GM Jonas Lampert

Vier Internationale Meister mit einem großmeisterlichen Elo jenseits der 2500 sind in der deutschen Rangliste geführt. In der nächsten Liste werden es drei sein. Jonas Lampert wird nicht gestrichen, er hat auch nicht mit dem Schach aufgehört, im Gegenteil. Lampert hat jetzt seinen Schach-Titel seiner Spielstärke angepasst. Ab sofort firmiert er unter GM Jonas Lampert.

In der nächsten Liste wird wahrscheinlich Christopher Noe elostärkster deutscher IM sein.

Nachdem er sein 1. Staatsexamen absolviert hatte, begab sich der Hamburger Bundesligaspieler sogleich Richtung Slowenien, um beim Vasja-Pirc-Gedenkturnier in Sachen Schach tätig zu werden. Und er legte los wie die Feuerwehr, obwohl er es gleich zu Beginn mit den drei teilnehmenden GM zu tun bekam. Nach 6 von 9 Runden standen 5,5 Punkte zu Buche, mehr als die halbe Miete. Mit zwei Remisen konnte Lampert gemütlich austrudeln, und am Ende stand immer noch eine 2633-Performance. Neben dem GM-Titel bringt Lampert 11 Elopunkte mit nach Hause.

Die junge Hamburger Meisterriege, Jonas Lampert (2.v.l.) mittendrin. | Foto: David Hennig

Jonas Lampert hat als Siebenjähriger Schach gelernt, seit der U10 spielt er Deutsche Meisterschaften. 2013 sicherte er sich den Titel in der U16, schon im Jahr darauf folgte der IM-Titel. 2017 beim Super-Open auf der Isle of Man fiel Lampert unter anderem mit einem Remis gegen Viswanathan Anand auf. Seine zweite GM-Norm erzielte er Anfang 2018, als er das Staufer Open gewann.

Wer Pläne, Ideen und Konzepte in der Abtauschvariante des Damengambits verstehen möchte, der wende sich an Jonas Lampert. Der veröffentlichte Ende 2018 diese ChessBase-DVD mit einem strategischen Weißrepertoire.
2.5 6 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments