Vogel vs. Keymer

Einen Titel, der Vincent Keymer noch fehlt, hat Roven Vogel schon: Weltmeister. Sechs Jahre ist es her, da gewann der heute 21-Jährige in Porto Carras nach einem fantastischen Endspurt mit sechs Siegen am Stück die U16-Weltmeisterschaft. In diesen Tagen spielt Vogel bei den Herren die Europameisterschaft, wo er mit seinen 21 Jahren noch als Youngster durchgeht. Am heutigen Montag trifft er in Reykjavik auf jemanden, der noch jünger ist, so jung, wie Vogel war, als er 2015 Weltmeister wurde. Und es wird die aus deutscher Sicht zentrale Partie der fünften Runde: Roven Vogel gegen Vincent Keymer. (Zur Liveübertragung)

Wahrscheinlich werden Roven Vogel und Vincent Keymer im Januar 2022 in Wijk an Zee erneut aufeinandertreffen. Roven Vogel hat sich 2020 durch seinen Sieg im C-Turnier für das B-Turnier qualifiziert, zu dem aller Voraussicht nach auch Vincent Keymer eingeladen werden wird. “Für mich wird es das größte und stärkste Turnier jemals”, sagte Vogel nach seinem Sieg im Gespräch mit dieser Seite (siehe Link oben). Da dachte er allerdings noch, dieses größte und stärkste Turnier stehe ihm im Januar 2021 bevor. Das hat sich nun aus bekannten Gründen um ein Jahr verschoben.
Roven Vogel (l.) und Vincent Keymer. | Fotos: Thorsteinn Magnusson/Reykjavik Open
Vogel gegen Syvuk: Nach 24.d6! brach die schwarze Stellung zusammen.

Dass nach vier Runden in Reykjavik die Großmeister Huschenbeth, Nisipeanu, Fridman, Keymer mit 3/4 Tuchfühlung zur Tabellenspitze halten, ist zumindest keine Überraschung. Nur dass der Name Vogel Teil des Quintetts der 75-Prozentigen ist, war nicht zu erwarten.

Redlich verdient hat es sich Roven Vogel allemal. In einem scharfen, zweischneidigen Königsinder besiegte er den ukranischen GM Vitaly Syvuk (Elo 2589) in der vierten Runde sehenswert. Als Lohn gibt es heute den Vergleich mit Vincent Keymer.

Ansonsten war die vierte Runde aus deutscher Sicht, na ja, durchwachsen. “Mister 100 Prozent” Niclas Huschenbeth erfreute sich als Schwarzer in einem undurchsichtigen Sizilianer gegen Robert Hovhannisyan feiner Kompensation für einen Bauern, den Huschenbeth lieber hergegeben hatte, anstatt sich daran zu klammern. Nur behielt der Armenier einfach seinen Mehrbesitz, ohne selbst etwas herzugeben, und gewann schließlich ein Endspiel, das Huschenbeth nicht hätte verlieren müssen.

Huschenbeth ist jetzt ins Feld der Verfolger zurückgefallen, während Hovhannisyan als einziger verbliebener 100-Prozentiger das Feld anführt. Mit 4/4 und prächtiger Buchholz-Wertung könnte er sich jetzt schon in den World Cup remisieren. Sieben halbe Punkte aus den nächsten sieben Partien würden reichen – wenn die Gegner das denn zulassen.

Blübaum gegen Demchenko nach 24.Ta4.

Matthias Blübaum hatte gegen Anton Demchenko (den Leser dieser Seite als Keymerbesieger kennen) eine Qualität mehr, die Maschine war happy. Der Mensch allerdings vermag zu ahnen, in welche Not die schwarzen Gäule den weißen Monarchen zu bringen vermögen, wenn sie vereint über den aufgeweichten weißen Königsflügel herfallen. Ein Rechner hätte Blübaums Stellung nie und nimmer verloren, wahrscheinlich sogar gewonnen, aber aus menschlicher Sicht war die weiße Perspektive nicht erfreulich, zumal bei runtertickender Zeit.

Blübaum steht jetzt ebenso wie seine 2600er-Kollegen Rasmus Svane und Alexander Donchenko bei 2,5/4, damit werden diese drei nicht vollständig zufrieden sein. Heute ab 17 Uhr bekommen sie die Gelegenheit, einen vollen Punkt draufzulegen.

Mit Liviu Dieter Nisipeanu bekommt ein weiterer Spieler der unter deutscher Flagge spielenden Delegation Gelegenheit, dem Blübaum- und Svanebesieger Velimir Ivic die Grenzen aufzuzeigen, eine Partie, die auch für Vincent Keymer von Interesse ist. Unter anderem mit dem Serben konkurriert Keymer um den Gewinn des U20-Preises, der ein Ticket für das Grand Swiss in Riga bedeutet.

17 Uhr geht es los, Liveübertragung hier. Die vollständigen Paarungen der fünften Runde für die deutsche Delegation (via chess-results.com):

GMNisipeanu Liviu-Dieter267133GMIvic Velimir2571
GMHuschenbeth Niclas259233GMGrandelius Nils2666
GMFridman Daniel262133GMBjerre Jonas Buhl2550
GMKeymer Vincent260233IMVogel Roven2441
GMBluebaum Matthias26743FMJuksta Karolis2438
GMKozak Adam2504GMDonchenko Alexander2657
GMSvane Rasmus2615IMGavrilescu David2477
GMNguyen Thai Dai Van2588IMGrigorian Spartak2448
GMSanal Vahap2557IMLubbe Nikolas2427
GMDeac Bogdan-Daniel263922FMKrastev Alexander2389
GMHjartarson Johann251922Humburg Philipp2245
Saraci Korab215422FMKoellner Ruben Gideon2418
IMFruebing Stefan2406Halldorsson Jon Arni2115
FMLorscheid Gerhard2202FMVan Hoolandt Patrick2010
Wecker Martin2195Moller Agnar T1932
Koellner Aaron Noah224811Jonsson Olafur Gisli1800
Butenandt Svenja203611Hjaltason Elvar Orn1702
3.7 3 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments