Besuch in Kyiv: Viktorija Čmilytė-Nielsen, Schachgroßmeister

Die Sprecher der baltischen Parlamente haben jetzt bei einer Begegnung mit dem ukrainischen Premierminister Denys Shmytai in Kyiv unter anderem einen EU-Beitritt der Ukraine erörtert. Leiterin der litauischen Delegation: Viktorija Čmilytė-Nielsen, Vorsitzende des litauischen Parlaments, des Seimas – und Schachgroßmeister (Elo 2538). Am Rande des Arbeitstreffens sprach Čmilytė-Nielsen vor dem ukranischen Parlament und erörterte mit dem ukrainischen Präsidenten Volodymyr Zelenskyy die litauische Unterstützung für einen EU-Beitritt und Hilfe für den Wiederaufbau.

https://twitter.com/VCmilyte/status/1507019398795575297

Die einstige Europameisterin (2011) und zweifache litauische Meisterin Čmilytė-Nielsen trägt seit 2010 den GM-Titel. Ihr außergewöhnliches Schachtalent zeichnete sich früh ab, etwa, als sie 1993 die Jugend-EM der Mädchen U12 gewann. Als 16-Jährige gelang ihr das Husarenstück, die nationale Meisterschaft der Frauen sowie die offene Meisterschaft Litauens zu gewinnen – vor einer Reihe etablierter GM, Viktor Gavrikov zum Beispiel oder Aloyzas Kveinis. Mehrfach hat sie im Kampf um die Weltmeisterschaft der Frauen mitgemischt, am erfolgreichsten 2006, als sie im Kandidaten-Halbfinale gegen die spätere Vizeweltmeisterin Alisa Galliamova verlor.

Čmilytė-Nielsen ist seit 2007 Mitglied der OSG Baden-Baden, für die sie in der zweiten Bundesliga sowie der Frauenbundesliga gespielt hat, zuletzt 2019. Mit dem Frauenteam des Grenke-Vereins gewann sie acht Mal die Deutsche Meisterschaft.

Werbung

Von 2001 bis 2007 war die Mutter von vier Kindern mit dem lettisch-spanischen Weltklassegroßmeister Alexei Shirov verheiratet. Das Paar trennte sich 2007. 2013 heiratete sie den dänischen GM Peter Heine Nielsen, langjähriger erster Sekundant des Weltmeisters Magnus Carlsen. Die studierte Anglistin spricht laut Wikipedia vier Sprachen fließend: Litauisch, Englisch, Russisch und Spanisch.

Eines der stärksten Schach-Ehepaare der Welt: Viktorija Čmilytė-Nielsen und Peter Heine Nielsen. | via chess.com

Čmilytė-Nielsens politische Karriere auf nationaler Ebene begann 2015, als sie erstmals für die Liberale Bewegung (LRLS) ins Parlament gewählt und im Jahr darauf als Abgeordnete bestätigt wurde. 2019 wurde sie Vorsitzende ihrer Fraktion und Parteichefin. Als solche führte sie die kleine Partei in den Parlamentswahlkampf 2020. LRLS erlitt leichte Stimmverluste, erzielte 6,8 Prozent und besetzt als Teil der Regierungskoalition seitdem 13 von 141 Sitzen im Seimas. Ende 2020 wählten sie die Abgeordneten mit großer Mehrheit zur Sprecherin des litauischen Parlaments.

https://twitter.com/RKacinskas/status/1507763031857676301

Als solche hält sie der Überfall Russlands auf die Ukraine in Atem. Unter ihrer Führung hat sich das litauische Parlament in der vergangenen Woche dafür ausgesprochen, über der Ukraine eine Flugverbotszone einzurichten, außerdem beschlossen die Abgeordneten, die nationalen Verteidigungsausgaben auf 2,52 Prozent des Bruttoinlandsprodukts zu steigern. Čmilytė-Nielsen hat die norwegische Verteidigungsministerin getroffen und bei einem Weißrussland-Forum im litauischen Parlament darauf hingewiesen, dass sich die demokratische Zukunft Weißrusslands jetzt in der Ukraine entscheidet.

https://twitter.com/PHChess/status/1507014433314205705

In dieser Woche stand eine Reise in die Ukraine an. Nachdem Mitte März die Regierungschefs von Polen, Tschechien und Slowenien mit ihrer Fahrt in die belagerte ukrainische Hauptstadt ein gewichtiges Zeichen der Solidarität ausgesandt hatten, zogen jetzt die baltischen Parlamentssprecher nach.

4 3 votes
Article Rating
Werbung

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments