Rückzug aus der Lichess-Bundesliga: “Wollen nicht weitermachen, als wäre nichts geschehen”

Die Schachvereinigung Offenburg zieht sich als erste deutsche Vereinsmannschaft aus der Lichess-Bundesliga zurück. In einem offenen Brief, siehe auch am Ende dieses Texts, fordert der Vorstand des baden-württembergischen Vereins 119 weitere deutschsprachige Teams der Liga auf, dasselbe zu tun. “Ein Schachverein hat nicht viele Möglichkeiten, die Politik der Schachverbände zu beeinflussen. Unsere Mittel sind bescheiden. Wir wollen aber nicht einfach weitermachen, als wäre nichts geschehen.”

Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine halten die Offenburger die fortgesetzte Beteiligung russischer Mannschaften an der Lichess-Bundesliga für falsch. “Gerade im Schach gäbe es die Möglichkeit, in Russland Wirkung zu erzielen. Dort spielen mehrere Millionen Menschen organisiert Schach”, teilen die Offenburger mit, die ihren Rückzug aus der Liga als “Verlust” empfinden.

“Für die meisten unserer Mitglieder war dies die einzige Möglichkeit, einmal gegen einen GM oder IM zu spielen. Aber, es ist nur eine winzig kleine Entbehrung gegenüber dem Leid und den Qualen, die alle Ukrainer seit 20 Tagen ertragen müssen!”

Werbung

Hansjörg Drewello. | Foto via Hochschule Kehl

Die Offenburger fordern den Deutschen Schachbund, die FIDE und alle Organisatoren internationaler Turniere auf, die vom Internationalen Olympischen Komitee formulierte Empfehlung an den Sport (Ausschluss aller Russen und Weißrussen) umzusetzen. Ausgerechnet im Schach ließen die Verbände Russen und Weißrussen weiter spielen, während ukrainische Schachspieler “mit der Waffe in der Hand” ihr Land verteidigen.

Initiator des offenen Briefes ist der Ökonom Hansjörg Drewello, Professor an der Hochschule Kehl und 2. Vorsitzender des Vereins. Während der laufenden Liga am 14. März hatte Drewello dieses in den Chat geschrieben…

…und war zu seinem Erstaunen von Lichess für eine Weile gesperrt bzw. stummgeschaltet worden. Ohne weitere Erläuterung teilte die Seite Drewello auf dessen Nachfrage hin mit, seine Aufforderung passe nicht zum Statement, das Lichess zum Krieg abgegeben hat. Drewello erwiderte, “dass mein Boykott-Aufruf in Einklang mit der Empfehlung des IOC stand und dass ich die Sperrung meines Accounts als Zensur empfunden habe”.

An Liga-Organisator Jens Hirneise wandte sich Drewello mit der Bitte, entweder alle russischen/belarussischen Teams/Spieler zu sperren oder Liga bis auf Weiteres einzustellen, sollte eine solche Sperre technisch nicht möglich sein. Mit diesem Anliegen hatte er keinen Erfolg. Auch Hirneise verweist auf das Lichess-Statement. “Daran bin ich gebunden, es ist die offizielle Lichess-Liga”, sagt Hirneise auf Anfrage dieser Seite.

Es folgte eine kontroverse Aussprache im Vorstand der SVG Offenburg, die in diesen offenen Brief mündete:

Offenburg, 15.03.2022

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

seit 20 Tagen führt Russland einen erbarmungslosen, brutalen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Die schrecklichen Bilder sind Ihnen allen bekannt. Kein Tag vergeht ohne die schlimmsten Kriegsverbrechen.

Die Sportwelt hat daraufhin mit weitreichenden Sanktionen reagiert. Das Internationale Olympische Komitee ruft alle Organisatoren von internationalen Turnieren dazu auf, russische und belarussische Mannschaften auszuschließen. Das IOC macht dabei das Dilemma deutlich. Sicher sind unter den vielen russischen Sportlern Menschen, die den Krieg ablehnen. Aber während Sportler aus Russland und Weißrussland weiterhin an Sportveranstaltungen teilnehmen könnten, sind viele Sportler aus der Ukraine aufgrund des Angriffs auf ihr Land daran gehindert. Sie sind gezwungen, ihr Land mit der Waffe in der Hand zu verteidigen. Deshalb empfiehlt das IOC allen Organisatoren von internationalen Sportveranstaltungen, Mannschaften und Sportler aus Russland und Belarus auszuschließen. Sportarten wie Fußball, Handball, Basketball, die Leichtathletik oder Eishockey haben, wie selbstverständlich, diese Empfehlung umgesetzt.

Warum schreiben wir Ihnen das? Ihr Schachverein spielt wie 118 weitere deutsche Vereine (von insgesamt 450 Mannschaften) in der Quarantäne-Liga auf Lichess. Der Organisator, Jens Hirneise, Chefredakteur der Zeitschrift Rochade Europa, hat sich 2020 mit der Organisation dieses internationalen Mannschaftsturniers in Zeiten von Corona große Verdienste um den Schachsport erworben. Auf die Bitte, sich dem Aufruf des IOC anzuschließen, und russische und belarussische Mannschaften von der Liga auszuschließen, reagiert er nicht. Er verweist lediglich auf das von Lichess veröffentlichte Memorandum, in dem der Krieg verurteilt wird. Dies ist in der Welt des Schachs kein Einzelfall. Auch unser Weltverband, die FIDE, verschließt vor den dramatischen Ereignissen mehr oder weniger die Augen. In Berlin wird am 21. März der Schach Grand Prix mit voraussichtlich 5 russischen Großmeistern starten. Was unsere nationale Vertretung, der DSB, hierzu verlautbaren lässt, ist nur noch peinlich.

Wir, der Vorstand der Schachvereinigung Offenburg, haben diese Situation kontrovers diskutiert. Wir sind zu der Auffassung gelangt, dass in einer derartig schlimmen Situation die Wiedergabe von Selbstverständlichkeiten, wie in dem Memorandum von Lichess, nicht ausreicht. Deshalb schließen wir uns vollumfänglich der Forderung des IOC an. Aus Protest gegen die Haltung der Organisatoren der Quarantäne-Liga haben wir unsere Mannschaft am Montag, den 14.3.22, aus der Quarantäne-Liga zurückgezogen. Diese Entscheidung ist für viele unserer Mitglieder ein Verlust. Wir haben uns gerne jeden Donnerstag- und Sonntagabend mit immer wieder neuen Mannschaften gemessen. Für die meisten unserer Mitglieder war dies die einzige Möglichkeit, einmal gegen einen GM oder IM zu spielen. Aber, es ist nur eine winzig kleine Entbehrung gegenüber dem Leid und den Qualen, die alle Ukrainer seit 20 Tagen ertragen müssen!

Wir fordern Sie hiermit auf, unserem Beispiel zu folgen, ein Zeichen gegen den Krieg zu setzen und aktive Solidarität mit der Ukraine zu üben. Wir können damit auch Druck auf unseren nationalen Verband ausüben. Es kann nicht sein, dass Schach den Anspruch erhebt, Sport zu sein, und dann als einziger großer Sportverband dem schlimmsten Ereignis seit dem zweiten Weltkrieg tatenlos zuschaut. DANKE für Ihre Unterstützung!

Für den Vorstand der Schachvereinigung Offenburg

Hansjörg Drewello

Helmut Ruf

Uwe Rauch

Harald Mayer

3.1 21 votes
Article Rating
Werbung

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
78 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Kandic Milan
Kandic Milan
2 Monate zuvor

Liebe Schachfreunde,
jeder normaler Mensch ist gegen jeden Krieg.
Wenn wir gegen Krieg sind, dann sollen wir auch nicht Waffen dorthin liefern oder…
Ausserdem, oft lese ich dass man die russische Sportler sanktioniert. Hat jemand jemals einen US-Sportler sanktioniert als USA die Kriege in Irak, Lybien, Afghanistan, Syrien geführt hat? Warum gibt es verschiedene Kriterien?
Ich denke, wir Europäer sollen gut überlegen bevor wir mit dem “Pfinger auf jemanden zeigen” und jemanden verurteilt.
Wir alle müssen dazu beitragen, dass es nirgendswo mehr Krieg geben wird. Dass wir alle friedlich miteinander leben!

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
2 Monate zuvor
Reply to  Kandic Milan

Ich halte diesen Aufruf für gut und richtig. Auch Gratulation an die Schachvereinigung Offenburg, die auch gleich den ersten Schritt vollzogen hat. Natürlich muss man damit leben, dass immer wieder höchst unschlaue Kommentare kommen, die die Absetzung von Diktatoren und Mörder kritisieren und dann auch noch scheinheilig nach unterschiedlichen Kriterien fragen. In der Ukraine kämpft eine demokratisch gewählte Regierung gemeinsam mit seinem Volk gegen einen mörderischen Aggressor. Putin sieht es natürlich nicht gerne, dass Waffenlieferungen in die Ukraine erfolgen, ebenso wie die unschlauen Leute bei uns. Ich unterstütze diesen Aufruf und hoffe, dass möglichst alle Mannschaften danach handeln werden. In… Weiterlesen »

keymerfan
keymerfan
2 Monate zuvor

Eine Lösung könnte ja sein, die Flagge Russlands aus den Lichess Profilen zu löschen, Hobbyspieler könnten dann immer noch weiterspielen. Alle russischen Lichessspieler zu sperren, ist irsinnig.

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
2 Monate zuvor

Wenn es der DSB nicht schafft seine eigene Forderung umzusetzen, dann müssen das die Vereine eben selbst in die Hand nehmen.

Kandic Milan
Kandic Milan
2 Monate zuvor
Reply to  Klaus Zachmann

Lieber Herr Zachmann, meinen Sie dass in Syrien, Lybien, Irak die Regierungen nicht demokratisch gewählt wurden? Natürlich die EINSEITIGE Propaganda sagt immer dasselbe, aber ich bin gegen Krieg und dafür dass NIEMAND Kriege führt, auch nicht USA, obwohl das Land öfter als “Weltpolizist ” gehandelt hat. Konflikt in der Ukraine wäre nie entstanden, wenn sich NATO nur an ihr Versprechen gehalten hat ( das man sich nicht nach Osten verbreiten soll, das hat NATO Anfang 90-er Jahren versprochen). Das habe ich nicht erfunden, da gibt es auch von einigen deutschen Politikern Rede darüber (z.B.Frau Wageknecht kürzlich sprach darüber). Und gerade… Weiterlesen »

Kommentator
Kommentator
2 Monate zuvor
Reply to  Kandic Milan

Die NATO hat nichts versprochen, sie verbreiten Unwahrheiten.

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
2 Monate zuvor
Reply to  Kommentator

Auch die Sache mit der angeblich demokratischen Regierung in Syrien ist gelogen. Und Saddam Hussein war ein Diktator und Mörder. Das kann man auch bei Wiki nachlesen. Aber durch solche Kommentare wird überdeutlich, dass auch in Hobbyligen Zeichen gesetzt werden müssen. Gerade heute wurde wieder berichtet, dass in der Ukraine auch als Kinderunterkunft eindeutig gekennzeichnete Gebäude bombardiert wurde. Das war kein versehen da die Schrift selbst über Satellitenbilder deutlich lesbar war. Das sind Kriegsverbrechen gegen Kinder. Das sollte auch in den Hobbyligen bedacht werden. Die Schachvereinigung Offenburg hat absolut richtig gehandelt. Man sollte jetzt nicht Schachspielen sondern Zeichen setzen und… Weiterlesen »

Kandic
Kandic
2 Monate zuvor
Reply to  Klaus Zachmann

Ich siehe, Sie wissen alles:) wo die Regierungen demokratisch gewählt worden sind. Was USA sagt, das zählt, sehr gut.

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
2 Monate zuvor
Reply to  Kandic

Wir haben unsere eigenen Informationsquellen, so wie die Schachvereinigung Offenburg.
Auch Marina Ovsyannikova hat die Lügen von Putin durchschaut.
Von daher ist die Forderung der Offenburger vollkommen richtig.
Mal sehen, ob die anderen Vereine auch ein Rückgrat haben oder lieber einknicken.

Kandic Milan
Kandic Milan
2 Monate zuvor
Reply to  Kommentator

Es gibt eine Rede von Frau Sahra Wagenknecht, wo sie genau das sagt, was ich geschrieben habe ( was Nato versprochen hat als Gorbatschow und andere Alliierten aus dem 2.Weltkrieg ermöglicht haben das sich Deutschland wiedervereinigt).Wir müssen ehrlich an das Problem herangehen und nicht nur einseitig ( nach dem Motto “ich und ich”). Ich hoffe, der Krieg wird schnellstens beendet und es werden nirgendswo weltweit Kriege geben.

GiantPanda
GiantPanda
2 Monate zuvor
Reply to  Kandic Milan

Sahra Wagenknecht ist nun wirklich nicht die glaubwürdigste Quelle für deutsche Politik und Geschichte.

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
2 Monate zuvor
Reply to  Kandic Milan

Die Lügen von Sahra Wagenknecht finden noch nicht mal in der Linken Fraktion eine Mehrheit, bzw. sind auch dort nur eine sehr kleine Minderheit.

Kandic
Kandic
2 Monate zuvor
Reply to  Klaus Zachmann

Klar, alle die eigene Meinung haben sind Lügner. Man muss wiederholen, das was USA sagt, dann ist alles in Ordnung. Die lügen nicht.:)

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
2 Monate zuvor
Reply to  Kandic

Putin ist auf seine eigenen Fakenews reingefallen und jetzt jammert er rum, weil er den Krieg nun doch verliert. Von daher müssen wir nur weiter sanktionieren, so auch im Bereich Schach. Einfach nur die Vorgaben des Deutschen Olympischen Sportbundes beachten, dann wird das schon funktionieren. Die Lügen werden Putin schon selbst entlarven, dazu brauchen wir die USA nicht. Wir haben selbst eine freie Presse.
In Russland sieht das eher anders aus. 🙂

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor
Reply to  Klaus Zachmann

USA-Kriege überall und ganze Zeit nach dem 2.Weltkrieg …klar , das sind alles Lügen von Putin. Wachen Sie doch endlich auf!

Kommentator
Kommentator
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic

Umgekehrt wird ein Schuh draus, Freundchen! Du bist hier bei einer Lüge ertappt worden und versuchst uns diese als Meinungsäußerung unterzujubeln. (Noch mal zum Mitschreiben für dich und weitere Angehörige von Putins Trollarmee: Die Meinungsfreiheit schützt das Recht auf freie Meinungsäußerung, begründet aber nicht das Recht auf falsche Tatsachenbehauptungen.)

Gerhard Schreiber
Gerhard Schreiber
1 Monat zuvor
Reply to  Kommentator

Ich finde es inakzeptabel jemanden als „Angehörigen von Putins Trollarmee“ zu bezeichnen, nur weil er nicht ihrer Meinung ist! Sie würden ja auch nicht als „Nato- Sprechpuppe“ bezeichnet werden wollen? Die Meinungsfreiheit ist ein hohes gut und um dieses Grundrecht ist es momentan leider nicht zum Besten bestellt.

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
1 Monat zuvor

Ich finde aber, dass Kommentator ebenfalls das Recht hat seine Meinung zu sagen. In einem rechtstaatlichen Verfahren verurteilte Schwerverbrecher dürfen als solche bezeichnet werden. Anhänger dieser Schwerverbrecher sehen das natürlich anders, das ist aber deren Problem. Von daher ist es um unsere Meinungsfreiheit sehr gut bestellt. Leute, die mit der Realität ein Problem haben, sehen das naturgemäß anders. Aber das ist auch deren Problem. Es ist so wie Kommentator geschrieben hat, zwischen der eigenen Meinung sagen und Unwahrheiten zu verbreiten, ist ein gewisser Unterschied zu sehen. Aber auch das sehen Realitätsverweigerer anders. Putin lernt das gerade, leider kostet das viele tausende… Weiterlesen »

Georg Hagenhoff
Georg Hagenhoff
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Jedes Land hat das Recht sich seine Verteidiger selbst auszusuchen.

Jens Hohmeister
Jens Hohmeister
2 Monate zuvor
Reply to  Kandic Milan

Unterlassen Sie doch bitte diese “Whatabout-tismen” und konzentrieren Sie sich auf die Kernfrage: Soll Russland international isoliert werden?

Kandic
Kandic
2 Monate zuvor

Soll nicht. Wenn man USA nie isolliert hat, nach all den Kriegen die sie überall geführt haben ( Irak, BR Jugoslawien, Lybien, Afghanistan, Syrien ) …Wir sollen daran zu arbeiten, nicht Hass sondern Liebe zu vermitteln.

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
2 Monate zuvor

Diese Frage kann man mit einem ganz klaren “Ja” beantworten.
Kandic versteht das natürlich nicht, weil er die Lügen von Putin glaubt.
Das müssen wir eben aushalten. Hauptsache die Sanktionen wirken.

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor
Reply to  Klaus Zachmann

Ich werde NIE verstehen sowas, weil ich kann mich ganz gut erinnern als NATO mein Land ohne Erlaubnis der Sicherheitsrat UN bombardiert hat ( 1999.). Wo waren damals die Sanktionen, von denen Sie heute sprechen? Putin hat das dem Hr.Scholz auch gesagt, dass dies ” wir schon ein Krieg in Europa erlebt haben”. Eben denaus dem Jahr 1999. Ich bin für Gerechtigkeit! Wenn ich etwas darf, dann dürfen Sie auch und umgekehrt. Aber für Sie so was zu verstehen ist schwer, das merke ich. Aber das ist Ihr Problem. Alles Gute wünsche ich Ihnen!

mathlog
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Sanktionen gegen Serbien hat es damals – wenn auch in geringerem Umfang als heute gegen Rußland – durchaus gegeben, nämlich ein Flug- und Ölembargo.

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor
Reply to  mathlog

Ich habe was anderes gesagt, damals bombardierte NATO ohne Erlaubnis der UN die Serbien, keiner hat was dagegen gesagt. Und jetzt tun sie als ob sie sich interessieren für Menschen. Das ist das was ich als “verschiedene Kriterien” bezeichnet habe. “Ich darf aber du nicht”. Das ist falsch. Leute die denken können, sie verstehen was ich meine und das ich GEGEN JEDEN KRIEG BIN. und die meisten Kriege hat USA geführt, das ist Tatsache!

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Lesen Sie einfach bei Wiki die Artikel “Massaker von Srebrenica” und “Kosovokrieg”, da ist alles sehr gut beschrieben.

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor
Reply to  Klaus Zachmann

Ich habe genug über 2.Weltkrieg gelesen, das reicht mir. Das wörüber Sie schreiben, haben Amerikaner geschrieben. Nur Russland ist nicht Serbien von damals. Und lässt sich nicht in die Knie zwingen! Viel Erfolg bei Ihrer Hassverbreitung.

Kommentator
Kommentator
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Sehr bezeichnend, dass du die serbischen Kriegsverbrechen gegen seine Nachbarn bei deiner Aufzählung mal eben so unter den Tisch fallen lässt. Schon mal was vom Massaker von Srebrenica gehört? Von der Belagerung Sarajevos? Vom Massaker von Meja?

Kandic
Kandic
1 Monat zuvor
Reply to  Kommentator

Sie wissen alles besser.;) Ich verstehe, Ihrer Meinung nach handelt USA bei all den Kriegen ‘ um Menschenrechte zu schützen’. Lächerlich! Debken Sie was Sie wollen, ist Ihr Recht!

Kandic
Kandic
1 Monat zuvor
Reply to  Kommentator

In einem Krieg ist NIE nur eine Seite schuld, es gibt immer leider Verbrechen von allen Seiten. Aber oft, vor allem im westen wird einseitig berichtet. Wenn USA Kriege führt, die machen nie Verbrechen..;) ist lächerlich, dass Leute an so was glauben.

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic

Jetzt kann jeder sehen, wie wichtig es ist die Beschlüsse des Deutschen Olympischen Sportbundes auch im Schachbereich umzusetzen. Leute wie Kandic, die die aktuellen Kriegsverbrechen ignorieren und nur ablenken wollen, gibt es auch im Schachsport bei uns, auch wenn deren Anzahl sicherlich sehr überschaubar ist. Aktuell werden weitere Kriegsverbrechen begangen und es wird wohl die nächsten Wochen so weiter gehen. Da können wir nicht so tun als würde das nicht passieren. Selbst Geburtsstationen und Flüchtlingsunterkünfte werden absichtlich bombardiert, schäbiger geht es kaum noch. In der Ukraine geht es um Leben und Tod – bei uns geht es nur darum, ob… Weiterlesen »

Kandic
Kandic
1 Monat zuvor
Reply to  Klaus Zachmann

Wenn etwas in der BILD – Zeitung zu lesen ist, das heisst lange nicht, dass dies die Wahrheit ist. Jeder hat Recht auf seine Meinung. Wenn Leute wie Sie sagen Russland hat Kriegsvebrechen begangen, dann müssen Sie fairerweise auch sagen dass USA ständig dies macht. Ich wiederhole , bin gegen jeden Krieg aber bin auch für faire Behandlung für alle Länder.

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic

Nein, Sie sind nicht gegen den Krieg, weil Sie fortlaufend von Putins Kriegsverbrechen ablenken wollen.
Das nützt aber nichts, weil die Sanktionen weitergehen werden und die Gas-Pipelines zunehmend wertlos werden.
Putins Pleite ist vorprogrammiert, da helfen auch keine Lügen mehr.
Im Bereich Schach müssen wir unseren Beitrag jetzt beisteuern.

Kandic
Kandic
1 Monat zuvor
Reply to  Klaus Zachmann

Wer sind Sie dass Sie sagen dass ich nicht gegen Krieg bin? Sie verstehen garnicht wovon ich geredet habe und wiederholen nur Hassrufe gegen Russland. Wenn Sie die hassen sagen Sie das öffentlich. Ich habe ganze Zeiz gesagt, dass man mit Hassaufrufe nicht weiterkommt. Man muss vernünftig reden. Und als ALLERERSTE müssen FÜR ALLE GLEICHE GESETZE GELTEN.! Und nicht USA beschützen ( weil die selber sagen dass sie für Demokratie überall kämpfen) und andere Länder die man persönlich nicht mag angreifen. Russland hat mehr Respekz verdient, das hat auch Marinechef Schlnbach ( ein Deutscher ) gesagt. Wir sollen Brücke mit… Weiterlesen »

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic

Sie bringen fortlaufend die einfachsten Zusammenhänge durcheinander. Kriegsverbrechen sind grundsätzlich verboten, egal wer diese ausübt. Des Weiteren hat niemand etwas gegen Russland, eher im Gegenteil, die demokratische und von Putin unterdrückte Opposition wird sogar ausdrücklich moralisch unterstützt (wie beispielsweise Marina Owsjannikowa). Und Wiki wird nicht von den USA geschrieben. Dass kann man ganz einfach daran erkennen, dass da auch US-Verbrechen dokumentiert werden (wie beispielsweise Massaker von Mỹ Lai). Gegen den Vietnamkrieg wurde damals übrigens auch sehr heftig protestiert, letztlich mussten die sich komplett aus Vietnam zurückziehen.. Natürlich sind bei Wiki auch die Verbrechen von Slobodan Milošević und Ratko Mladić dokumentiert.… Weiterlesen »

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor
Reply to  Klaus Zachmann

Haben Sie sich mal gefragt, warum sind nicht die Verbrechen an dem serbischen Volk bei Wiki dokumentiert?? Oder meinen Sie, das es solche nicht gegeben hat? Ich möchte nicht weiter mit jemanden diskutieren der nur einseitige Propaganda bringt. Bleibt jeder von uns bei seiner Meinung und gut ist es! Alles Gute!

mathlog
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Es gibt natürlich einen Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Allied_Force (nur damit das hier nicht so stehenbleibt).

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Offensichtlich wissen Sie nicht wie Wiki funktioniert. Da kann jeder schreiben. Natürlich muss man das Geschriebene im Zweifel nachweisen, z. B. Zeit, Ort und beteiligte Personen oder Zeugen benennen. Dass das funktioniert, kann man auch daran erkennen, dass eine ganze Menge US-amerikanische Verbrechen bei Wiki dokumentiert sind. In den USA bekennt man sich in überwiegender Mehrheit zu den dunklen Seiten seiner Geschichte. Gleiches gilt für Deutschland und viele andere Nationen. Bei Putin ist das anders, da glaubt man sogar an die eigenen Fake News und führt nun einen erbärmlichen Krieg gegen die ukrainische Zivilbevölkerung. Deshalb müssen wir jetzt alle mithelfen,… Weiterlesen »

Georg Hagenhoff
Georg Hagenhoff
1 Monat zuvor

Ja, solange bis er alles von der Ukraine akzeptiert und zurückgegeben hat.

Georg Hagenhoff
Georg Hagenhoff
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

USA will aber nicht die angeführten Länder besetzen oder annektieren! Alle Länder sollten ihre Grenzen behalten! Putin will Zar Putin der Große werden und am liebsten wieder die alte Sowjetunion entstehen lassen. Wäret den anfängen. Nach der Krim Besetzung konnte man die Glocken läuten hören. Ich möchte nicht von einem Diktator regiert werden. – Man kann nicht alles miteinander vergleichen.

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor

Schön gesagt, dass alle Länder ihre Grenzen behalten sollen. Warum hat NATO und die westliche Staaten nicht befürwortet, dass Serbien seine Grenzen behält? Kosovo war Teil Serbiens. Wenn Kosovo das Recht hat sich selbstständig zu erklären, genau so hat auch Donbas ( Region um Donetsk in der Ukraine ) dasselbe Recht sich für unabhängig zu erklären. Und das ist das, was ich versuche zu erklären. Wenn ich etwas darf, dann dürfen Sie auch dasselbe machen. Wenn überall dieselbe Regel herrschen würden, dann würden WIR ALLE besser leben! Ein schönen Gruss!

