Schach! Schlagen! Drohen!

Das härteste Auftaktprogramm bei der Kaderchallenge hatte Niclas Huschenbeth. Zum Auftakt gegen die Nummer zwei der Setzliste, danach gegen die Nummer eins. Mit dem Ergebnis dieser beiden Partien wird er nicht vollständig zufrieden sein. Nachdem Huschenbeth sich in der ersten Runde fast sieben Stunden und 100 Züge lang Alexander Donchenko vom Leib gehalten hatte, fehlte ihm in der zweiten Runde die Kraft und Genauigkeit für eine weitere erfolgreiche (Abwehr-)Schlacht gegen Matthias Blübaum.

Auch Donchenko wird nicht ganz zufrieden sein. Zwei Mal war er am Drücker (gegen Huschenbeth und Engel), zwei Mal reichte es nicht für den vollen Punkt. Die Doppelrunde am heutigen Mittwoch begann Donchenko mit einem schnellen Schwarzremis gegen Dennis Wagner.

Elo-Favorit Blübaum wiederum ist zurück im Turnier. Seiner überraschend glatten Auftaktniederlage gegen Frederik Svane ließ er (unter freundlicher Mithilfe seines Gegenübers) einen ebenso glatten Sieg gegen Niclas Huschenbeth folgen. Zuschauer sahen das Kuriosum eines schwarzen Königs, den Blübaum bis auf die erste Reihe trieb, um ihn dort zu erlegen.

Frederik Svane hat derweil mit einem ungefährdeten Schwarz-Remis gegen Andreas Heimann gezeigt, dass er keine Eintagsfliege ist. Nach dem Männer- hat jetzt auch das Frauenturnier eine alleinige Spitzenreiterin. Jana Scheider führt das Turnier mit zwei Punkten aus zwei Partien an.

Turnierchef Kevin Högy hat aus der zweiten Runde das gehaltvolle Remis zwischen Elisabeth Pähtz und Josefine Heinemann kommentiert. Bei Högy lernen wir unter anderem, in welcher Reihenfolge es bei der Varianteberechnung mögliche Züge zu prüfen gilt: Schach! Schlagen! Drohen! Lektüre wärmstens empfohlen.

Am heutigen Mittwoch setzen die Herren das Turnier mit einer Doppelrunde fort. Nach der Vormittagsrunde geht es um 16 Uhr weiter. Parallel spielen die Damen die dritte Runde. Liveübertragung hier.

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments