Jugend-Europameisterschaft: Gold für Alexander Krastev und Lara Schulze

Lara Schulze ist Europameisterin U20, Alexander Krastev ist Europameister U16. Beide Youngster hatten sich vor der letzten Runde am gestrigen Donnerstag eine exzellente Ausgangsposition erkämpft – und ließen nichts mehr anbrennen. Während bei Lara Schulze bald klar war, dass ihr das abschließende Remis zum Titel reicht, musste Alexander Krastev zittern. Auch er spielte remis und hätte noch nach Wertung überholt werden können. Aber keinem der Konkurrenten gelang der dafür notwendige volle Punkt.

Mit einigen Medaillenkandidat:innen in diversen Altersklassen und Kategorien hatte sich die deutsche Delegation in Apolda versammelt, von wo aus sie an den hybrid gespielten Wettbewerben teilnahm – nachdem die Voraussetzungen dafür geschaffen waren: Kabel verlegen, schnelles und stabiles Internet sicherstellen. Dem Zwischenbericht von Bernd Vökler lässt sich deutlich das Unbehagen des Jugend-Bundestrainers gegenüber der grünen Turnierform entnehmen.

Das deutsche Team mit Trainer-, Betreuer- und Schiedsrichterstab in Apolda. | Foto: Schachbund

In zwei Fällen war es letztlich nicht die Punktezahl, sondern allein die Wertung, die den Deutschen Medaillenplätze verwehrte. Shen Tingrui wurde Vierter in der U8, Mitfavorit Hussain Besou Fünfter in der U10, beide punktgleich mit den Drittplatzierten.

Werbung

Rundenbeginn in Apolda. | Foto: Bernd Vökler/Schachbund

Lara Schulze hatte die entscheidende Partie in der vorletzten Runde gegen die bis dahin Führende und am Ende punktgleiche Alicja Sliwicka gespielt. Dieser Sieg sicherte der frischgebackenen Deutschen Schnellschachmeisterin die Ausgangsposition, aus der heraus sie in der neunten und letzten Runde nichts mehr anbrennen ließ:

https://www.laraschulze.de/post/ich-bin-europameisterin

Endstand U16 und U20w via Schachbund:

Rg.TitelNameLandEloPkt.Wtg1Wtg2
1FMAlexander KrastevGER242370,545
2 Artem LutskoUKR241870,543,5
3CMAtakan Mert BicerTUR23756,5043,5
4 Vasileios FragkosGRE19236,5039
5CMAaravamudhan BalajiENG22176,5039
6 Kirill PutrenkoRUS22006046,5
7 Shiroghlan TalibovAZE21486045,5
8FMTymon CzernekPOL21636045
9 Mikayel RostomyanARM21486043,5
10 Anton KirillovRUS20596043,5
Rg.TitelNameEloLandPkt.Wtg1Wtg2
1FMLara Schulze2250GER715
2WIMAlicja Sliwicka2304POL706
3WIMAnna Afonasieva2227RUS6,505
4WFMMariya Nosacheva2239RUS604
5FMEna Cvitan2260CRO4,50,53
6WGMViktoria Radeva2314BUL4,50,52
7WFMSude Hereklioglu1905TUR403
8 Aytaj Heydarova1637AZE302
9 Denisa-Andreea Bucur2049ROU201
10 Sophie Konecny1864AUT0,500

(Titelfotos: Thorsteinn Magnusson/Reykjavik Open, Deutscher Schachbund)

4 2 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Walter Rädler
Walter Rädler
1 Monat zuvor

Gratulation, das finde ich super! Lara Schulze ist mit ihrem Blog die einzige Spielerin, die so versucht, ihren Marktwert zu steigern. Alles Gute!

Gerhard Streich
Gerhard Streich
1 Monat zuvor

Vor 6 Jahren habe ich über Lara Schulze geschrieben, dass sie für ein junges Mädchen erstaunlich abgezockt sei. Da hatte sie einen Ratingpreis beim 21. Leine-Open gewonnen. Die Leine befindet sich dort, wo die Ihme nicht weit ist, also in Hannover. Es freut mich, dass ich mit meiner Einschätzung richtig lag und gratuliere Lara herzlich zum Titelgewinn. – Ob Alexander Krastev genauso abgezockt Schach spielt, kann ich nicht beurteilen, meine Anerkennung ist ihm auf jeden Fall sicher.
Meinen Kurzbericht über das 21. Leine-Open im April 2015 findet ihr hier:
https://www.schachfreunde-hannover.de/dennes-abel-gewinnt-21-leine-open/

trackback

[…] Schachbund Runde 7 Bericht Deutscher Schachbund Runde 8+9 Abschlussbericht Deutscher Schachbund Bericht Perlen vom Bodensee Bericht […]