Kommentator
Kommentator
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Kannst du es nicht kapieren oder willst du es nicht kapieren?
Kosovo: Unabhängigkeitserklärung im Einklang mit dem Völkerrecht (https://www.icj-cij.org/public/files/case-related/141/141-20100722-ADV-01-00-EN.pdf)
Donbas: de facto Annexion durch Russland; gegen das Völkerrecht verstoßende Unabhängigkeitserklärung (https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX:32014R0810)

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor
Reply to  Kommentator

Ich kann nicht kappieren. Wenn ich etwas darf, dann darfst du auch dasselbe. Logisch oder. Wenn wir schon von Demokratie sprechen. Und wo wart ihr, alle die jetzt Mund auf machen als Nato und USA ganze Reihe von Ländern vernichtet hat ( Irak, Lybien, Afghanistan, Restjugoslawien, Syrien )? Ich möchte weiter nicht sagen. Derjenige der verstehen will, der versteht es!

Kommentator
Kommentator
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Vor allem scheinst du nicht begreifen zu wollen, dass Whataboutism KEIN konstruktiver Diskussionsbeitrag ist! (Kleiner Lesetipp: https://de.wikipedia.org/wiki/Whataboutism)

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor
Reply to  Kommentator

Man soll nicht nur auf eigenes Recht bestehen, manchmal muss man auch andere verstehen. Wenn sich alle an die Regeln halten würden, würden wir ALLE besser leben. Aber klar, das ist nicht das Ziel von den die die Welt regieren.

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Putin hat sich aber nicht an die Regeln gehalten, weshalb sich die Ukraine nun vollkommen zu Recht wehrt und viele demokratische Staaten die Ukraine weiterhin nachhaltig unterstützen werden.
Die Sportverbände haben auch richtig reagiert und tragen ihren Teil dazu bei die Ukraine zu unterstützen.
Das ist richtig und gut und wird von mindestens 89 % der Bevölkerung als richtig empfunden.
Das ist die Realität, mit der Sie offensichtlich Probleme haben.

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor
Reply to  Klaus Zachmann

Ich habe kein Problem. Ich habe nur gefragt, wurden USA-Sportler suspendiert als USA reihenweise Länder attackiert hat? Wir müssen alle gleich behandeln.

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Wenn Sie mit der Vorgehensweise gegen Putin kein Problem haben, dann sind wir uns ja einig.
Bezüglich Saddam Hussein, der wegen des Massakers an Schiiten und Kurden zum Tode verurteilt und hingerichtet wurde, sind wir wohl unterschiedlicher Meinung.

Kommentator
Kommentator
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Merkst du eigentlich noch nicht mal, dass du dir gerade selbst widersprichst? Wenn sich alle an die Regeln hielten, hätte niemand es nötig, auf sein Recht zu bestehen – das wäre dann bereits von selbst umgesetzt. (Und deine Verschwurbelungstheorie “Weltregierung” ist selbstredend Blödsinn, bestätigt aber einmal mehr, wessen Geistes Kind du bist.)

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor
Reply to  Kommentator

Du kannst denken was du willst, ich denke was ich will. Habe nur angesprochen, wenn IHR so fair und demokratisch seid, warum werden nicht alle Sportler suspendiert, die einem Land angehören das andere Länder angreift und bombardiert? Ich siehe, jetzt ist in Mode, dass alle gegen Russen sich aussprechen.

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Das hat mit Mode wenig zu tun, Diktatoren und Massenmörder haben bei uns eben schlechte Karten.
Es gibt ja auch viele Russen, die das so sehen.
Und die Unterstützung für die Ukraine scheint langsam zu wirken, da die Aggressoren sich zunehmend zurückziehen müssen.
Und wenn russische Schachspieler nicht mehr unter russischer Flagge spielen wollen, dann spricht das auch für sich.

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor
Reply to  Klaus Zachmann

Bei den ganzen Kriegen die USA geführt hat , ich wiederhole, in Iraq, Lybien, Afghanistan, Restjugoslawien, Syrien…wurden sehr sehr viele Menschen getötet. Verdienen die Menschen gar keinen Respekt??? Wenn man schon von Massenmördern spricht dann sind einige noch auf freien Fuss. Aber ich merke, das ist die schmutzige Politik. Für dieselbe Sache wird einer gefeiert und der andere gehasst. Da bin ich dagegen. Und das wollte die ganze Zeit sagen.

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Dieselbe Sache ist es schon mal gar nicht, wenn überhaupt, dann ist es die gleiche Sache. Aber das ist Ihr Problem, da Sie nicht differenzieren können. Selbst im Krieg gegen die Ukraine muss man differenzieren, obwohl beide Seiten nahezu orts- und zeitgleich das gleiche tun, es werden Menschen gezielt getötet. Die russische Seite macht das aus niedrigen Beweggründen. Man will ein benachbartes Volk beherrschen und dafür tötet man sogar gezielt wehrlose Frauen und Kinder. Die ukrainischen Soldaten töten auch gezielt Menschen. Sie tun das aber nicht freiwillig, sondern handeln aus Notwehr und bekämpfen ausschließlich bewaffnete Soldaten, die aus niedrigen Beweggründen… Weiterlesen »

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor
Reply to  Klaus Zachmann

Es ist nicht nur der Vietnamkrieg…davon habe nicht geredet sondern von den Kriegen in letzten 30 Jahren. Da haben die Amis was vorgemacht. Und das wurde auch erwähnt, das in Europa schon Ende 90-er Jahren ein Krieg durch NATO geführt worden ist. Da wurden Zivilisten in Serbien durch NATO ermordet. Aber Sie wollen das nicht bejahen, sondern sehen nur was Ihnen passt. Wenn Nato bisschen fairer wäre, dann wäre der Krieg in der Ukraine garnicht gekommen. Ich wünsche uns dass wir alle bisschen mehr Respekt voneinander haben. Und nicht nur auf einseitige Propaganda zuhören. Schluss von mir. Alles Gute!

