klassischem Schach, mit dem traditionellen Weltklasseturnier in Wjk an Zee, dem Tata Steel Chess. Wer dem Twitter-Account dieser Seite folgt, wusste lange vor der offiziellen Verkündung, dass trotz Corona das Tata-Turnier stattfinden würde, … Virus, Wasa, Wunderbrett – Rück- und Ausblick nach einem kuriosen Jahr (I) weiterlesen

Vom Bildschirm zurück zum Brett: Ein neuer Spieler im Online-Schach-Geschäft?

Online-Schach und Schachcomputer, zwei Welten? "Im Gegenteil", sagt Millennium-Chef Thomas Karkosch. Der Schachcomputerhersteller aus München möchte künftig im Online-Schach-Geschäft mitmischen, indem er das virtuelle Spiel in ein haptisches verwandelt, es vom Bildschirm aufs Brett verlagert. Aber erst einmal muss sich der Name des Unternehmens in der Online-Szene herumsprechen. Millennium sorgte unlängst für Aufsehen, als die … Vom Bildschirm zurück zum Brett: Ein neuer Spieler im Online-Schach-Geschäft? weiterlesen

Wer baut das perfekte Brett? Von der Suche nach einem Verkaufsschlager

Es war zu gut, um wahr zu sein, Schmuckstück und technisches Wunderwerk in einem: ein elektronisches Schachbrett, auf dem die Figuren von selbst ziehen, ruckelfrei und so schnell, dass selbst Blitzpartien möglich sind. Kompatibel mit jeder Online-Schachplattform, außerdem schön anzuschauen wie ein Turnierbrett der gehobenen Kategorie. Das Regium-Brett löste in der Schachszene wochenlang Wirbel aus … Wer baut das perfekte Brett? Von der Suche nach einem Verkaufsschlager weiterlesen

Regiums neuester Coup

Seit der Erfindung von ChessBase hat kein Schachprodukt weltweit so eine Aufmerksamkeit, ja, Aufregung generiert wie das Wunderbrett von Regium. Nur hatte die Sache einen Haken. Das Wunderbrett gibt es nicht. Bis heute haben seine vermeintlichen Macher trotz mehrfacher Bitten niemandem die Prototypen vorgeführt, die in den Regium-Videos angeblich zu sehen sind. Das getürkte Wunderbrett … Regiums neuester Coup weiterlesen

Das Aus für Regium

Die Crowdfunding-Plattform Kickstarter hat nach einer Woche die Finanzierung des vermeintlichen Wunderschachbretts von Regium ausgesetzt. Damit ist das Projekt, dem zuletzt nach und nach die Unterstützer ausgingen, vorzeitig beendet. Für den Initiator dürfte sich ein erheblicher Verlust ergeben haben. Mit dem Ziel, die Sache professionell aussehen zu lassen, war Regium in Vorleistung gegangen: Werbung bei … Das Aus für Regium weiterlesen

Der Regium-Effekt: Jetzt entwickelt DGT ein Wunderbrett

Das Wunderbrett von Regium wird ein Wunschtraum bleiben. Aber während nun die mit Ungereimtheiten gespickte Regium-Kampagne den Bach runtergeht, während abzusehen ist, dass wir von dieser Firma nicht wieder hören werden, wird anderswo tatsächlich an einem Wunderbrett gearbeitet. DGT will wahr machen, was Regium angekündigt hat. Im Prinzip zumindest. Das Schachbusiness ist beherrscht von Quasi-Monopolisten, … Der Regium-Effekt: Jetzt entwickelt DGT ein Wunderbrett weiterlesen

Wirbel um das Wunderbrett

Besonders intelligente Menschen haben in der Regel gemeinsam, dass sie ihre Intelligenz nicht ins Schaufenster stellen. Angel Delgado, einer der Köpfe hinter dem Wunderbrett "Regium", handhabt das anders. Delgados Mitgliedschaft im Superhirnverein "Mensa" sieht sehr bald jeder, der genauer wissen möchte, wer oder was sich hinter Regium verbirgt. Und auch ansonsten neigt Delgados Truppe dazu, … Wirbel um das Wunderbrett weiterlesen

Das Wunderbrett: Zu gut, um wahr zu sein?

Für jeden, der ein bisschen genauer hinschaute, war es offensichtlich: Hier will jemand mit Hochglanzversprechungen das schnelle Geld machen und nebenbei ein paar E-Mail-Adressen einsammeln, um sie dem meistbietenden Werbemail-Versender zu verkaufen. Seriös ist das nicht. Es wäre ja auch zu schön. Ein richtiges Turnierbrett, auf dem sich die Figuren wie von Geisterhand bewegen. Blitzschnell, … Das Wunderbrett: Zu gut, um wahr zu sein? weiterlesen