Karjakins zweite Karriere

Putins PR-Großmeister Sergey Karjakin bekommt eine Belohnung für sein anhaltendes Wirken im Sinne des Kremls, eine politische Position.  Der ehemalige Schach-WM-Kandidat soll die seit 2014 von Moskau annektierte Krim künftig im Föderationsrat Russlands repräsentieren. Das hat jetzt Moskaus Krim-Statthalter Sergey Aksionov bekanntgegeben. Formal ist der Föderationsrat neben der Duma das höchste gesetzgebende Organ Russlands. Politkarriere in … Karjakins zweite Karriere weiterlesen

Jetzt müssen sie liefern

Zum ersten Mal seit knapp zwei Jahren (Ausnahme: Mitropa-Cup) sehen wir in dieser Woche wieder eine deutsche Nationalmannschaft an den Brettern. Bei der Team-WM in der katalanischen Küstenstadt Sitges geht es ab dem heutigen Montag ab 15 Uhr (Livepartien mit Kommentar) für die fünf Spielerinnen, Bundestrainer Yuri Yakovich und Sportdirektor Kevin Högy unmittelbar darum, die … Jetzt müssen sie liefern weiterlesen

Werbung

Die Überfliegerin

Begegnungen von hochrangigen Politikern mit Schachmeistern sind keine Seltenheit. Gelegentlich wird im Rahmen solcher Begegnungen sogar Schach gespielt, in aller Regel ohne Wettkampfcharakter, dafür sind die Kräfte zu ungleich verteilt. Allerdings ist das nicht immer so. 2016 in Baku spielte die Finanzministerin Lettlands gegen die amtierende Weltmeisterin - und gewann! Wettkampfcharakter hatte diese Begegnung sehr … Die Überfliegerin weiterlesen

Der erste Kandidat ist gelandet: Vorschau-Podcast mit Verstärkung vom Bodensee

Um 16.45 Uhr Ortszeit landete am Montag die Boeing 777 mit Ding Liren und der chinesischen Kandidaten-Delegation an Bord in Moskau. Wenig später meldete die FIDE, Ding habe Zoll, Pass- und andere Kontrollen passiert und sei nun auf dem Weg in seine Datscha. Damit dürfte endgültig feststehen, dass das Kandidatenturnier trotz Viruskrise mit den acht … Der erste Kandidat ist gelandet: Vorschau-Podcast mit Verstärkung vom Bodensee weiterlesen

Elisabeth Pähtz nach dem Rücktritt (I): “Warum nicht eine Prinzengruppe für Mädchen?”

Seit mittlerweile Jahrzehnten steht Elisabeth Pähtz in der Rangliste der deutschen Schachfrauen einsam über den Dingen. International kratzt sie an der Weltklasse, national dürfte sie neben Vincent Keymer das mit weitem Abstand bekannteste Gesicht des deutschen Schachs sein. Ihre Medienpräsenz nutzt Pähtz auch, um für ihre Sache zu streiten - das Frauenschach. Zu wenige Frauen … Elisabeth Pähtz nach dem Rücktritt (I): “Warum nicht eine Prinzengruppe für Mädchen?” weiterlesen

Berlin gegen Baden-Baden: Deutsches Duell zum Auftakt der Pro Chess League

Die „Snowflakes“ aus Baden-Baden täten ihm leid, sagt Bo Wimmer, Manager der "Berlin Bears" in der Pro Chess League (PCL). Die armen Badener müssten am Donnerstagabend mit einer Niederlage in die Saison starten, weil sie gleich zu Beginn auf Wimmers Berliner Bären treffen. „Hoffentlich werden sie nicht allzu geknickt sein.“ Am Bodensee sind wir alles … Berlin gegen Baden-Baden: Deutsches Duell zum Auftakt der Pro Chess League weiterlesen