Kommentator
Kommentator
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Dann geh doch mal mit gutem Beispiel voran und vertraue in Zukunft nicht auf die Putin-Propaganda, sondern auf seriöse Informationsquellen! Als kleinen Service korrigiere ich mal deinen Text (nur inhaltlich, Tipp- und Grammatikfehler darfst du gern behalten): “Und das wurde auch erwähnt, das in Europa schon Ende Anfang und Mitte 90-er Jahren ein Krieg durch NATO Serbien geführt worden ist. Da wurden Zivilisten in Serbien Kroatien, Bosnien und dem Kosovo durch NATO Serbien ermordet. Aber Sie wollen das nicht bejahen, sondern sehen nur was Ihnen passt. Wenn Nato bisschen fairer mutiger mit der Osterweiterung wäre, dann wäre der Krieg in… Weiterlesen »

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor
Reply to  Kommentator

Das ist Deine Meinung und nichts mehr! Und das mit MUTIGER OSTERWEITERUNG zeigt Dein Moral, einer der gegen Krieg ist sagt so was nicht . Ich habe ganze Zeit gesagt, dass man EHRLICHER und FAIRER untereinander sein müssen. Und wir müssen nicht Diener von USA sein!

Kommentator
Kommentator
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Ich habe da mal einen Lesetipp für dich: https://www.volksverpetzer.de/kommentar/demobilisierungs-strategien/
Was fällt dir auf? Richtig, die dort beschriebene Strategie ist genau das Verhalten, das du hier an den Tag legst.
Jetzt verrat uns doch bitte eines: Bist du so blöd, dass du auf die Putin-Propaganda reinfällst und sie unkritisch nachplapperst, oder bist du ein bezahlter Putin-Troll?

Kommentator
Kommentator
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Allmählich solltest selbst du begriffen haben, dass ausschließlich Putins Träume von einem tausendjährigen großrussischen Reich für den Krieg verantwortlich sind! Solltest du noch einmal irgendwelches Täter-Opfer-Umkehr-Geschwurbel der Art “die NATO ist Schuld” bringen, sehe ich das als Eingeständnis an, dass du hier vorsätzlich Desinformation betreibst! (Und natürlich kann es sein, dass Putin sich von seinen Überfallen auf die Ukraine nicht mal von deren NATO-Mitgliedschaft hätte abhalten lassen, aber die Hemmschwelle wäre allemal höher gewesen, wenn man ihm so signalisiert hätte “Pfoten weg von der Ukraine, das Land steht unter unserem Schutz!”)

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor
Reply to  Kommentator

in dem Bürgerkrieg in ehemaligen Jugoslawien Anfang und Mitte 90-er wurden auch Serben getötet und nicht wie Du sagst nur andere durch Serben. Hast du vielleicht gehört von “Oluja 1995” wo die Serben aus Kroatien im August 1995.vertrieben wurden? Natürlich hast du nicht gehört. Und das was du nicht weiss, brauchst nicht erwähnen. Klar, wenn du hörst einseitige Propaganda, kannst auch nicht wissen. In jedem Krieg sind beide Seiten schuldig, sagt eine Weisheit. Deshalb sollen wir auf jeden Fall jeden Krieg vermeiden. Leider brauchen andere Leute den einen oder anderen Krieg und versuchen den auch zu provozieren. Man zeigt, dass… Weiterlesen »

Kommentator
Kommentator
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan
  1. Vielleicht solltest du nicht nur Gaddafis Claquere befragen, sondern unabhängige Quellen – der Wikipedia-Artikel ist schon mal ein guter Ansatz.
  2. Die Jugoslawienkriege waren keine Bürgerkriege, sondern Kriege zwischen unabhängigen Staaten, wobei in allen Fällen Serbien der Agressor war. Sieh
Kommentator
Kommentator
1 Monat zuvor
Reply to  Kandic Milan

Die Tatsache, dass du statt sachlicher Argumente wieder einmal Whataboutisms nutzt, spricht schon mal nicht für dich. Machen wir mal einen Assoziationstest; welche Namen fallen uns denn zu den Stichworten “Kriegsverbrecher” und “Massenmörder” in Verbindung mit den genannten Ländern als erstes ein? Irak: Saddam Hussein – nein, der war kein Amerikaner Libyen: Gaddafi – nein, der war ebensowenig Amerikaner Restjugoslawien: Milosevic – auch der war kein Amerikaner Syrien: Assad, Putin – beides keine Amerikaner Afghanistan: Da hatten zu viele Parteien irgendwann mal ihre Finger im Spiel, um ad hoc einen Namen nennen zu können Tschetschenien: Ach nein, das war ja… Weiterlesen »

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor
Reply to  Kommentator

Das ist Eure schmutzige Propaganda und deshalb gibt es kein Ende.Frage mal einen Lybier wer Gaddafi war und wie das Volk unter ihm gelebt hat. Genau in Iraq. Jetzt ist “Demokratie” 🙂

Klaus Zachmann
Klaus Zachmann
1 Monat zuvor
Reply to  Kommentator

Da kann man nichts machen, sein Weltbild hat mit der Realität nur wenig zu tun.
Seine Sichtweise, alle Diktatoren sind Engel und die USA sind an allem schuld, hat sich festgesetzt und daran kann man nicht rütteln. Er ist eben so komisch.

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor
Reply to  Klaus Zachmann

Genauso kann ich sagen dass Dein Weltbild …aber ich bin eben anders und veurteile nicht, lieber schweige ich. Bleibt jeder von uns bei seiner Meinung. Und die Zeit wird uns zeigen, was richtig und was falsch war.

mathlog
2 Monate zuvor

Es geht bei Lichess auch gar nicht darum, russische Spieler auszuschließen – das wäre schon wegen der Anonymität gar nicht möglich, sondern es geht um den Ausschluss von deklariert russischen oder belorussischen Mannschaften. (Nebenbei bemerkt sind die ukrainischen Teams auf Lichess schon seit einigen Wochen nicht mehr aktiv.)

Thomas Richter
Thomas Richter
2 Monate zuvor
Reply to  mathlog

In Liga 9C spielt neben 7 deutschen und einem serbischen Team sowohl ein russisches als auch ein ukrainisches Team – letzteres auch die letzten Male komplett und zuletzt aufgestiegen. Das macht es noch komplizierter … . Ich weiß auch nicht so recht, selbst bin ich heute ohnehin anderweitig beschäftigt.

mathlog
2 Monate zuvor
Reply to  Thomas Richter

Team Zaporizhzhia Region ist jedenfalls am 27.2. nicht mehr angetreten, Stryi aus der Lviv Region ist noch dabei. Wahrscheinlich wird man aus den Daten der Lichess-Rückzüge mal den Kriegsverlauf rekonstruieren können.

Thomas Richter
Thomas Richter
2 Monate zuvor
Reply to  mathlog

Woher Шахтар Кристинопіль (Shakhtar Kristinopil) kommt weiß ich nicht – kann auch sein, dass deren Spieler mit ukrainischer Flagge sich ins Ausland retten konnten. Was ich andeuten wollte: wenn man die Quarantäneliga boykottiert, boykottiert man auch derlei Teams, die vielleicht gerade zur Ablenkung Schach spielen wollen.

Thomas Richter
Thomas Richter
2 Monate zuvor
Reply to  Thomas Richter

Könnte – hab nochmal Google gefragt – Krystynopol sein, polnischer Name von Tschweronohrad (Region Lviv an der Grenze mit Polen).

mathlog
2 Monate zuvor
Reply to  Thomas Richter

Kristinopil ist der frühere Name von Tscherwonograd. Das liegt nahe der polnischen Grenze und ist tatsächlich noch weit vom Kriegsgebiet entfernt.

mathlog
2 Monate zuvor
Reply to  mathlog

Da haben sich die Antworten wohl überschnitten.

Amontillado
Amontillado
1 Monat zuvor

Der Artikel ist inzwischen 11 Tage alt, daher würde es mich mal interessieren, wie die Situation sich hier entwickelt hat. Sind deutsche Teams dem Aufruf gefolgt?

‘tschuldigung, wenn das schon irgendwo angesprochen worden ist, aber ich wollte mich nicht durch die Kommentarflut vom Kollegen Kandic quälen.

Kandic Milan
Kandic Milan
1 Monat zuvor
Reply to  Amontillado

Braucht sich garnicht entschuldigen… ich bin für eine faire Behandlung von allen! Nur so können wir die Welt friedlich machen!! Wir müssen uns gegenseitig respektieren! Aber ich merke, das ist im westlichen Welt manchmal das Problem. Wenn ich einen Fehler mache, dann muss ich mich auch entschuldigen können. Und nicht das vergessen, als ob nichts war und dann wenn ein anderer Fehler macht auf den losgehen.

Thomas Richter
Thomas Richter
1 Monat zuvor

Ich kann meine zufälligen Beobachtungen aus mittleren Regionen der Quarantäneliga beisteuern: Einige Teams, nicht nur meines, hatten zuletzt Probleme, komplett anzutreten. Das könnte bedeuten, dass zwar nicht komplette Teams, aber doch einzelne Spieler die Liga boykottieren. Es kann aber auch keinen Zusammenhang mit dem Ukraine-Konflikt geben: das Interesse an der Quarantäneliga hat wohl generell, und schon zuvor, etwas nachgelassen. Und: Gestern spielte in Liga 10A ein Team “United-against-war-in-Ukraine” – offenbar neu formiert und in dieser Liga war ein Plätzchen frei, da sind sie dann souverän aufgestiegen. Einer der Teamleiter ist “TheBigBielefeld” (Klarnamen verrät er nicht) der zuvor für Offenburg spielte.… Weiterlesen »

Thomas Richter
Thomas Richter
1 Monat zuvor
Reply to  Thomas Richter

Was auch noch auffällt: einige offensichtlich deutsche Spieler spielen nun mit ukrainischer Flagge, z.B. (möglicher Gegner von mir am Donnerstag) im Team SV1920 Hofheim Royal_Seeker aus Frankfurt, Ukraine.